Landratsamt statt Schule: Zukunftstag in der Kreisverwaltung kam gut an


Bild zur Meldung: Landratsamt statt Schule: Zukunftstag in der Kreisverwaltung kam gut an



22 Schülerinnen und Schüler besuchten Landratsamt in Senftenberg

 

Unterricht mal anders: Anstatt in der Schule zu „Pauken“ einen Tag lang einen ausgiebigen Blick hinter die Kulissen einer Kreisverwaltung werfen – diese Gelegenheit nutzten am Donnerstag, den 27. April Schülerinnen und Schüler von Schulen aus Senftenberg, Calau, Ruhland und dem Landkreis Elbe-Elster. Im Rahmen des 12. Brandenburgischen Zukunftstages für Mädchen und Jungen besuchten 22 Acht- und Neuntklässler das Landratsamt im Dubinaweg in Senftenberg.

 

Nach der Begrüßung durch Personalamtsleiterin Angela Lehnert, dem Vorstellen des Landkreises und der Berufsausbildung des Verwaltungsfachangestellten – welche der Landkreis in jedem Jahr mehreren jungen Frauen und Männern ermöglicht - ging es auch schon los: Auf dem knapp vierstündigen Programm standen verschiedene Stationen, die es im Laufe des Vormittags zu entdecken galt.

Dabei statteten die Gäste unter anderem dem Labor des Veterinäramtes, der Kommunalaufsichtsbehörde, der Vergabestelle, der Post, der Vervielfältigung und dem Bürgerbüro einen Besuch ab und informierten sich in Sozial-, Jugend-, Personal-, Schulverwaltungs- und Kulturamt und in der IT-Abteilung über die jeweiligen Aufgabenschwerpunkte. Auch das Gespräch mit der Kreiswahlleiterin für die bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen am 25. Mai, Petra Borchel, kam bei den Jugendlichen gut an.

 

Organisiert und ausgestaltet wurde der Brandenburgische Zukunftstag wie bereits im Vorjahr durch die Auszubildenden der Kreisverwaltung, welche die Mädchen und Jungen zu den einzelnen Stationen begleiteten und ihnen von den Ausbildungsinhalten und Anforderungen berichteten. In den jeweiligen Ämtern und Sachgebieten nahmen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die jungen Besucherinnen und Besucher in Empfang und gaben ihnen einen Einblick in die jeweiligen Tätigkeiten und Schwerpunkte.

 

Neben einem bunten Quiz, bei dem es galt, Fragen zu den einzelnen Anlaufpunkten zu beantworten, wartete im weiteren Verlauf noch ein ganz besonderer Höhepunkt auf die Schülerinnen und Schüler des Friedrich-Engels-Gymnasiums in Senftenberg,  der Bernhard-Kellermann-Oberschule Senftenberg, der Dr.-Otto-Rindt-Oberschule in Senftenberg, der Robert-Schlesier-Oberschule in Calau, der Geschwister-Scholl-Schule in Ruhland sowie der Evangelischen Oberschule Doberlug-Kirchhain und des Elsterschloss-Gymnasiums in Elsterwerda: So ließ es sich auch Landrat Siegurd Heinze nicht nehmen und lud die jungen Gäste zu einer lockeren Frage-Antwort-Runde in den Beratungsraum im Dachgeschoss des Veterinäramtes ein. Ein Angebot, das die Acht- und Neuntklässler gerne annahmen.

 

 

Foto: Elisa Eichhorn.

Weitere Informationen