Schrift:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Grundschule Guteborn

Vorschaubild

kommissarische Schulleiterin: Frau K. Richter

Schulstraße 4
01945 Guteborn

Telefon (035752) 5132
Telefax (035752) 948877

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.grundschule-guteborn.de

schule für alle

 

 

Die Schule in Guteborn ist eine Grundschule, in der Kinder aus zehn umliegenden Dörfern gemeinsam lernen und spielen. Unsere Grundschulkinder sind im Alter von 6 – 12 Jahren und besuchen die 1. bis 6. Klasse.

Die Schule liegt in einer verkehrsberuhigten Zone am Ortsrand der Gemeinde. Besondere pädagogische Ziele unserer Schule sind Umweltbewusstsein, Kreativität und Innovation bei den Kindern im Interesse der heimischen Flora und Fauna zu beeinflussen und herauszubilden.

In diesem Zusammenhang wurde seit 1996 ein Öko– Spiel- und Lerngarten mit Ruhezonen, Freiluftklassenzimmern, Feuchtbiotop, lebenden Weidenkriechtunnel, Weidentipi, Kräutergarten und einem Märchenbrunnen nach den Ideen und Vorstellungen der Kinder errichtet. Dazugekommen sind der Pfad der Sinne und unsere Voliere, in der Zebrafinken, Diamanttäubchen und Zwergwachteln ihr Zuhause gefunden haben und ein Insektenhotel.

Hinzugekommen sind unser Baumhaus, ein Blumenhochbeet, der Verkehrsgarten, das Arboretum (Schul- und Lernwald) sowie das Storchennest in unserem Lerngarten.

Zu unserem sehr großen Schulgelände gehören eine rekonstruierte Turnhalle, ein neu errichteter Sportplatz, ein Pausenhof mit einem kleinen Kiefernwald ( 400m² ) und vielen kleinen Sitzecken, Hopsen und Spielgeräten aus Naturprodukten.

Im Jahr 2004 wurde neben der Turnhalle eine neue Toilettenanlage gebaut. Unser Schulhaus bekam 2007 einen Anbau und wurde komplett saniert.

In den Klassenzimmern werden durch die Kinder viele Grünpflanzen gepflegt und Haustiere wie Hasen, usw. artgerecht gehalten.

2011 wurde an der Schule ein modernes Computerkabinett mit 24 Schülerarbeitsplätzen und interaktiver Tafel installiert. 2012 wurde ein weiterer Klassenraum mit einer interaktiven Whiteboard – Tafel ausgestattet.

Seit Schuljahr 2012/13 nimmt die Grundschule Guteborn an dem Pilotprojekt Inklusive Grundschule teil. Das Lehrerteam bereichert  eine  Sonderpädagogin und Theo – ein ausgebildeter Klassenbegleit- und Therapiehund.

 

Inklusion

 

Bildungsspender


Aktuelle Meldungen

Vorlesetag

(21.11.2018)

Die Klasse 6 wurde am Vorlesetag von Herrn Nittka aus Hohenbocka besucht. Er las uns das erste Kapitel aus "Harry Potter und der Stein der Weisen" vor. Dies sollte der Auftakt zu einem Leseprojekt zu diesem Buch sein, denn auch die folgenden drei Stunden machte es sich die Klasse gemütlich. Die Klassenlehrerin las drei weitere  Unterrichtsstunden aus dem Buch vor und entführte die Klasse in die Zaubererwelt. Viele echte Anschauungsstücke aus der Zaubererwelt könnt ihr euch im Klassenraum der Klasse 6 anschauen. Liebe Grüße an die Muggelwelt sendet eure Klasse 6

Foto zur Meldung: Vorlesetag
Foto: Vorlesetag

Herbst- und Drachenfest

(23.10.2018)

Am 19. Oktober 2018 fand unser alljährliches Herbst- und Drachenfest statt.

 

An diesem Tag wurden Igel gebastelt, ein Frühstück der besonderen Art hergestellt, Vogelscheuchen gebastelt und Drachenflugversuche gestartet.

 

Auch bekamen wir Besuch von einigen Vorschulkindern.

 

Zum Abschluss des Tages gab es Wiener mit Brötchen am Lagerfeuer.

 

 

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

Foto zur Meldung: Herbst- und Drachenfest
Foto: Herbst- und Drachenfest

Projekt Gewaltprävention Klasse 5a/b

(09.10.2018)

Die Klassen 5a und 5b nahmen aktiv an der Projektwoche "Drogen und Gewalt" mit großer Begeisterung teil.

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

[Download]

Foto zur Meldung: Projekt Gewaltprävention Klasse 5a/b
Foto: Projekt Gewaltprävention Klasse 5a/b

Kindertagsfeier in der Staatskanzlei

(09.07.2018)

Am 4. Juni 2018 wurde die Klasse 5 ausgewählt, um mit dem MInisterpräsidenten Herrn Woidke die 10. Kindertagsfeier in der Staatskanzlei zu feiern.

 

Morgens 6.45 Uhr starteten wir in Guteborn in Richtung Potsdam. Dort angekommen präsentierten wir zuerst unsere Klasse und unser Kamishibai vor den anderen 5 Gewinnergruppen , dem Ministerpräsidenten und der Bildungsministerin Frau Ernst. Es war ein voller Erfolg!

 

Im Anschluss gab es eine riesige Torte zur Jubiläumsfeier.

 

Nach der Stärkung fuhren wir in die Babelsberger Filmstudios und wurden dort erneut zum Mittag bewirtet. In den Filmstudios halfen wir dann Hänsel und Gretel vor der Hexe zu flüchten,  rasten über die chinesische Mauer, reisten nach Lummerland, sahen Fechtkämpfe im Mittelalter und erlebten abschließend eine Tiershow.

 

Verabschiedet wurden wir mit einem Eis und fuhren mit vielen neuen Eindrücken zurück nach Guteborn.

 

 

Leseprojekt zur WM

(17.05.2018)

Wieder einmal haben wir, die Klasse 5, an einem Leseprojekt teilgenommen.

