Schriftgröße: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Newsletter:
 
Brandenburg Vernetzt
VHS
Wunschkenzeichen
Museum OSL

 

Logo Netzwerk Gesunde Kinder

Geoportal klein

banner helpto

 

 

 

 

 

 

 

Kita "Kunterbunt" Calau

Vorschaubild

Träger: Stadt Calau

Am Spring 20
03205 Calau

Telefon (03541) 22 96
Telefon (03541) 8706975 Außenstelle im Haus der Begegnungen, Straße der Jugend 22 (ab 01.03.2017)

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.kita-calau.de

Öffnungszeiten:
Montag - Freitag: 6.00 - 18.00 Uhr

Leiterin:
Frau Ines Kubis

 logo__foerderverein_kita_kunterbunt.jpg

 

Unsere Kita ist ein kunterbuntes Haus für Kinder im Alter von 0-6 Jahren. Stolz sind wir auf unser umfangreiches und weitläufiges Außengelände von ca. 6000 m².

 


Aktuelle Meldungen

Kita Kunterbunt vorübergehend mit neuer Rufnummer

(08.01.2018)

Aus technischen Gründen kann es vorübergebend zu Problemen mit der Telefonverbindung der Kita Kunterbunt, Am Spring 20 (Tel.Nr. 2296) kommen.

 

Sollte dies der Fall sein, ist die Kita Kunterbunt alternativ unter der Mobilfunknummer:

 

 

0172/3752455

 

zu erreichen.

 

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Foto zu Meldung: Kita Kunterbunt vorübergehend mit neuer Rufnummer

Kita-Schließzeiten 2018

(07.11.2017)

Neu als Download die Schließzeiten der Kindereinrichtungen der Stadt Calau für das Jahr 2018:

 

- Kita Kunterbunt

- Hort Calau

- Kita Saßleben

- Kita Zinnitz

- Kita Werchow

 

 

[Elterninformation Schließzeiten 2018]

Mitmachprojekte - Calauer Schulanfänger im Rausch der Farben

(08.03.2017)

Ganz schön bunt ging es bei den zukünftigen Calauer Schulanfängern zu. Im Hort fand das gemeinschaftliche Mitmachprojekt der Grund- und Oberschule mit den Calauer Kindertagesstätten statt. Bei dem Kunstprojekt „Im Rausch der Farben“ konnten die Mädchen und Jungen mit knallbuntem Krepp, Farben, Murmeln oder Wattestäbchen ihre künstlerische Seite entdecken. In den zwei Häusern des Hortes wurden mehrere Kreativstationen aufgebaut, an denen die Kinder mit unterschiedlichen Farben und Materialien experimentierten. Die bunten Malereien wurden am Ende des Tages zu einer Collage verleimt. Die Kindertagesstätten der Ortsteile und die Kita in Calau starteten Anfang März mit dem ersten von vier Mitmachprojekten. Das Projekt wurde an drei Tagen mit über 60 Schulanfängern für das neue Schuljahr 2017/2018 durchfgeführt. In jedem Jahr werden die Mitmachprojekte für unsere Schulanfänger veranstaltet, um den Übergang von der Kita in die Grundschule zu erleichtern.

 

 

Foto zu Meldung: Mitmachprojekte - Calauer Schulanfänger im Rausch der Farben

Jung und Alt wieder unter einem Dach

(28.02.2017)

Seit dem 1. März werden wieder Kinder im Haus der Begegnungen betreut. Die Erzieherinnen Andrea Hering und Katja Warchold freuten sich schon am Eröffnungstag auf die ersten Kinder, die in der Außenstelle der Kita Kunterbunt zukünftig betreut werden sollen. Mit der Sanierung der Räume wurden 20 neue Krippenplätze im Erdgeschoss geschaffen. Ganz zur Freude von Renate Paschke. Die Leiterin der Seniorenbegegnungsstätte nahm diese Nachricht mit viel Begeisterung auf. Sie sieht die Zusammenarbeit mit der Außenstelle der Kita als echte Bereicherung. Somit ist das Haus der Begegnungen wieder zu einem Generationshaus geworden, das Jung und Alt unter einem Dach vereint.

