Sonnenblumen
Landratsamt in Senftenberg
Senftenberger See - Luftaufnahme
 

Lübbenau/Spreewald ist Gastgeber für Deutschen Trachtentag 2013


Bild zur Meldung: Lübbenau/Spreewald ist Gastgeber für Deutschen Trachtentag 2013



Vom 12. bis 14. April nächsten Jahres wird Lübbenau Gastgeber des „Deutschen Trachtentages 2013“ sein. Damit wird die Spreewaldstadt die zentrale Veranstaltung des Deutschen Trachtenverbandes (DTV) organisieren, dem mehr als zwei Millionen Mitglieder angehören und unter dessen Dach sich rund 2000 Trachtenvereine organisieren – darunter auch die 12 Landesverbände, die sich jedes Jahr auf dem Deutschen Trachtentag treffen.

Für drei Tage werden über einhundert Delegierte und Vertreter der einzelnen Landesverbände aus allen Teilen Deutschlands nach Lübbenau reisen, an den Sitzungen des DTV teilnehmen, Gespräche führen, Beschlüsse fassen und den Spreewald kennen lernen.

 

Der Zuschlag an Lübbenau wurde beim letzten Trachtentag auf der Insel Föhr bekanntgegeben, bei dem Christina Balke als Vertreterin der Stadt Lübbenau und Vereinsvorsitzende des Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V. sowie Andrea Pursche, Vereinsvorsitzende des Traditionsvereins „Rubisko“, anwesend waren. „Rubisko“ ist Mitglied im Mitteldeutschen Heimat- und Trachtenverband (MHTV), der für die Bundesländer Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Berlin zuständig ist. Der MHTV, die Spreewald-Touristinformation Lübbenau, der Verein Rubisko sowie die Stadt Lübbenau zeigen sich für den „Deutschen Trachtentag 2013“ in Lübbenau verantwortlich. Erste Details darüber wurden bereits im Rahmen des ersten Mitteldeutschen Trachtentages in Jüterbog besprochen. „Es ist an der Zeit, dass sich der Spreewald und die Lausitz auch bundesweit mit all ihren Vorzügen zeigen. Der Trachtentag ist da eine wunderbare Gelegenheit. Nicht umsonst haben wir den Zuschlag dafür erhalten. Schließlich umfasst das Gebiet der Sorben/Wenden mit der Nieder- und Oberlausitz die größte zusammenhängende Trachtenregion Deutschlands“, sagt Christina Balke.

 

„Wir bemühen uns seit Jahren, das sorbische/wendische Brauchtum in all seiner Vielfalt zu pflegen und zu bewahren. Die Trachten machen einen ganz wesentlichen Teil der sorbischen/wendischen Kultur aus, die nicht in Vergessenheit geraten darf. Zudem sind die Sorben/Wenden eine von vier anerkannten Minderheiten in Deutschland“, erklärt Andrea Pursche vom Verein „Rubisko“. Dieser hat sich darüber hinaus mit der niedersorbischen Festtracht um die „Tracht des Jahres 2013“ beworben. Die Tracht des Jahres 2013 wird auf dem deutschen Trachtentag gekürt.

 

„Sowohl der Trachtentag als auch die Aussicht auf die Ehrung zur Tracht des Jahres 2013 stellen für unsere Region ideale Gelegenheiten dar, den Spreewald und seine Besonderheiten bekannt zu machen und einheitlich zu präsentieren. Allein deshalb ist der Deutsche Trachtentag auch über die Verbandsgrenzen des DTV hinaus ein bedeutsames Ereignis für die Region“, betont Christina Balke.

 

Neben dem Deutschen Trachtentag, der praktisch als jährliche Versammlung der einzelnen Verbände fungiert, gibt es noch das Trachtenfest, das den typischen Volksfestcharakter aufweist. An dem diesjährigen Trachtenfest in Altenburg hat auch der Verein „Rubisko“ teilgenommen und dort die spreewaldtypischen Trachten präsentiert. 

 

Über die eingerichtete E-Mail-Adresse haben Interessierte die Möglichkeit, Fragen zu stellen, Anregungen zu geben und mit der Projektleitung in Kontakt zu treten. Weitere Informationen zum Deutschen Trachtenverband gibt es im Internet unter:

http://www.deutscher-trachtenverband.de/index.php/Bundesverband.html

 

Hintergrund

Deutscher Trachtenverband e.V. (DTV)

Der DTV ist mit seinen 12 Mitgliedsverbänden aus ganz Deutschland die größte Interessensvertretung der Heimat- und Trachtenvereine des Landes. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Verständnis für den Sinn der Pflege und Erhaltung von Tracht und Brauchtum zu fördern. Bei der Bekanntgabe des Ausrichters für den „Deutschen Trachtentag 2013“ waren Christina Balke als Vertreterin der Stadt Lübbenau und Vereinsvorsitzende des Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V. sowie Andrea Pursche, Vereinsvorsitzende des Traditionsvereins „Rubisko“, auf der Insel Föhr anwesend.

 

Tracht des Jahres

Um den Titel „Tracht des Jahres“ können sich Vereine aus ganz Deutschland bewerben, die einem Landesverband des DTV angehören. „Rubisko“ als Mitglied des Mitteldeutschen Heimat- und Trachtenverbandes e.V. hat sich mit der niedersorbischen Festtracht um diese Ehrung beworben.  Der Verein wurde 1998 mit dem Anliegen, das sorbisch/wendische Kulturgut, insbesondere die Trachten und das Brauchtum, zu pflegen und zu bewahren, gegründet. Die niedersorbische Tracht ist unverkennbar, beim Anblick wird unsere Reiseregion assoziiert. Höhepunkt des „Deutschen Trachtentages“ ist die Bekanntgabe der „Tracht des Jahres 2013“.  Sollte die niedersorbische Festtracht den Titel erhalten, wird die Tracht ein ganzes Jahr lang zu allen Trachtentagen oder -festen deutschlandweit vom Verein präsentiert.

 

Deutscher Trachtentag 2013

Für drei Tage werden über einhundert Delegierte und Vertreter der einzelnen Landesverbände aus allen Teilen Deutschlands nach Lübbenau reisen, an den Sitzungen des DTV teilnehmen, Gespräche führen, Beschlüsse fassen und den Spreewald kennen lernen. Höhepunkt des Wochenendes ist die Bekanntgabe der „Tracht des Jahres 2013“. Lübbenau hat sich beim Deutschen Trachtenverband e.V. (DTV) um diese Ehre beworben. Auf der Insel Föhr, beim Deutsche Trachtentag 2012, bekam Lübbenau den Zuschlag zur Ausrichtung des Deutschen Trachtentages vom 12. bis 14. April 2013.

 

Text & Foto: Spreewald-Touristinformation Lübbenau e.V.

Weitere Informationen