 

Wir gehören zur Jury, die das beste Kinderbuch zum Thema Fußball wählt. Dieses Buch wird dann zur anstehenden Fußball WM beworben.

 

Fünf verschiedene Bücher haben wir geschenkt bekommen, um das Beste zu finden. Wir sind jetzt echte Fußballkenner und leihen euch die Bücher gern aus.

 

Gewinner unserer Klasse war das Sachbuch "Die Fußballschule".

Foto zur Meldung: Leseprojekt zur WM
Foto: Leseprojekt zur WM

Kamishibai

(26.04.2018)

Die Klasse 5 hat am Freitag, den 20. April 2018 ihr Märchenprojekt der letzten Deutschstunden präsentiert.

 

Die Klassen 1 bis 4 haben gespannt zugehört und sich von den schönen Bildern verzaubern lassen.

 

Das Kamishibai (japanisches Erzähltheater) wird in den nächsten Wochen noch öfter im Schulhaus zu sehen sein.

Foto zur Meldung: Kamishibai
Foto: Kamishibai

Lauf durch die Bucksche Schweiz

(16.04.2018)

Am Freitag, den 13. April 2018 fuhr eine kleine Schulauswahl der Klassen 1 bis 6 nach Hohenbocka zum Lauf durch die Bucksche Schweiz. Hier wurden in den Klassen 1 bis 4 super Ergebnisse erzielt.

 

Herzlichen Glückwunsch!

[Download]

Foto zur Meldung: Lauf durch die Bucksche Schweiz
Foto: Lauf durch die Bucksche Schweiz

Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung

(25.01.2018)

Die Klassen 5 und 6 haben im PB und LER Unterricht den gesamten November an einem tollen Scülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung teilgenommen. Sie haben selbstständig die Themen "Schönheitsideal" und "Was ist los im Feldrain?" untersucht. Das war nicht immer einfach, aber am Ende sind tolle Lapbooks und Ergebnishefte entstanden.

 

Jetzt heißt es Daumen drücken, dass unsere Klasen den ein oder anderen Preis gewinnen.

Foto zur Meldung: Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung
Foto: Schülerwettbewerb der Bundeszentrale für politische Bildung

Vorlesewettbewerb 2017

(15.12.2017)

Unsere diesjährigen Sieger im Vorlesewettbewerb der  Klasse 6 stehen fest.

 

Platz 1:     Hannah Konzag
Platz 2:     Gina Wolf
Platz 3:     Juanna Panneck

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Foto zur Meldung: Vorlesewettbewerb 2017
Foto: Vorlesewettbewerb 2017

Adventskalender vom WAL

(15.12.2017)

Um uns die lange Wartezeit auf den Weihnachtsmann zu verkürzen übergab uns,wie im jeden Jahr,  für jede Klasse unserer Patenbetrieb der WAL einen wunderschönen Adventskalender.

 

Dankeschön!!!

Foto zur Meldung: Adventskalender vom WAL
Foto: Adventskalender vom WAL

Zweifelderballturnier in Ortrand

(23.11.2017)

Am 16.11.2017 fuhr eine Schulauswahl der Klassen 4 bis 6 zum Zweifelderball nach Ortrand!

Nach hartumkäpften Spielen belegten wir am Ende Platz 2 und Platz 4.

 

Herzlichen Glückwunsch!

[Download]

[Download]

Herbstprojekttag

(02.11.2017)

Am letzten Schultag vor den Herbstferien gestalteten die Klassen traditionell ihre Vogelscheuchen. Hier nun die wunderschönen Ergebnisse.

Foto zur Meldung: Herbstprojekttag
Foto: Klasse 1a

Exkursion in die Energiefabrik Domsdorf

(07.07.2017)

Am 28.06.2017 fuhren wir in das Energiewerk nach Domsdorf. Leider kam der Bus nicht, da er eine Panne hatte. Nach kurzer Wartezeit schickte das Unternehmen kleine 8er Busse und wir fuhren endlich los!

In Domsdorf angekommen  teilten wir uns in 2 Gruppen auf. Die erste Gruppe ging in ein Experimenteraum. Dort führten wir Versuche über Wind und Energie durch. Unser Ziel war es die Drehscheibe zum Laufen zu bekommen. Dies schafften wir mit Hilfe einer Windmaschine. Das Windrad drehte sich. Nachdem wir das geschafft haben gingen wir zur alten Brikettfabrik "Louise" und schauten in ihr in den "Bauch". Es hat Spaß gemacht zu sehen wie früher sich die Männer anstrengen mussten. Wir haben die Maschinen sogar arbeiten gesehen, das war cool!

 

Der Tag hat Spaß gemacht! Danke!

 

Schüler der Klasse 4 und 5

Siggi Sicher

(03.07.2017)

Am 28.06.2017 fand in unserer Schule der Wettbewerb "Siggi Sicher" statt.  Das ist ein Wettbewerb, an dem die 12 besten Schulen aus  dem OSL-Kreis (21. Kreisausscheid) teilnahmen. Für diesen Wettbewerb muss man sich qualifizieren (Sicherer Schulweg). 

In diesem Jahr durfte ich an diesem Wettbewerb teilnehmen, der dieses mal bei uns an der Schule stattfand. Die Gewinnergruppe darf nach Potsdam zum Landesfinale fahren.

Als erstes absolvierten wir das "Ja-Nein-Quiz". Für dieses wurde aus unserer Gruppe Jolien ausgewählt. Danach ging es zu einem schriftlichen Test. Als wir den  geschrieben hatten, sind wir schnell zu dem Geschicklichkeitsparcour gelaufen. Außerdem sind wir in Guteborn eine Strecke mit Fahrrad abgefahren. Und zu guter letzt absolvierten wir das "Langsamfahren". Nach einer kurzen Mittagspause begann dann das Herzklopfen in unserer Gruppe um Frau Bieder. Die Preisverleihung begann. Wir waren echt aufgeregt.  Am Ende erhielten wir mit 328 Punkten Platz 2, nur knapp hinter den Gewinner aus Großkmehlen mit 331 Punkten.

Wir waren echt ein gutes Team - Jolien, Johann, Tim M. und ich.

 

DAS WAR EIN TOLLER TAG!!!!!

