Manuel Soubeyrand betritt „seine“ Neue Bühne im Herbst 2014


Bild zur Meldung: Manuel Soubeyrand betritt „seine“ Neue Bühne im Herbst 2014



Verbandsversammlung bestellt Esslingener zum neuen Intendanten

 

Jetzt ist es offiziell: Manuel Soubeyrand, derzeitiger Intendant der Württembergischen Landesbühne in Esslingen, soll zum 1. September des kommenden Jahres die künstlerische Leitung des Theaters „Neue Bühne“ Senftenberg übernehmen.

Am Donnerstag, den 21. November 2013, entschieden die Verbandsräte des Zweckverbandes Niederlausitzer Theaterstädtebund – Neue Bühne Senftenberg im Rahmen der Verbandsversammlung über seine Bestellung zum neuen Intendanten des renommierten Lausitzer Schauspielhauses. Bereits in den kommenden Wochen soll der 56-Jährige seinen Anstellungsvertrag erhalten.

 

 

Der Esslingener, der seit 2004 die künstlerische Leitung der dort ansässigen Württembergischen Landesbühne verantwortet und unter anderem auf langjährige Erfahrungen als Schauspieler am Berliner Ensemble, als Lehrbeauftragter mehrerer namhafter Hochschuleinrichtungen, Regisseur an zahlreichen renommierten Theatern sowie eine Tätigkeit als Schauspieldirektor und Chefregisseur bei der „Die Theater Chemnitz GmbH“ verweisen kann, setzte sich im Bewerbungsprozess gegen insgesamt 29 weitere hochkarätige Kandidatinnen und Kandidaten durch. Im Ergebnis der im September geführten Gespräche mit fünf der Bewerberinnen und Bewerber sprach sich die eigens gebildete Findungskommission, in der unter anderem auch die Verbandsräte Landrat Siegurd Heinze und Bürgermeister Andreas Fredrich mitwirkten, einstimmig für Manuel Soubeyrand aus.

 

„Wir sind überaus dankbar für die Leistungen, die der bisherige Intendant Sewan Latchinian seit dem Beginn seiner Tätigkeit vor knapp zehn Jahren am Theater „Neue Bühne“ erbracht hat und noch bis zum Ablauf seines Vertrages im August 2014 erbringen wird. Die Erfolgsgeschichte des Theaters fortzuschreiben und sie in Zukunft womöglich sogar um einige weitere spannende Kapitel zu ergänzen, ist sicherlich keine leichte Aufgabe. Wir sind jedoch zuversichtlich, der Öffentlichkeit mit Herrn Soubeyrand einen Intendanten präsentieren zu können, der dieser anspruchsvollen Herausforderung gewachsen ist“, versicherten Landrat und Bürgermeister im Anschluss an die Verbandsversammlung am Donnerstagmorgen.

 

Auch der zukünftige Intendant selbst zeigte sich voller Vorfreude im Bezug auf seine bevorstehende Tätigkeit in der Lausitz: „Seit vielen, vielen Jahren war und ist mir das Senftenberger Theater eine vertraute Größe. Die „Neue Bühne“ hat sich längst zum künstlerischen Mittelpunkt einer ganzen Region entwickelt. Sie leistet einen wichtigen Beitrag als Mutmacher und Sinnstifter in schweren Zeiten und setzt darüber hinaus Zeichen für Hoffnung, Perspektive und Zukunft. Ich werde all meine Kraft, Energie und Phantasie als Theaterleiter, Regisseur und Schauspieler dafür einsetzen, damit die „Neue Bühne“ weiterhin die zentrale Säule im kulturellen Angebot Senftenbergs und seiner Region bleibt“, erklärte Manuel Soubeyrand.

 

 

Weitere Informationen