 

 

 

Foto: Eröffnung der Außenstelle Kita Kuntebrunt am 28.02.2017, v.l.n.r.: Ines Kubis Leiterin der Kita Kunterbunt, Bürgermeister Werner Suchner, Renate Paschke Leiterin der Seniorenbegegnungsstätte, u.v.l. die Erzieherin Katja Warchold und Teamleiterin Andrea Hering

Foto zu Meldung: Jung und Alt wieder unter einem Dach

"Rasselbande" entdeckt das Ferienzentrum

(18.07.2016)

Die Jüngsten der Rasselbande aus der Kita “Kunterbunt“ in Calau verbrachten einen tollen Mittwoch im Ferienzentrum vor den Toren der Stadt. Nach einem kleinen Picknick erkundeten die Kinder das Gelände mit den vielen Spielmöglichkeiten und entdeckten eine Flaschenpost mit einer Schatzkarte.

 

Wir fanden einen richtigen Goldschatz, alle waren mächtig aufgeregt. Danach zeigten die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Calau, wie man Dosen mit einem Wasserstrahl umschießen kann. Wer Lust hatte durfte noch durch eine Wasserwand flitzen. Die Zeit verging wie im Flug und schon war nach einer leckeren Grillwurst eine gemütliche Mittagsruhe angesagt, an diesem Tag einmal draußen auf der Wiese. Zum Vesper verputzten alle noch leckeren Kuchen.

 

Es war ein schöner, aufregender Tag für alle Kinder. Wir möchten uns ganz herzlich für die Unterstützung der Feuerwehr beim Transport einzelner Kinder sowie der Mitgestaltung des Vormittags bedanken, insbesondere bei den Kameraden Riewa, Hentschel und Grahm, sowie bei Herrn Bareinz. Ein weiteres Dankeschön geht auch an die Eltern, die den Transport ihrer Kinder mittels Fahrgemeinschaften problemlos organisierten.

Foto zu Meldung: "Rasselbande" entdeckt das Ferienzentrum

Schnuppertag für Schulanfänger bei der Vorschulmesse der Carl-Anwandter Grundschule Calau

(27.05.2016)

Ab dem kommenden Schuljahr werden ca. 60 Schulanfänger in der Calauer Grundschule eingeschult. Um die neue Schule, die Lehrer und auch schon mal den Schulleiter kennenzulernen findet einmal jährlich zum Ende des Monats Mai die Vorschulmesse im Rahmen der Mitmachprojekte für unsere zukünftigen Schulanfänger statt. Zum Messeauftakt kamen alle Vorschüler aus den Kitas Zinnitz, Saßleben, Werchow und Calau in der Turnhalle zusammen. Die Kinder der Kitas aus den Ortsteilen wurden sogar mit dem Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr Calau abgeholt. Es wurde ein buntes Programm mit Clown Mario von der Kreativwerkstatt aufgeführt. Auf dem Schulhof wurden die Kinder von den Kooperationspartnern der Grundschule erwartet. An insgesamt elf Stationen wurde gestaunt, ausprobiert und nachgefragt. Mit dabei waren die Freiwillige Feuerwehr Calau, Kreisverkehrswacht OSL, DRK Rettungsdienst, LANDaktiv, die Stadtbibliothek, Sparkasse Niederlausitz, Oberförsterei Calau, Revierpolizei Calau, 1. SV LOK Calau e.V. und erstmals ein Ranger der Naturwacht Niederlausitzer Landrücken. Der Hort bereitete allen Kindern ein gesundes Frühstück zu. Parallel veranstaltete der Kreissportbund OSL und der HV Calau e.V. den Panda Schülercup in der Sporthalle an der Robert-Schlesier-Oberschule.                     

Schulleiter Dietmar Kuhring lobt die problemlose Zusammenarbeit zwischen den Kitaeinrichtungen, der Grundschule und dem Hort. Ein herzliches Dankeschön geht außerdem an die zuverlässigen Partner der einzelnen Stationen. Unterstützt wurde die Carl-Anwandter-Grundschule von der Freien Jugendhilfe Niederlausitz sowie Schülerinnen und Schüler der 9. Klasse der Robert-Schlesier-Oberschule. Damit sind die Schulanfänger bestens für das kommende Schuljahr gerüstet.