 

Judy B., Klasse 4

[Urkunde]

Ägypten

(02.06.2017)

Wir, die Klasse 5 haben in Geschichte eine Arbeit über Ägypten geschrieben.

 

Die Besten haben wundervolle Preise bekommen. Diese wurden von Christine Thun gestiftet.

 

Herzlichen Dank!

Foto zur Meldung: Ägypten
Foto: Ägypten

8. Frühlingslauf in die Bucksche Schweiz

(03.05.2017)

Unsere Ergebnisse vom 8. Frühlingslauf am 28.04.2017 in Hohenbocka.

 

Herzlichen Glückwunsch!

[Download]

Minimarathon der Schule

(26.04.2017)

In Vorbereitung auf den Grundschulsporttag in Hohenbocka suchten wir vor den Osterferien beim Minimarathon der Schule unsere schnellsten Läufer der Klassen.

Foto zur Meldung: Minimarathon der Schule
Foto: Minimarathon der Schule

"Unterricht mal anders"

(26.04.2017)

Einen Unterricht der anderen Art erlebten unsere Drittklässer im Schloss Hoyerswerda.

 

An diesem Tag reisten die Kinder in die Vergangenheit und versetzten sich teils in die Schulzeit ihrer Großeltern.

Foto zur Meldung: "Unterricht mal anders"
Foto: "Unterricht mal anders"

"Übung macht den Meister"

(22.02.2017)

Am Vortag des diesjährigen Valentinstages waren die Schülerinnen der Flöten-AG mit ihren Familien zu einer Musizierstunde besonderer Art eingeladen. Diesmal in das Gebäude des Traditionsvereins der Feuerwehr Lauchhammer Ost. Dazu hatten sie ein kleines Programm vorbereitet.

 

Zunächst zeigten sie bei ihrem gemeinsamen Flötenspiel unter anderem, dass sie "Gut drauf" sind und manchen "Terzrhythmus" mit Freude spielen. Dann konnten die Zuhörer beim mehrstimmigen Musizieren der Musizierschüler aus den Klassen 4 und 5 spüren, dass solch ein Zusammenspiel viel Spaß macht. Ein eigenes Ständchen hatte für den 2. Teil  des Programms jeder speziell für seine Familie vorbereitet und mit einem kleinen Blumentöpfchen überreicht.

 

Bei Kaffee und Kuchen konnten dann alle den Nachmittag gemeinsam ausklingen lassen.

 

So zeigten auch in diesem Jahr die teilnehmenden acht Mädchen der Flöten-AG aus den Klassen 3 bis 5, dass gemeinsames Musizieren Freude bereitet und wirklich "Übung den Meister macht".

 

Danke allen Mitwirkenden und Gästen für den gemütlichen Nachmittag.

Foto zur Meldung: "Übung macht den Meister"
Foto: "Übung macht den Meister"

Zweifelderballturnier in Ortrand

(20.02.2017)

Am 16.02.2017 fand das jährliche Zweifelderballturnier in Ortrand statt.

 

Unsere gemischte  Mannschaft der Klassen 5/6 belegte den 3. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!

[Download]

Foto zur Meldung: Zweifelderballturnier in Ortrand
Foto: Zweifelderballturnier in Ortrand

Vorlesewettbewerb

(31.01.2017)

Zum Schulsieger beim diesjährigen Vorlesewettbewerb wurde Luca Polenz aus der Klasse 6 gekührt.

Foto zur Meldung: Vorlesewettbewerb
Foto: Vorlesewettbewerb

Wettbewerb "Kleiner Emil"

(14.11.2016)

Das Emil-Fischer Gymnasium Schwarzheide führte am 12.11.2016 den alljährlichen Wettbewerb "Kleiner Emil" durch.

 

Ausgewählte Schüler der umliegenden Schulen traten in den Fächern Englisch und Naturwissenschaften gegeneinander an.

 

Unsere Teilnehmer errangen folgende Ergebnisse:

 

Nawi Klasse 4:

 

13 von 20 Punkten (Platz 6) für Richard Scholz
  7 von 20 Punkten (Platz 12) für Emil Hildebrandt

 

Nawi Klasse 6:

 

21 von 30 Punkten (Platz 3) für Josefine Gebauer
20 von 30 Punkten (Platz 3) für Anthony Polrolnik

 

Englisch Klasse 4:

 

13 von 20 Punkten (Platz 2) für Jolien Lode
  9 von 20 Punkten (Platz 6) für Judy Bartusch

 

Herzlichen Glückwunsch!

 


 

 

Tag der Naturwissenschaften

(14.11.2016)

Am "Tag der Naturwissenschaften" der Oberschule Ruhland am 01. November 2016 nahmen Anthony Polrolnik und Luca Kaube teil.

 

Anthony errang an diesem Tag den 1. Platz in der Klassenstufe 6 und den Gesamtsieg unter allen Jahrgängen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Foto zur Meldung: Tag der Naturwissenschaften
Foto: Tag der Naturwissenschaften

Ferienmalwettbewerb der "Lausitzer Woche"

(06.10.2016)

Die Mädchen und Jungen der Klasse 3a beteiligten sich am diesjährigen Ferienmalwettbewerb der "Lausitzer Woche".

 

Tolle Bilder und Zeichnungen über schönste und interessanteste Erlebnisse entstanden.

 

Jodi, Dennis, Jette, Helene, Alicia, Lennard G. und Lennard N. bekamen eine Freikarte für das Erlebnisbad in Lauchhammer oder Senftenberg und Lenny gewann einen Fußball.

 

Die Freude war bei allen groß!

Foto zur Meldung: Ferienmalwettbewerb der "Lausitzer Woche"
Foto: Preisträger Ferienmalwettbewerd

Kreisausscheid "Sicherer Schulweg mit Siggi Sicher"

(29.06.2016)

Am 22.06.2016 nahmen unsere Besten Radfahrer der 4. Klassen am 20. Kreisausscheid in Großkmehlen teil.

 

Emily, Nina, Charlotte und Nils belegten hier den 1. Platz und gewannen 250 € Siegprämie für die Schule.

