Hintergrund Foto erstellt von natanaelginting - de.freepik.com
Banner Kreiserntefest 2022
 

Digitalfunk- Umrüstung hat begonnen


Bild zur Meldung: Digitalfunk- Umrüstung hat begonnen



Der Startschuss ist gefallen: Über 200 Fahrzeuge von Brandschutz sowie Katastrophen- und Rettungsdienst im Landkreis Oberspreewald-Lausitz werden in den kommenden Wochen von Analog- auf Digitalfunk umgerüstet. Bereits zu Anfang Mai sollen die Umbauarbeiten an den Fahrzeugen fertiggestellt sein. Nach dem Abschluss der schrittweisen Umrüstung der Einsatzfahrzeuge in allen brandenburgischen Landkreisen sollen voraussichtlich im Frühjahr 2015 landesweit alle Geräte erstmals einheitlich in Betrieb genommen werden.

 

Momentan laufen im Feuerwehrgerätehaus in Lübbenau die Arbeiten an 24 Fahrzeugen aus der Stadt und den umliegenden Bereichen. Landrat Siegurd Heinze, Frank Stolper, Direktor des Zentraldienstes der Polizei, die Erste Beigeordnete Grit Klug und Lübbenaus Bürgermeister Helmut Wenzel nutzten am Mittwoch, den 13. März 2014 die Möglichkeit und verschafften sich im Gespräch vor Ort einen Überblick über den Fortgang der Arbeiten.

 

In den kommenden Wochen werden nach den Fahrzeugen des Brandschutzes auch die Katastrophenschutzfahrzeuge und RTW und KTW des Rettungsdienstes umgerüstet. Beginnend mit dem Norden des Landkreises werden die Arbeiten in der 19. Kalenderwoche im Süden des Landkreises abgeschlossen sein.

 

Foto: Jörg Blaeßius (3.v.l.) von der seltronik Nachrichtentechnik GmbH erklärt den Anwesenden die Geräte, die er und sein Team im Auftrag der Firma Hertz derzeit im Feuerwehrgerätehaus in Lübbenau in 24 Fahrzeuge einbauen. Über 200 Fahrzeuge im Bereich Brandschutz, Katastrophenschutz und Rettungsdienst werden im Landkreis bis Anfang Mai von Analog- auf Digitalfunk umgerüstet.

 

 

Weitere Informationen