Deutschlands größter Nachwuchswettbewerb wird 50 Jahre alt - Im Januar startet der Wettbewerb „Jugend musiziert“ in allen Regionen bundesweit



Im Land Brandenburg starten im Januar/Februar die Regionalwettbewerbe des größten bundesdeutschen Musikwettbewerbs. Zum 50. Mal treten junge Musikschülerinnen und Musikschüler auch in Brandenburg an, um sich im Regional- , Landes- und Bundeswettbewerb mit Gleichaltrigen in ihrer Kategorie zu messen. In diesem Jahr ist der Wettbewerb ausgeschrieben in den Solowertungen für Streichinstrumente, Akkorde-on, Percussion, Mallets und Gesang (Pop) und in den Gruppenwertungen für Duo: Klavier und ein Blasinstrument, Klavier-Kammermusik, Vokal-Ensemble, Gitarren-Ensemble und „Besondere Ensembles: Alte Musik“.


Der wichtigste musikalische Nachwuchswettbewerb in Deutschland geht im Januar in eine neue Runde. Zugleich feiert Deutschlands größter Nachwuchswettbewerb 50-jähriges Bestehen und eine einzigartige Erfolgsstory. Die Attraktivität von „Jugend musiziert“ bei Schülerinnen und Schülern ist ungebrochen. In diesem Jahr haben sich im Land Brandenburg 770 junge Teilnehmer zu den drei Regionalwettbewerben angemeldet. Neben den beliebten Instrumenten wie Klavier, Flöte, Violine und Trompete sind auch die selteneren wie Oboe und Fagott im Wettbewerb vertreten. Auch eine Popularmusik-Kategorie ist wieder mit dabei: in diesem Jahr können junge Sängerinnen und Sänger im Bereich Pop und Jazz ihr Können demonstrieren.


Unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Matthias Platzeck starten die jungen Musiker im Alter von sieben bis 21 Jahren zunächst bei den drei Regionalwettbewerben im Land Brandenburg:

  • Regionalwettbewerb Süd in Senftenberg
    24.-26. Januar 2013
  • Regionalwettbewerb West in Rathenow
    25./26. Januar 2013
  • Regionalwettbewerb Nord/Ost in Beeskow
    15./16. Februar 2013

 

In zehn verschiedenen Kategorien finden 500 Wertungsspiele vor einer Fachjury statt. Sich mit anderen zu messen ist eine große Motivation für die jungen Musikschüler, die ehrgeizig an der Beherrschung ihres Instrumentes arbeite-ten. „Jugend musiziert“ ist für diejenigen Schüler, die sich präsentieren wollen. Im Vordergrund steht dabei das Miteinandermusizieren, nicht der Konkurrenzgedanke. Die Besucher sind herzlich eingeladen, sich selbst ein Bild von den Leistungen der Nachwuchsmusiker zu machen. Der Eintritt ist frei.

Der Wettbewerb gliedert sich in drei Phasen: Die Regionalwettbewerb finden, über das gesamte Bundesgebiet verteilt, im Januar/Februar 2013 statt. Die Besten der Regionalwettbewerbe nehmen im März an den Landeswettbewerben teil. Die ersten Preisträger auf Landesebene wiederum werden zum Bundeswettbewerb eingeladen, der zu Pfingsten in Erlangen, Fürth und Nürnberg ausgetragen wird.

Die Förderer der öffentlichen Hand im Land Brandenburg sind neben dem Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur die Kommunen des Landes. Über ein Drittel der Finanzierung erfolgt durch den Ostdeutschen Sparkassenverband, die Sparkassen-Finanzgruppe und weitere Sponsoren. Die Mittelbrandenburgische Sparkasse ist Hauptsponsor des Landeswettbewerbs. Die Regionalwettbewerbe werden jeweils von den Sparkassen ihrer Austragungsorte unterstützt, in diesem Jahr die Mittelbrandenburgische Sparkasse, die Sparkasse Niederlausitz und die Sparkasse Oder-Spree.

Alle Informationen rund um die Wettbewerbe, die Spielstätten, Ergebnisse und Preisträgerkonzerte im Anschluss finden Sie unter www.jumu-brandenburg.de

Alles über die Teilnehmer aus Ihrer Region erfahren Sie direkt bei den Regionalausschüssen „Jugend musiziert“.

Weitere Informationen