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Im nächsten Jahr wird der 21. Kreisausscheid an unserer Schule durchgeführt.

 

 

 

Achtung neue Anschrift!!!

(27.06.2016)

Zum 01.08.2016 ändert sich, aufgrund einer Neuordnung der Hausnummern,  unsere aktuelle Anschrift.

 

Ab diesem Tag führen wir die Hausnummer:

 

Schulstraße 4

Unterricht einmal anders!

(14.03.2016)

Wir, die Klasse 5, führten im WAT-Unterricht eine Nussnougatcremeverkostung durch. LECKER!

 

6 verschiedene Brotaufstriche wurden getestet. JAMI!

 

Kriterien waren:

Geschmack, Nachgeschmack, Süße, Farbe und Konsistenz. KÖSTLICH!

 

Es stellte sich heraus: Nutella ist die am meisten beworbene und schmackhafteste Creme. Aber wir fanden, dass nicht beworbene Produkte auch lecker schmecken.

 

Klasse 5

Projekt "Wir machen Papier"

(22.02.2016)

Am 10. Februar 2016 haben die Kinder der 3. und 4. Klasse ihr eigenes Papier hergestellt.

Leere Tetra Pak Päckchen wurden gesammelt, gesäubert, zerkleinert und aufgeweicht. Aus dem so entstandenen Brei wurde Papier geschöpft.

Nach der Trocknung konnte jedes Kind sein eigenes Stück Papier mit nach Hause nehmen.

Voller Stolz haben wir an diesem Recycling-Projekt teilgenommen.

Foto zur Meldung: Projekt "Wir machen Papier"
Foto: Projekt "Wir machen Papier"

Zampern

(27.01.2016)

In diesem Jahr gingen unsere Schüler in Biehlen, Schwarzbach, Guteborn, Hermsdorf, Grünewald und Hohenbocka zampern.

 

Allen Helfern und zahlreichen Spendern sagen wir "Dankeschön"

Foto zur Meldung: Zampern
Foto: Zampern

Weihnachtsprojekt

(22.12.2015)

Am heutigen letzten Schultag vor den Weihnachtsferien besuchte uns, mit einem kleinen Weihnachtsprojekt, das Birkchen aus Brieske.

 

Es wurden kleine Kekshäuser gebaut und mit Herrn Schneemann  und dessen Frau gelacht.

 

Nach der Bescherung in den Klassen, wurden die Schüler in die wohlverdienten Weihnachtsferien entlassen.

 

 

 

Foto zur Meldung: Weihnachtsprojekt
Foto: Weihnachtsprojekt

Vorlesewettbewerb

(16.12.2015)

Auch in diesem Schuljahr nahmen die Schüler der Klasse 6 am Vorlesewettbewerb teil. Mit Freude stellten die Mädchen und Jungen ihre Bücher vor und lasen unterschiedliche Textstellen. So weckten sie das Interesse für diese Bücher bei ihren Mitschülern. Unsere ehemaligen Schüler und Schülerinnen die als Praktikanten der 10. Klassen hier sind, halfen uns bei der Entscheidung den Sieger dieses Wettbewerbes zu kühren.

 

Beste Vorleserin im Schuljahr 2015/2016 in der Klasse 6 ist Lisanne Rantsch.

 

Sie wird unsere Schule beim Kreiswettbewerb vertreten.

 

Dafür drücken wir ihr die Daumen.

Foto zur Meldung: Vorlesewettbewerb
Foto: Vorlesewettbewerb

23. Weihnachtskonzert mit 11. Weihnachtsmarkt

(03.12.2015)

Am 27.11.2015 fand unser traditionelles Weihnachtskonzert mit anschließendem Weihnachtsmarkt statt.

 

 

Wettbewerb "Kleiner Emil"

(16.11.2015)

Beim Wettbewerb "Kleiner Emil" im Seecampus Schwarzheide erreichte Eveline Leuschner (Klasse 4b) im Englisch Wettkampf den 1. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!

[Download]

Herbstprojekt

(16.10.2015)

Am heutigen letzten Schultag vor den Herbstferien, fand traditionell das Herbstprojekt mit Vogelscheuche bauen statt.

Die Klassen hatten dabei sehr viel Spaß.

 

 

 

Foto zur Meldung: Herbstprojekt
Foto: Foto: Rasche

Schulmatheolympiade

(15.10.2015)

Unsere Schülerinnen und Schüler der 3. bis 6. Klasse führten im September ein Schulmatheolympiade durch. Hier nun unsere "Besten Rechner" der Schule.

[Download]

Zirkusprojekt

(06.10.2015)

Zirkusluft kann man seid dem 05.10. an unserer Schule schnuppern. Und diese Luft beflügelt unsere Mädchen und Jungen zu Höchstleistungen!

Ob am Trapetz, am Luftreifen, auf der Matte, mit Tieren oder Geräten - alle sind echte Zirkuskünstler. Jeder gibt sein Bestes.

 

Liebe Eltern, Großeltern und Freunde der Schule, Sie können sich auf die Zirkusvorstellung unserer Kinder freuen.

Und werden begeistert von der Leistung Ihrer Kinder sein.

 

Unsere Vorstellungen finden am Donnerstag und Freitag dieser Woche, jeweils um 18.00 Uhr statt.

 

Morgen folgen weitere Bilder und Informationen.

 

Am dritten Tag unseres Projektes geht es um den Unterricht in den Klassenräumen. Sie beschäftigen sich in Mathematik, Deutsch und Englisch mit dem Thema "Zirkus" und erfahren hier vieles Interessantes und Neues.

 

Am Tag vier unseres Zirkusprojektes steigt die Spannung und das Lampenfieber bei unseren kleinen Künstlern. Alle sind neugierig und können es kaum erwarten, ihren Eltern, Omas und Opas ihr Können zu zeigen.

Kim und Josefine arbeiten am Luftreifen. Sie mussten lernen, sich gut festzuhalten und mit der ungewöhnlichen Höhe klarzu- kommen.

Lennert und Helene zeigen ihre Kunststücke am Trapez und Luftreifen. Helene muss Zirkusblut haben, denn ihr fällt alles leicht. Lennert  dagegen darf nicht vergessen, seine Füße so um das Seil zu schlingen, dass er sich damit gut festhalten kann.