 

Foto zu Meldung: Schnuppertag für Schulanfänger bei der Vorschulmesse der Carl-Anwandter Grundschule Calau

Elterninformation: Streik in der Kita

(03.06.2015)

Aktuell - Stand 03.06.2015 - 11:00 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

nach Auskunft von Ver.di werden die Streiks unbefristet weitergeführt! Aktuell ist bekannt, dass die betroffene Einrichtung, die Kita „Kunterbunt“ bis einschließlich Freitag (05.06.2015) geschlossen bleibt. Ab Montag, 08.06.2015 wird der Dienstbetrieb wieder aufgenommen. Dabei handelt es sich lediglich um eine Streikunterbrechung, nicht aber um das offizielle Streikende.

 

 

Aktuell - Stand 29.05.2015 - 11:30 Uhr

 

Sehr geehrte Eltern,

nach Auskunft von Ver.di werden die Streiks auch nächste Woche unbefristet weitergeführt! Wir können bisher nur sicher sagen, dass die betroffene Einrichtung, die Kita „Kunterbunt“ bis einschließlich Mittwoch (03.06.2015) geschlossen bleibt. Wie es danach weitergeht, wissen wir noch nicht.

Es soll Anfang nächster Woche neue Verhandlungen geben, und wir als Stadt hoffen sehr, dass die Tarifpartner eine Einigung finden, damit dieser Streik ein Ende findet und nicht länger auf den Rücken der Eltern und vor allem der Kinder ausgetragen wird.

 

 

Bürgermeister

Werner Suchner

 

______________________________________________________________________

 

Eine Information zum Streikende erhalten Sie, sofern wir von Gewerkschaft ver.di in Kenntnis gesetzt worden sind.
Stand: 27.05.15, 12.00 Uhr

 

 


Was Eltern jetzt wissen sollten:

 

Worum geht es in diesem Tarifkonflikt?

Die Gewerkschaften fordern für alle Erzieherinnen und Erzieher eine höhere Eingruppierung von der Entgeltgruppe S6 in die Entgeltgruppe S10. Das Tabellenentgelt für die S6 liegt aktuell zwischen 2.590 Euro und in der Endstufe bei 3.289 Euro. Das Entgelt in der S10 beträgt beim Einstieg 2.857 Euro und in der Endstufe 3.973 Euro. Es geht im laufenden Tarifkonflikt weder um die konkrete Arbeitsbelastung in den Kitas, noch um die Arbeitszeit oder den Betreuungsschlüssel. Es geht pauschal um mehr Geld, obwohl die letzte Erhöhung des Tabellenentgeltes erst im März diesen Jahres stattfand und im Februar 2016 die Laufzeit des vereinbarten Entgelttarifvertrages ausläuft, was weitere Lohnforderungen erwarten lässt. Die kommunalen Arbeitgeber lehnen eine pauschale Erhöhung der Eingruppierung ab. Sie sind aber bereit, dort wo sich Änderungen bei den Anforderungen und Tätigkeiten ergeben haben, diese entsprechend zu honorieren. Dazu gehört unter anderem die Sprachförderung.
Quelle: www.kav-brandenburg.de

 

Wann beginnt der Streik in der Stadt Calau?

Da die Gewerkschaften (ver.di, GEW und dbb Tarifunion) zum bundesweiten Streik aufgerufen haben, können auch nur die Gewerkschaften darüber Auskunft geben, wann und für welchen Zeitraum gegebenenfalls die Kitas in Calau bestreikt werden. Aktuell hat ver.di alle Beschäftigten im Bereich des Sozial- und Erziehungsdienstes in Calau ab dem 28.05.2015 zum Streik aufgerufen!

 

Welche Einrichtungen werden  in Calau bestreikt?

Allgemein: Der Tarifkonflikt betrifft aktuell die Kita „Kunterbunt“.

