Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Zum „Einsatz“ in den Kindergarten - Fahrzeugübergabe der besonderen Art


Bild zur Meldung: Zum „Einsatz“ in den Kindergarten - Fahrzeugübergabe der besonderen Art



Kindergartenkinder erkundeten Rettungsdienst-und Katastrophenschutz-Fahrzeuge

 

Dass die zum Ende des vergangenen und Beginn des neuen Jahres eingetroffenen Katastrophenschutz- und Rettungsdienstfahrzeuge auch die jüngsten Bewohner des Landkreises von sich überzeugen, davon machte sich Landrat Siegurd Heinze am Montag, den 27. Januar  2014, gemeinsam mit Vertretern der SEE Sanität Lauchhammer und Senftenberg, des Sachgebiets Rettungsdienst, Brand- und Katastrophenschutz  des Landkreises sowie Vertretern des DRK-Kreisverbandes Lausitz e.V. im „Öko-Kinderhaus Bummi“ in Lauchhammer ein umfassendes Bild.

 

Sowohl die zwei neuen RTW als auch die zwei neuen Mannschaftstransportwagen der Schnelleinsatzeinheiten Sanität Senftenberg und Lauchhammer, welche die Helfer im Ernstfall zum jeweiligen Einsatzort bringen, standen bei dem Termin zur „Abnahme“ durch die Jungen und Mädchen bereit.

Vor Ort konnten sich die Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren von den jeweiligen Vertretern der Fahrzeuge die Aufgaben des Rettungs- und Sanitätsdienstes erklären lassen und das Innenleben der zwei neuen, mit hochwertiger Medizintechnik und dem sogenannten POWER-LOAD-System ausgestatteten Rettungswagen sowie der zwei neuen Mannschaftstransportwagen erkunden.

Sogar zu einer „Probefahrt“ auf dem „Stair-Pro“ - einem Spezial-Stuhl, welcher den problemlosen Transport von Menschen treppauf und treppab ermöglicht - sowie zu einem Ausflug in die Fahrerkabinen luden die anwesenden Kameraden und Helfer ihr staunendes Publikum gerne ein.

Die neuen RTW sind nach der offiziellen Übergabe im Kindergarten zukünftig in den Rettungswachen Lauchhammer und Jannowitz stationiert. Ab Freitag, den 31. Januar werden sie dann erstmals im Einsatz auf den Straßen des Landkreises unterwegs sein.

.

„Die Kinder waren schon die ganzen letzten Tage über neugierig und haben auf diesen Termin hin gefiebert. Passend zum Besuch der Krankenwagen und des Katastrophenschutzes behandeln wir gerade Themen wie beispielsweise „Erste Hilfe“ und das Verhalten im Notfall“, verriet Cordula Rother, Leiterin der Einrichtung.

 

Weitere Informationen