Klara, Wiliam, Max und Ringo arbeiten mit Lucky Luck, dem Zirkushund. Nach ihren Aussagen hatte der Hund mit ihnen keine Probleme und akzeptierte sie als ihr Dresseur.

Vicky und Anna  dressieren die Ziegen Bärbel und Heidi. Beide kennen die Tiere genau und wissen, dass Bärbel schwieriger zu führen ist. Mit frischem Gras aber ist sie zu allen Kunststücken bereit.

Richard und Johann zeigen Kunststücke mit Tauben. Beide müssen sehr konzentriert und ruhig arbeiten, damit die Tiere nicht wegfliegen.

Phumpanya und Tim versuchen mit  Zaubersprüchen, die Zuschauer in ihren Bann zu ziehen.

Für die erste Vorstellung wünschen wir Ihnen viel Freude und  Spaß.

 

Am Abend der ersten Galavorstellung herrschte große Aufregung bei den kleinen Künstlern, die das erste Mal in wunderschöne Kostüme schlüpften und sich mit Schminke in Artisten und Clowns verwandelten.

Die Zuschauer waren begeistert und spendeten tosenden Applaus für die Leistungen der Kinder.

Spaß bereiteten uns auch die vier Väter mit ihrer künstlerischen Einzelvorführung des Sitzens ohne Stühle.

Wir sind alle gespannt auf den heutigen Abend - auf die Vorführung unserer zweiten Gruppe.

Übrigens: Heute am Freitagvormittag gibt es die Generalprobe vor den Jüngsten unserer Amtsgemeinde. Die Mädchen und Jungen der Kindergärten dürfen sich auf die Vorstellung im Zirkuszelt freuen.

 

Und das Schrieb die Lausitzer Rundschau zum Projekt:

 

Probenzeit unter der Zirkuskuppel statt Unterricht im Klassenraum

Guteborner Grundschüler sind in dieser Woche Artisten und Dresseure / Heute und morgen zeigen sie ihre Künste in öffentlichen Vorstellungen

 

GUTEBORN Die Kinder der Grundschule Guteborn tauschen für eine Woche den Klassenraum gegen ein Zirkuszelt. Auf der großen Wiese neben der Schule tauchen sie gemeinsam mit dem Projekt-Circus Casselly eine Woche lang in eine Welt voller Magie, Artistik, Clownerie und Dressur ein.

Probenzeit unter der Zirkuskuppel statt Unterricht im KlassenraumFoto zur Meldung: Zirkusprojekt
Foto: Zirkusprojekt

Judo-AG

(28.09.2015)

Die Judo-AG erhielt ein Foto mit allen Unterschriften der WM-Teilnehmer von Askana 2015.

Mal sehen wer von uns, in Zukunft,  an einer WM teilnehmen wird.

Bis dahin heißt es üben, üben, üben.

 

[Download]

Projekt "Steinzeithöhle"

(28.09.2015)

Im Geschichtsunterricht gestalteten einige Schüler der 5. Klasse das Leben in der Steinzeit nach.

Toll zu sehen wie so eine Steinzeithöhle aussah. Selbst das Mammut und der Säbelzahntiger wurden nicht vergessen.

So macht Geschichte Spaß.

Foto zur Meldung: Projekt "Steinzeithöhle"
Foto: Steinzeithöhle von Max, Luca und Erik

Projekt "Mein Körper gehört mir!"

(22.09.2015)

Frau Feige und Frau Mattuschka von der Polizeiwache Lauchhammer führten diese Veranstaltung, die regelmäßig für die 2. Klassen angeboten wird, an unserer Schule durch.

Ihnen gelang es, dieses wichtige und schwierige Thema kindgerecht zu vermitteln, die Mädchen und Jungen auf die Gefahren aufmerksam zu machen und entsprechende Verhaltensmuster zu erarbeiten.

Begeistert und mit Ernst waren die Schüler dabei, lernten durch Gespräche und kleine Rollenspiele entsprechende Situationen in ihrem täglichen Leben zu erkennen und sich richtig zu verhalten.

Verkehrsprojekt 2015

(14.05.2015)

Verkehrsprojekt "Toter Winkel"

 

Theoretisch wissen viele von uns, was man unter einem "Toten Winkel"  im Straßenverkehr versteht und wie wir uns verhalten müssen, damit wir unfallfrei Fahrradtouren unternehmen können.

Aber, wie sieht das in der Praxis aus?

Dazu kam extra ein Mitarbeiter der Verkehrswacht mit seinem LKW an unsere Schule. Jeder durfte sich einmal hinter das Lenkrad des LKWs setzen und so die Gefahrenzone kennenlernen, in der sich ein Radfahrer befindet.

 

 

 

 

 

Pokalturnier im Judo 2015

(26.04.2015)

Erstmalig nahmen am 26.04.2015 Schüler unserer Schule an einem Wettbewerb im Judo in Großräschen teil. Die AG existiert seit dem letzten Herbst. Mit viel Eifer sind die Schülerinnen und Schüler dabei und freuen sich mit ihrem Trainer      über den  ersten Platz und den Pokal.

 

 

 

 

 

Unsere Teilnehmer waren

Klassenstufe 2: Tim Mattitzk, Jolien Lode, Konrad Hartz, 
Klassenstufe 3: Georg Frenzel, Charlotte Eberhardt, Vicky Grafe

Klassenstufe 5: Linda Scholz, Kim Herzog, Bea Herzog,  
                         Jakob Bernatzky, Phumpanyar Mazur

 

 

   

Foto zur Meldung: Pokalturnier im Judo 2015
Foto: Pokalturnier im Judo 2015

Frühlingslauf in die Bucksche Schweiz 2015

(24.04.2015)

Der April stand wieder im Zeichen der Vorbereitung und Durchführung des Frühlingslaufes. Traditionsgemäß trafen sich die besten Läufer mehrerer Grundschulen in Hohenbocka.

Unsere Ergebnisse können sich sehen lassen.