Tagesmütter sind nicht betroffen.

Der Hort soll uneingeschränkt nutzbar sein.

 

Gibt es Geld zurück, wenn die Kita meines Kindes bestreikt wird?

Nein, die Elternbeiträge sind unabhängig vom Streik zu zahlen (höhere Gewalt), auch wenn die eigenen Kinder in der Einrichtung nicht betreut werden können. Die Stadt Calau hat den Streik nicht verursacht und kann ihn auch nicht beenden. Rechtliche Grundlage dafür ist die Gebührensatzung der Stadt Calau für die Inanspruchnahme von städtischen Kinderbetreuungsleistungen, konkret der Paragraf 3 Absatz 3 dieser Satzung, welcher wie folgt lautet:

"Vorübergehende Abwesenheit oder Erkrankung des Kindes lässt die Höhe der Gebührenpflicht unberührt. Nur bei Abwesenheit wegen Krankheit oder Kur über einen Zeitraum von jeweils mindestens vier zusammenhängenden Wochen wird die Monatsgebühr zu 50 % erhoben. Die Vorlage eines ärztlichen Attestes ist jedoch Bedingung."

 

Kosten, die den Eltern durch alternative Betreuungsleistung, Arbeitsausfall oder Inanspruchnahme von Urlaubstage entstanden sind, werden von der Stadt Calau nicht erstattet.

 

Stand: 26.05.15, 12.00 Uhr

[Elterninformation]

[Informationen der VKA zur Tarifrunde (mit aktuellem Stand)]

Foto zu Meldung: Elterninformation: Streik in der Kita

Calauer Schulanfänger im "Rausch der Farben"

(11.03.2015)

Zu bunt wurde es den zukünftigen Calauer Schulanfängern bei dem gemeinschaftlichen Mitmachprojekt im Hort nicht. Bei dem Farbprojekt "Im Rausch der Farben" konnten die Mädchen und Jungen ihre künstlerische Seite entdecken und die verschiedenen Techniken wie z.B die "Murmeltechnik" oder die "Kammtechnik" ausprobieren.

 

Daneben konnten die Kinder die Räumlichkeiten des Hortes kennelernen - ein weiterer Schritt zur Vorbereitung auf die Schule ab dem kommenden Schuljahr im September 2015!

 

 

Ein Gemeinschaftsprojekt der Carl-Anwandter-Grundschule, des Hortes & den Calauer Kitas!

[Internetseite der Carl-Anwandter-Grundschule]

Foto zu Meldung: Calauer Schulanfänger im "Rausch der Farben"

Erzieherinnen vertiefen die Zusammenarbeit

(29.09.2014)

Die pädagogischen Fachkräfte der KiTa „ Kunterbunt“ Calau und der Kindertageseinrichtung „Marjana Domaskojc“ Raddusch beteiligen sich seit September 2012 an dem Projekt „BeobAchtung und ErziehungsPartnerschaft“ in Trägerschaft des Jugendamtes des Landkreises OSL und der Unterstützung des BASF Schwarzheide.

 

Zur Festigung und Vertiefung der erworbenen Kenntnisse in diesem Projekt ist die Zusammenarbeit beider Einrichtungen ein wichtiges Ziel im Interesse aller Fachkräfte. Unter diesem Motto hatten uns die Kollegen aus der KiTa in Raddusch zum Besuch des „Waldhotels zum Kuckuck“ eingeladen. Wir wurden von der Leiterin Frau Murrer und ihren Mitarbeiterinnen herzlich begrüßt und erfuhren, was es mit dem Waldhotel auf sich hat. Gemeinsam mit den Eltern und der Gemeinde ist dieser Waldspielplatz auf dem schwarzen Berg entstanden. Die Kinder verbringen immer dienstags und im Frühjahr über mehrere Wochen hier ihre Waldtage und erleben die Natur ganz nah. Bevor wir auf Erkundungstour gingen, hörten wir die Sage vom schwarzen Berg, dem Schneider und dem Riesen.

