Noch freie Plätze für Motorkettensägenlehrgänge



Möchten Privatpersonen Bäume fällen oder bereits gefälltes Holz mit der Kettensäge bearbeiten, sollte beachtet werden, dass es laut aktueller Rechtsprechung dafür eines Kettensägescheins bedarf. Die Kreisvolkshochschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz bietet in der Jahnstraße 32 in Senftenberg dementsprechend kleine und große Motorkettensägenlehrgänge für Brennholzselbsterwerber an.

Der „kleine" Motorkettensägenlehrgang findet am 6. Und 7. Dezember statt. Er vermittelt Grundkenntnisse beim Arbeiten mit der Motorkettensäge. Teilnehmende erlernen dabei den Umgang beim Fällen, Sägen und Entastungstechniken unter Spannung von schwachem und mittelstarkem Holz.

Der große Motorkettensägenlehrgang findet vom 2. bis zum 5. Dezember statt. In drei Modulen werden theoretische und praktische Grundkenntnisse beim Arbeiten mit der Motorkettensäge, Sägen am liegenden Holz, einschl. der Bearbeitung von Holz in Spannung und Fällen und Entasten von Bäumen, erworben.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer beider Kurse müssen mindestens 18 Jahre alt sein. Die notwendigen Ausrüstungen werden während der Kurse zur Verfügung gestellt. Nach erfolgreicher Kursteilnahme erhalten die Kursteilnehmer eine anerkannte Lehrgangsbescheinigung.

Anmeldungen werden telefonisch unter 03573 8103-0 oder direkt vor Ort in der Verwaltung in der Senftenberger Joachim-Gottschalk-Straße 22 sowie in den

Geschäftsstellen in Senftenberg (Jahnstraße 32) und Lübbenau (Richard-Wagner-Straße 39a) entgegen genommen. Eine Übersicht über alle Kurse kann auch auf der Internetseite unter www.vhs-osl.de eingesehen werden.

Weitere Informationen