 

3. Platz in der Schulwertung

 

1. Platz in der Manschaftswertung der Klassenstufe 5/6 über  
    4km

    ( Ricardo Herrmann, Marvin Großmann, Alexander Bücker,
    Matthias Manig, Phumpanya Mazur, Floriane Wolbring, Jonas
    Fiedler, Lara Fritsche und Elias Pascal Ramthun)

 

3. Platz in der Manschaftswertung der Klassenstufe 1/2 über
    2,3km

    (Lennard Elias Großmann, Marvin Schellnock, Dennis
     Hoffmann, Emil Hildebrandt, Gorden Stewart Schlesier,
    Anna-Lena Liesk, Cedrik Schmidt und Janek Weidner)

 

6. Platz in der Mannschaftswertung der Klassenstufe 3/4 über
    2,3km

    ( Elias Schäfer, Luca Polenz, Leon Elias Kosicki,
    Scott Anthony Stewart, Nico Linge, Oskar Jätzelt, 
    Erik Espenhahn, Fine Ludewig)

 

Allen unseren herzlichen Glückwunsch!

 

1. Lauf der Kl. 5 - 6

(Foto Bernhard)

 

Ostern 2015

(27.03.2015)

In vielen Klassen unserer Grundschule wurden auch in diesem Jahr Projekte zum Osterfest, den Osterbräuchen und Osterbasteleien durchgeführt. Die Klassen 3a, 3b und 5 nutzten die Ausstellung Rund um das Ei  im Schloss Senftenberg, um mehr über die Gestaltungstechniken zu erfahren und selbst schöne Ostereier herzustellen.

Bildergebnis für Osterei

 

 

 

Foto zur Meldung: Ostern   2015
Foto: Auf die Plätze fertig los! Wer hat die Osterarbeit zuerst erledigt?

Musikstunde einmal ganz anders

(12.03.2015)

An diesem Tag hatten wir das Landespolizeiorchester zu Gast.

In zwei Veranstaltungen wurden uns die Musiker und ihre Instrumente vorgestellt. Mit Begeisterung verfolgten wir die dargebotenen Musikstücke. Als Highlight durften sich einige Schüler als Dirgent oder an speziellen Musikinstrumenten ausprobieren. Die Musikstunde war wie im Fluge vorbei.

           Herzlichen Dank allen Mitwirkenden!

 

Foto zur Meldung: Musikstunde einmal ganz  anders
Foto: Musikstunde einmal ganz anders

Zampern 2015

(28.01.2015)

Heute wurde gezampert!

 

Einer jahrzehntelangen Tradition folgend waren wir auch in diesem Jahr wieder in unseren Heimatorten zampern. Alle waren mit viel Eifer dabei. Ob in Guteborn oder Schwarzbach, Hermsdorf, Grünewald, Hohenbocka oder Biehlen - überall waren wir in unseren Kostümen herzlich willkommen. Viele Muttis, Vatis, Omas oder Opas unterstützten uns auf unserer Tour.

Wir möchten uns bei allen ganz herzlich bedanken!

 

       Schule Guteborn - Hellau, Hellau, Hellau ...  !!!  

Foto zur Meldung: Zampern 2015
Foto: Zampern 2015

Gläsernes Labor 2014

(22.01.2015)

Wir Schüler der 4. Klasse besuchten am  ... das Gläserne Labor. Es war sehr interessant für uns, den einige Eltern arbeiten in der BASF Schwarzheide - einem der größten Chemiebetriebe in unserer Heimat. Heute durften wir einmal in einem weißen Kittel, wie die Großen Versuche durchführer

 

Foto zur Meldung: Gläsernes Labor     2014
Foto: Gläsernes Labor 2014

Vorlesewettbewerb 2014

(22.11.2014)

Den Wettbewerb gibt es schon seit 56 Jahren und in diesem Jahr haben wir daran teilgenommen. Wir, das sind die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6.

Der Vorlesewettbewerb zeigt, dass lesen heute noch Spaß macht.

Viele Bücher stehen in unseren Zimmern und aus denen haben wir  vorgelesen. Unsere beste Leserin ist Paula Zymelka, die verdient gewonnen hat.

                                     Die Klasse 6 der GS Guteborn

Kleiner Emil 2014

(12.11.2014)

Im Wettbewerb "Kleiner Emil  2014", der am 08.11.14 stattfand, haben sich unsere Teilnehmer aus der 4. und 6. Klasse wacker geschlagen.

Im Bereich "Englisch" nahmen aus der Klassenstufe 4   ... teil und im Bereich "Naturwissenschaften" vertraten unsere Schule ......

Hier die Ergebnisse:   ......

 

Herzlichen Glückwunsch !!!

Tag des Judo 2014

(10.11.2014)

Heute war ein besonderer Tag.

Seit diesem Schuljahr gibt es an unserer Schule eine AG "Judo".

Mitschüler zeigten ihre ersten Trainingserfolge. Der Übungsleiter erklärte  allen Schüler, interessierten Eltern sowie Goßeltern die Sportart näher. Im Anschluss durften wir gemeinsam mit den AG-Mitgliedern eine Übungsstunde absolvieren. Das war für uns alle ein tolles Erlebnis.

 

Auf den Spuren Krabats (Teil 2)

(06.09.2014)

Im Juni des vergangenen Schuljahres waren bereits einige Klassen in der Krabatmühle Schwarzkolm. Mit großen Erwartungen fuhren auch die Schüler der jetzigen 2. bis 4. Klassen zu der sogenumwogenden Mühle.

Es war für sie ein erlebnisreicher Projekttag. Bei schönstem Sommerwetter durchstreiften sie die Umgebung der Mühle, erfuhren vom "Schwarzen" Müller und seinen Gesellen, bastelten und waren auf der Suche nach den schwarzen Raben.

Foto zur Meldung: Auf den Spuren Krabats (Teil 2)
Foto: Auf den Spuren Krabats (Teil 2)

Boxclub Schwarzheide stellt sich vor

(02.09.2014)

Die  5. und 6. Klasse unserer Grundschule hatten ein interessantes Projekt im Sportunterricht - Boxen für  Jungen und Mädchen . Einführende Übungen machten Lust auf mehr: Kraftübungen, die richtige Arm- und Fußstellung, Deckungsübungen usw.  beeindruckten uns. Viele überlegen sich, an dieser AG in Schwarzheide teilzunehmen.