 

Nach dem Rundgang begann der Erfahrungsaustausch. Die Teilnehmer bildeten Arbeitsgruppen und in einem World Café wurde das Thema „Portfolio“ diskutiert. Verschiedene Fragen wurden besprochen wie z. B.: Was bedeutet ein Portfolio für mich als Erzieherin? Welche Bedeutung hat es für die Eltern? Was ist es aus der Sicht des Kindes? und Was bedeutet es für eine gelungene Erziehungspartnerschaft?

Nach der gemeinsamen Auswertung und der Präsentation der Ergebnisse brauchten wir eine kleine Pause. Die Radduscher Kollegen verwöhnten uns mit selbstgebackenem Knäckebrot mit Kräuterquark und leckerer Holunderblütenlimonade, wir brachten selbstgebackenen Kuchen und Kaffee mit.

 

Anschließend fuhren wir in den Ort, um den Kindergarten zu besichtigen. Dieser wurde vor einigen Jahren umgebaut und neu gestaltet. Wir entdeckten viele Parallelen, aber auch Unterschiede. Um die Zusammenarbeit zu intensivieren  und im  fachlichen Austausch zu bleiben, laden die Calauer Fachkräfte die Radduscher Kollegen im nächsten Jahr in die KiTa „Kunterbunt“ ein.

 

Iris Hagedorn

Öffentlichkeitsbeauftragte der KiTa „Kunterbunt“ Calau

 

Foto zu Meldung: Erzieherinnen vertiefen die Zusammenarbeit

Calauer Kinder in Bewegung

(12.06.2014)

Immer in Bewegung mit Fritzi: So heißt der landesweite Kita-Wettbewerb, an dem sich am gestrigen Mittwoch etwa 200 Kinder aus den Calauer Einrichtungen beteiligt haben. Schlängellauf, Ballzielwurf, Seilspringen und Einbeinspringen waren die Disziplinen, die auf dem Gelände der Kita Kunterbunt zu absolvieren waren.

 

mehr...

Ein Wolf hat sich in die Calauer Kita "Kunterbunt" geschlichen

(02.05.2014)

Ein Wolf in einer Kindertagesstätte ist eigentlich selbstverständlich, denn das Märchen der Gebrüder Grimm "Der Wolf und die sieben Geißlein" oder vom "Rotkäppchen" kennt wohl jedes Kind. In der Calauer Kita "Kunterbunt" war jetzt Wolfsexperte Stephan Kaasche aus Hoyerswerda zu Gast und zeigte den Kindern, dass der Wolf gar nicht so böse ist, wie er im Märchen dargestellt wird.

 

mehr...

Der Schneemann

(17.01.2014)

Benni ist "Herr Holle"

 

Wir sind zwar mitten im Winter, doch irgendwie hat der dieses Jahr noch nicht viel von sich sehen lassen.

 

Statt Schnee gibt's nur Regen und jede Menge Matsch, außerdem ist es einfach viel zu warm.

 

Und weil gerade die Kinder darunter leiden, hatte Benni von der Benni und Marlitt Show am Morgen, sich was ausgedacht.

 

mehr...

Calauer bei der Kita-Olympiade

(19.06.2013)

Erstmals haben sich die Kitas aus Calau, Werchow, Saßleben und Zinnitz an der landesweiten Kita-Olympiade "Immer in Bewegung mit Fritzi" beteiligt. Der Wettbewerb wird von der Brandenburgischen Sportjugend organisiert. Rund 190 Mädchen und Jungen waren beim großen Sportfest in der Calauer Kita "Kunterbunt" in Bewegung.

 

mehr...

Mit der Feuerwehr in Calauer Kita?

(10.05.2013)

Calauer Feuerwehrleute sollen bei der Vergabe von Kita-Plätzen in kommunalen Einrichtungen einen Bonus erhalten. Das schlägt die Stadtverwaltung in einem Papier vor, in dem neue Regeln für den Kita-Zugang aufgestellt werden.

 

mehr...

"Rasselbande" gewinnt Malwettbewerb

(06.05.2013)

Das Frühlingsfest auf dem Bauernmarkt in der Mloder Straße in Calau wurde am Samstag zum großen Besuchermagnet für die ganze Familie. Frühlingshaftes Wetter lockte viele Calauer und Gäste aus nah und fern an.

