Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Märchenhaftes im Spreewald-Museum


Bild zur Meldung: Märchenhaftes im Spreewald-Museum



Aschenbrödel, Frau Holle und Rotkäppchen: das Spreewald-Museum in der Lübbenauer Altstadt macht diesen Sommer zur Märchenzeit. Unvergessene Kostüme und Requisiten von Aschenbrödels drei Zaubernüssen bis zu den bestickten Schuhen des Kleinen Muck sind hier zu entdecken. Bis zum 3. November zeigt das Museum des Landkreises Oberspreewald-Lausitz die Ausstellung mit exklusiven Stücken aus dem derzeit geschlossenen Filmmuseum in Potsdam und dem Kostümfundes der DEFA- Filmstudios. Am kommenden Samstag, 11. Mai erwartet die Besucher ein erster Höhepunkt, wenn ab 17.30 Uhr der DEFA-Filmklassiker „Rapunzel“ von 1988 im Museum gezeigt wird. Zu diesem Anlass kommt auch Regisseurin Ursula Schmenger und erzählt, wie der bekannte Märchenfilm entstanden ist.

 

Die Sonderausstellung bringt die Besucher an typische und altbekannte Schauplätze der Märchenwelt. Durch den Brunnen geht es in eine andere Welt und auch im dunklen Wald passieren ungeahnte Dinge. Ob bei Frau Holle, Aschenbrödel oder Schneeweißchen und Rosenrot, die Figuren erleben ihre Abenteuer immer an den gleichen typischen Märchenorten. Im Thronsaal begegnet den Märchenfiguren Macht und Reichtum und der kleine Muck findet in einer fernen, exotischen Welt sein Glück. Die Ausstellung gibt einen Einblick in die Entstehung der Märchenfilme und zeigt zum Beispiel, wie Tricktechnik funktioniert.

 

Das Spreewald-Museum bietet ein umfangreiches Begleitprogramm mit Filmvorführungen und Expertengesprächen für alle, die in die DEFA-Märchenwelt eintauchen wollen. Jeden letzten Mittwoch im Monat starten um 15.30 Uhr offene Führungen durch die Ausstellung. Kinder und Familien können sich schon den 10. August merken, wenn das Figurentheater von Moritz Trauzettel Dornröschen spielt. Für Kindergruppen gibt es ein besonderes Erlebnisangebot zur Ausstellung. Nach einer spannenden Märchenführung basteln die Kinder ihre Lieblingsfiguren für ein historisches Papiertheater.

 

Aktuelle Informationen zur Ausstellung und den Veranstaltungen gibt im Internet unter: http://www.museums-entdecker.de

Weitere Informationen