 

 

 

 

 

Zeugnisübergabe und Abschlussfeier Klasse 6 - 2014

(09.07.2014)

Jetzt ist es soweit, wieder verlassen Schuler unsere Grundschule.  Alle haben ihr Ziel erreicht und konnten stolz ihr Zeugnis in Emfang nehmen. Ab dem kommenden Schuljahr werden sie an Oberschulen und Gymnasien weiter lernen.

Mit einem einstudierten Programm bedankten sie sich bei ihren Eltern und Lehrern. Als Höhepunkt pflanzten die Schüler der Klasse 6a eine Goldulme und der Klasse 6b ein Ginkobäumchen. Schilder sollen auch in den kommenden Jahren an die Grundschulabgänger 2014 erinnern.

Schuljahresabschluss 2014

(08.07.2014)

Heute erhielt jeder Schüler sein Zeugnis. Damit ist das
Schuljahr 14/15 Vergangenheit.

Bei schönstem Sommerwetter kamen alle noch einmal zusammen, um Schüler und Lehrer, die unsere Schule verlassen, zu verabschieden.

Gleichzeitig fand auch die Auswertung des Känguru- und des Big Chalenge -Wettbewerbes statt.

 

Hier die Ergebnisse:

 

Big Challenge 2014

 

Klasse 5:        1. Platz: Celine Gehre

                         2. Platz: Sean Zimmermann

                         3. Platz: Nick Krenzel

 

Klasse 6:        1. Platz: Fanny Weidner

                         2. Platz: Celina Gegner

                         3. Platz: Cassiopeia Richter

 

Känguru der Mathematik

 

Klasse 5:          1. Platz: Arne Herzog (64,5 Pkt.)

                         2. Platz: Mathias Manig (58 Pkt.)

                         3. Platz: Rouven Gutschmidt (53,5 Pkt.)

 

Klasse 6:          1. Platz: Eric Herzog (72,5 Pkt.)

                         2. Platz: Katja Stocklosa (67,25 Pkt.)

                         3. Platz: Luca Schmidt (58,75 Pkt.)

 

  

Regionalwettbeweb Siggi Sicher 2014

(19.06.2014)

Unsere Grundschule hatte auch in diesem Schuljahr als Vorjahressieger wieder die Aufgabe den Regionalwettbewerb  auszurichten. Verkehrspolizei, Verkehrswacht, und viele andere freiwillige Helfer sorgten für den problemlosen Ablauf.

In diesem Jahr begrüßten wir  auch unsere Bildungsministerin, Frau Dr. Münch, den Landrat OSL, Herrn Heinze, die Schulrätin, Frau Kittel, die Landtagsabgeordnete, Frau Theiss, u.a..

 

Sieger in der Mannschaftswertung wurde die Grundschule Ortrand. Mit nur drei Punkten Unterschied folgte die Mannschaft unserer Schule. Auch die Siegerin im Einzelwettbewerb, Paula Steuke, und der Zweitplatzierte Jakob Bernatzki sind Schüler der Grundschule Guteborn.

 

Genaueres folgt

 

Um das leibliche Wohl kümmerten sich die Mädchen der Klassenstufe 6 und viele Muttis unserer Schüler, die fleißig Kuchen gebacken hatten. Nochmals vielen Dank allen!

Foto zur Meldung: Regionalwettbeweb Siggi Sicher    2014
Foto: Regionalwettbeweb Siggi Sicher 2014

Projekttag der Klasse 6a im Hygienemuseum

(16.06.2014)

Am 23.05.14 fuhren wir mit unserer Klasse nach Dresden ins Hygienemuseum. Gegen 8:30 Uhr trafen wir uns am Ruhlander Bahnhof. Wir fuhren ca. 1 Stunde mit dem Zug nach Dresden zum Hauptbahnhof. Anschließend liefen wir zum Hygienemuseum. Dort haben wir uns über Süchte unterhalten. Wir diskutierten, was Sucht bedeutet, welche Süchte es gibt, wie sie entstehen und welche Folgen Sie für uns haben können. Danach haben wir eine Führung durch das Museum gemacht. Nach einigen schönen Stunden im Hygienemuseum liefen wir zurück zum Dresdener Hauptbahnhof und fuhren mit dem Zug nach Ruhland. Wir hatten wunderschönes Wetter und einen tollen und spannenden Tag, aber auch einen Tag, der uns sehr nachdenklich machte.

 

               

 

 

                                             Lena Miehle & Celina Gegner

Foto zur Meldung: Projekttag der Klasse 6a im Hygienemuseum
Foto: Projekttag der Klasse 6a im Hygienemuseum

Auf den Spuren Krabats

(06.06.2014)

Einen erlebnisreichen Projekttag führten die Schüler der 4. bis 6. Klassen in der Krabatmühle Schwarzkolm durch.

Die Sage um den  Schwarzen Müller, seinen Müllerburschen und und den Raben wurde in Stationen für uns gegenwärtig. Wir konnten die Sage lesen, Raben basteln, folgten einem Krabatpfad und vieles mehr

...

Foto zur Meldung: Auf den Spuren Krabats
Foto: Auf den Spuren Krabats

Besuch in der Staatskanzlei

(03.06.2014)

Chorauftritt  in Potsdam anlässlich des Internationalen  Kindertages 2014

 

Der Chor von der Grundschule Guteborn ist mit 20 Teilnehmern nach Potsdam in die Staatskanzlei gefahren. Begonen hat alles mit einer langen Busfahrt im Bus haben wir gesungen, gelacht und Spaß gehabt. Angekommen in der Staatskanzlei wurden wir mit Brezeln und Getränken begrüßt. Dann ging es los die Grundschule Guteborn hat das fest eröffnet. Das Lied das Frau Scholze selbst komponiert hatte kam sehr gut an. Anschließend zeigten fünf weitere Schulen ihre Talente.Zum Schluss bekamen wir noch ein Geschenk von Herr Woitke.