 

mehr...

Mehr als 150 Eltern unterschreiben für die Calauer Kita "Kunterbunt"

(16.01.2013)

Die Ermittlungen in der Calauer Kita "Kunterbunt" sind abgeschlossen. Das teilte Oberstaatsanwältin Petra Hertwig am Dienstag auf Nachfrage mit.

 

mehr...

Weihnachtsmarkt in der Kita Kunterbunt

(24.12.2012)

In der Kita "Kunterbunt" Calau fand in der Vorweihnachtszeit ein kleiner Weihnachtsmarkt statt. Iris Hagedorn berichtet: Eigentlich war ja alles für den Aussenbereich geplant, aber auf Grund des schlechten Wetters verlegten die Erzieher das Geschehen kurzerhand in die Kita.

 

mehr...

8. Vernissage mit Bildern der Kita Kunterbunt

(06.08.2012)

Am 3. August eröffneten Kinder der Kita Kunterbunt im Info-Punkt Calau die 8. Vernissage zum Thema „Urlaub“.

Die großen Ferien sind für viele Brandenburger Familien vorbei und so haben Calauer Kinder, im Alter von 4 bis 6 Jahren, ihre Urlaubseindrücke in Bildern festgehalten.

Ausgangssituation für das Entstehen dieser Collagen und Bilder war ein Gespräch der Kinder zum Thema „Urlaub“.

Gemeinsam wurde das Erlebte ausgetauscht und einzelne Kinder sprachen über ihre Wünsche, wo sie gemeinsam mit ihren Eltern gern einmal ihren Urlaub verbringen würden.

Daraufhin kam der Wunsch von den Kindern, ihr Thema in Bildern zum Ausdruck zu bringen.

Die Erzieherin gab den Kindern den Auftrag, im Kreativraum sich umzuschauen und nach Materialien zu suchen, mit denen die Kinder ihre Bilder gestalten können.

 

Gemeinsam sammelten sie verschiedene Dinge aus dem vielfältigen Angebot der Kreativräume der Gruppen „Strolche“ und „Rasselbande“, bevor sie an das Gestalten ihrer Urlaubsbilder gingen. Die Kinder machten sich viele Gedanken, wie sie ihre Eindrücke und Vorstellungen darstellen können.

 

Maxi fährt gern mit ihrer Oma in den Zoo. Sie wusste, dass man dort viele Tiere beobachten kann. Juliane würde gern mal auf einem Kamel reiten und fragte, wo denn die Kamele leben.

Wie sieht eine Wüste aus und wie kann ich eine Palme malen? Viele Fragen tauchten auf und wurden gemeinsam beantwortet.

Sarah träumt davon einmal mit Delphinen im Meer zu schwimmen.

Sie hat in einem Film gesehen, dass Delphine aus lauter Neugier ganz nah an Schiffe

heranschwimmen.

Colin ist ein großer Fan von Fischen. Er will mit seinem Opa einmal Fische beobachten fahren. Am liebsten mag er Haie.

Frederike war schon einmal in einem richtig großen Hotel und hat die entsprechenden Farben des Gebäudes aus Buntpapier ausgeschnitten und auf das Bild geklebt.

Eva hat Luftpolster für die Wellen verwendet, weil die kleinen Blasen darauf wie Blubberblasen im Wasser aussehen.

Maja war mit ihren Eltern schon einmal wandern. Sie sagte, dass die Berge dunkel aussehen und die Menschen ganz klein darauf zu sehen waren.

 

Es sind sehr schöne und interessante Collagen von den Kindern entstanden.

Sie hatten viel Freude am Gestalten und wünschen allen Gästen ebenso viel Freude und Spaß beim Betrachten. Die Ausstellung ist bis Anfang Oktober im Info-Punkt in Calau zu sehen.

