Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Zaubernüsse, Turban und Silberkleid – wer die Filmrequisiten der DEFA-Märchen im Spreewald-Museum sehen will, muss sich beeilen



(mosl).  Die drei Zaubernüsse, die Aschenbrödel in dem DEFA-Märchenklassiker das Glück bringen, das traumhafte Kleid in dem Sie am Ende Ihren Prinzen heiratet oder die riesige Haube der Stiefmutter – die Sonderausstellung „DEFA-Märchen-Traumfabrik“ zeigt viele unvergessene Märchenrequisiten. Wer die Ausstellung im Spreewald-Museum Lübbenau noch sehen will, muss sich beeilen, denn die Märchenwelt startet in den letzten Monat. Noch bis 3. November 2013 kann man im Torhaus in der Lübbenauer Altstadt besondere Ausstellungsstücke entdecken, durch die Märchenkulissen wandeln und Filmausschnitte sehen. Hier warten zauberhafte Ausstellungsstücke vom exotischen Kostüm des kleinen Muck mit seinem Turban, den bestickten Schuhen und dem Stöckchen mit dem Löwenknauf bis zum Modell des Froschkönigs, den im Film ausgeklügelte Tricktechnik zum Leben erweckte, auf die Besucher.

 

Schon vormerken können sich Märchenfans das erste Novemberwochenende. Zum Abschluss der Ausstellung wird es ein Märchenwochenende für die ganze Familie geben, mit einer langen Nacht der Märchen am Freitag, 01. November und der Filmvorführung des DEFA-Klassikers „Schneeweißchen und Rosenrot“ am Samstag, 02. November. Zum Film wird auch die Schauspielerin Katrin Martin kommen wird, die in der Rolle der Rosenrot unvergessen ist.  

Weitere Informationen