___________________________________________________

Nicht nur Einheimische besuchen oft die Ausstellungen im Info-Punkt. Auch Touristen, die eine Auskunft oder Souvenirs im Info-Punkt erhalten, nutzen oft die Ausstellung als kleine Verschnaufpause. In den letzten Tagen besuchten oft Touristen aus der Schweiz und Bayern die Stadt Calau. Die neuen Souvenirs, ein Kaffeepott mit Kalauer und Ansichtskarten mit Schusterjungen und Kalauer werden gut verkauft.

Foto zu Meldung: 8. Vernissage mit Bildern der Kita Kunterbunt

Urlaubsbilder von Calauer Kita-Kindern

(04.08.2012)

Mädchen und Jungen der Calauer Kita "Kunterbunt" stellen noch bis Anfang Oktober selbst angefertigte Bilder zum Thema Urlaub im Info-Punkt der Wohn- und Baugesellschaft Calau (WBC) aus. Kinder zwischen vier und sechs Jahren haben ihre Urlaubseindrücke aus diesem Sommer zu Papier gebracht.

 

mehr...

Rasselbande suchte Schätze

(13.07.2012)

Die Kinder der Rasselbande aus der Calauer Kita "Kunterbunt" haben kürzlich einen tollen Tag im Ferienzentrum Friedrichsfeld vor den Toren der Stadt Calau erlebt. Iris Hagedorn schreibt darüber an die Lokalredaktion: Nachdem die Kinder das Gelände ausgiebig erkundet hatten, ging es los zur Schatzsuche.

 

mehr...

Seit 25 Jahren in Calau ein freundliches Haus für Kinder

(05.06.2012)

Mit einer Festwoche hat die Kita "Kunterbunt" Am Spring in Calau das 25-jährige Bestehen der Einrichtung gefeiert. So zeigten bei einer Festveranstaltung Mädchen und Jungen mit einem kleinen Programm, was sie schon gelernt haben.

 

mehr...

Kita-Kinder lernen künftige Mitschüler beim Zeichnen kennen

(03.03.2012)

Unter dem Motto „Im Rausch der Farben“ hat die Carl-Anwandter-Grundschule Calau mit dem Hort, der Kita „Kunterbunt“ Calau, den Kitas Saßleben und Zinnitz und der Naturkita „Sonnenblume“ Werchow einen Kennenlern-Tag gestaltet. Schüler der 1. Klassen und künftige ABC-Schützen nutzten die zwei Tage, um gemeinsam Figuren zu gestalten. „Dabei wurden die Kinder auch an verschiedene Arbeitspraktiken bei der Gestaltung herangeführt, wie Zeichnen, Kleben und Stempeln“, erklärte Hortleiterin Kerstin Pietzig. „Im Vordergrund stand aber tatsächlich, dass die Kinder die Lehrer und Erzieher sowie sich untereinander kennen lernen.“

 

mehr...

Weg vom Bordstein, sonst gibt es Plattfüße

(23.06.2011)

 

Die tägliche Busfahrt zur Schule erfordert von den Kindern, aber auch von allen anderen Verkehrsteilnehmern hohe Aufmerksamkeit. Besonders im ländlich geprägten Raum
                                                         um Calau nutzen viele Schüler den Schulbus.

 

Peter Werner von der Verkehrswacht zeigte den Schulkinder an der Bushaltestelle in Werchow, dass beim Einschwenken der Schulbus bis über die Bordsteinkante reicht.

 

Um so wichtiger ist es, die Kinder noch vor dem ersten „Schulbustag“ an dieses sensible Thema heranzuführen und verkehrssicheres Verhalten zu lehren. An der Carl-Anwandter-Grundschule in Calau sind für die künftigen Schulkinder mehrere Stationen zum Thema „Sicherer Schulweg“ eingerichtet worden. Künftige Abc-Schützen der Kitas aus Werchow, Saßleben, Zinnitz und der Kita Kunterbunt aus Calau haben am Mitmach-Projekt teilgenommen. Schulleiter Dietmar Kuhring begrüßte gemeinsam mit den beiden künftigen Klassenlehrerinnen, Renate Thiel und Cornelia Richter, die mehr als 55 Kinder. Danach sind sie in kleinere Gruppen aufgeteilt worden.

Angst nehmen
Ein Roller-Parcours, Geschicklichkeitsübungen, ein Verkehrsquiz beziehungsweise das Verhalten an der Fußgängerampel sind mit der Polizei, den Mitarbeitern der Verkehrswacht und den Kita-Betreuerinnen geübt worden. Eine wichtige Station war dabei die Busschule.

„Mit der Busschule wollen wir in erste Linie den Kindern die Angst vor dem großen Fahrzeug nehmen und auf die wichtigen Verhaltensregeln im Schulbusverkehr hinweisen“, sagte Peter Werner von der Kreisverkehrswacht Oberspreewald-Lausitz (OSL).

Schulbusfahrer Gerhard Radonz vom Südbrandenburger Nahverkehr weiß um die Tücken bei neuen Schulkindern. „Erstklässler sind oft noch unsicher. Manche Kinder kennen das Busfahren noch gar nicht. Sie müssen sich neu zurechtfinden und auch lernen, sich zum Ausstieg rechtzeitig bemerkbar zu machen“, so der langerfahrene Busfahrer.

Die Busschule ist laut Gerhard Radonz ein nachhaltiges Element in der Verkehrserziehung der Kinder: „Wichtig ist die Vorbildwirkung der größeren Schüler sowie die Rücksichtnahme gegenüber den Kleineren. Schließlich wollen wir alle sicher ans Ziel kommen.“

Das Verhalten an der Bushaltestelle, das Ein- und Aussteigen oder das Abstellen des Schulranzens war einigen Kindern schon bekannt. „Meine Schultasche kommt vor die Füße oder auf den Schoß“, hatte Dorothee Murrer die Antwort schon parat. Richtig großen Augen haben die Kinder bekommen, als sie sehr dicht an der Straßenkante standen und der Bus zur Haltestelle einschwenkte. „Wenn wir nicht weggehen, fährt uns der Bus über die Füße“, stellte Leonie Libor aus Zinnitz erstaunt fest. „Genau deshalb ist hier ein Sicherheitsabstand von mindestens zwei Schritten erforderlich“, mahnte Peter Werner.

Aufmerksamkeit schulen
Auf dem Schulhof in Calau hat es an den anderen Stationen regen Betrieb gegeben. Im Roller-Parcours galt es nicht um die Wette zu fahren, sondern sich entsprechend der Verkehrszeichen richtig zu verhalten. Und selbst bei einer grünen Ampel wird den Kindern beigebracht, sich noch einmal mit einem Blick nach links und rechts abzusichern.

„Die Stationen dienen zur Auffrischung der Verkehrserziehung, die die Erzieherinnen bereits in den Kindergärten geleistet haben“, erklärte Anita Vogt vom Hort in Calau. Das bestätigte auch Karola Schwarz von der Verkehrswacht: „Kinder können schnell abgelenkt werden. Daher ist es sehr wichtig, die Aufmerksamkeit zu schulen.“

Foto zu Meldung: Weg vom Bordstein, sonst gibt es Plattfüße

Kita "Kunterbunt" in Calau wieder geöffnet

(03.05.2011)

Die Kita "Kunterbunt" in Calau

ist ab sofort wieder geöffnet.


Im Zusammenhang mit den Löscharbeiten am Fernsehturm musste die Kita neben mehreren Wohnhäuser zeitweise geräumt werden. 

Der Kita-Betriebe kann in vollem Umgang wie gehabt weitergeführt werden.

 

Foto zu Meldung: Kita "Kunterbunt" in Calau wieder geöffnet

Geburtstagsgratulation beim Calauer Bürgermeister

(17.03.2011)

Zwölf Jungen und Mädchen aus der "Rasselbande" , den 4 - 6-jährigen der Kita Kunterbunt überraschten Bürgermeister Werner Suchner mit einem Geburtstagsständchen und ließen ihn hochleben.
Als kleine Zugabe hatten sie noch ein Liedchen über das Frühlingserwachen in ihrem Programm.

Foto zu Meldung: Geburtstagsgratulation beim Calauer Bürgermeister