 

 Danach sind wir in den Filmapark Babbelsberg gefahren. Dort bekamen wir im Restoraunt ,, Prinz Eisenherz'' ein leckeres Essen. Danach bekamen wir eine Führung durch den Park. anschließend gingen wir zu einer Standschow in einem Nachgebauten Vulkan. Die Schow war echt toll. Dann sind wir ins Extavium(Labor für Kinder) gelangt dort konnten wir experimentieren. Anschließend sind wir noch in das 4D Kino gegangen. Dann ging es zurück nach Guteborn.

 

Estelle Pannasch und Laura Miehle

 

 

 

Foto zur Meldung: Besuch in der Staatskanzlei
Foto: Besuch in der Staatskanzlei

Welttag des Buches 2014 - Projekt Klasse 5

(22.05.2014)

Mit Mut und Freunden kann man alles schaffen

 

Im Buch Die Jagd nach dem Leuchtkristall  geht es um Mut, Freunde, um Phantasiegestalten aus dem Erd- und Steinreich.

Das Buch lasen wir, die Schüler der Klasse 5 zum Welttag des Buches 2014 und legten ein Lesetagebuch darüber an.

Wir beteiligten uns am Schreib- und Kreativwettbewerb der Stiftung Lesen.

Wir lebten auf Phantasieplaneten und nahmen Verbindung zu den Erdlingen in Form eines Briefs auf. Wir waren Wüstenmenschen vom Planeten Aval, Drachenwesen vom Drachenplaneten, Steinriesen vom Planeten Lavu und Kriegerfeen vom Planeten Zentopia.

Und damit die Erdlinge sich uns vorstellen konnten, formten wir aus Ton eine Figur von uns und stellten zeichnerisch unsere Planeten vor.

Das hat uns sehr viel Spaß gemacht. Wir haben uns in den vier Gruppen gut ergänzt und zusammengearbeitet.

Und jetzt drückt uns die Daumen, dass wir vielleicht einen schönen Preis gewinnen.

                                    Die Klasse 5

Foto zur Meldung: Welttag des Buches  2014 - Projekt Klasse  5
Foto: Welttag des Buches 2014 - Projekt Klasse 5

Verkehrssicherheit - nicht nur Theorie

(06.05.2014)

Am Dienstag, dem 06.05. 2014 kam Herr Friedrich vom ADAC in die Schule. Wir unterhielten uns über den Straßenverkehr, speziell den Bremsweg von Fahrzeugen. Wir schätzten Bremswege bei verschiedenen Geschwindigkeiten und durften miterleben, wie das in einer brenzligen Situation ist.

Anschließend hat uns Herr Friedrich noch Fragen beantwortet.

 

Es berichteten Lisa und Sarah aus der Klasse 6a

 

Herr Friedrich kam locker und entspannt in die Klasse. Man konnte ihm ansehen,dass er das drauf hatte. Auch schon seine Erscheinung zeigte, dass er das gern tat.

Er begrüßte uns nett und legte sofort mit seinem Thema über Sicherheit beim Überqueren der Straße los. Erst zeichnete und erklärte er Skizzen an der Tafel, die er gezeichnet hatte. Jede Frage, wie: Was passiert, wenn ein Auto mit 30 km pro Stunde die Straße entlang fährt und ich die Straße überqueren ohne auf das Auto zu achten?  wurde beantwortet.

Später gingen wir raus und machten einen "Crashtest " mit ihm, wir durften sogar mit im Auto sitzen. Das hat richtig Spaß gemacht. Die Länge des Weges beim Anhalten hat uns überrascht. Wir sind wieder rein  und bedankten uns, dass er da war und wir durften noch Fragen stelle.. Es gab aber keine.

Das war ein toller Besuch vom ADAC. Wir freuen uns, dass Herr Fridrich da war.

 

Fanny Weidner, Klasse 6b

Foto zur Meldung: Verkehrssicherheit - nicht nur Theorie
Foto: Verkehrssicherheit - nicht nur Theorie

Projekt "Energie erleben"

(29.04.2014)

Die Schüler der Klasse 5 arbeiteten mit Herrn Wünsch von "Biomasse Schraden e.V." innerhalb des WAT - Unterrichts am Thema "Energie der Zukunft". Es ging um erneuerbare Energien, die Nutzung von Biomasse aus Wald, Acker und Landschaft.

Theorie und Praxis wurden auf anschauliche Weise verbunden. Das Wissen der Schüler aus dem Unterricht und eigene Erfahrungen aus dem häuslichen Umfeld wurden genutzt, um dieses Thema interessant zu erleben.

Im Schulgarten legten die Mädchen und Jungen eine Mini - Energieholzplantage an, die von ihnen gepflegt und im nächsten Schuljahr in der 6. Klasse geerntet wird.

Unterstützung erhalten die Schüler von Herrn Wünsch, der dieses Projekt weiterhin begleitet.

Beitrag  erstellt von Frau Ullbrich

5. Frühlingslauf in die Bucksche Schweiz

(12.04.2014)

Wie in jedem Jahr nahm  unsere Grundschule auch 2014  teil. Mit viel Eifer kämpfte Sportler aus allen Klassenstufen um die besten Plätze. Unter den rund 480 Läufern waren auch 33 Starter unserer Schule.  Darüber hinaus wurden die nicht teilnehmenden Sechstklässler als Streckenposten aktiv.

Insgesamt belegte die Grundschule Guteborn den 6. Platz.

Alle Läufer platzierten sich in der vorderen Hälte des Starterfeldes.

 

Herausragendes Ergebnis erzielte Floriane Wollbring (Klassenstufe 3/4) mit einem
1. Platz.

                             Herzlichen Glückwunsch!!!

 

 

Zweifelderball - Turnier 2014

(20.02.2014)

Am Donnerstag, 20.02.2014 nahmen 12 Schüler der 3. und 4. Klasse unserer Schule am Kreisfinale im Zweifelderball teil.

Nach einem spannenden Wettkampf in Ortrand erreichte  unsere Mannschaft den 3. Platz.

 

Vorlesewettbewerb Kreisausscheid 2014

(15.02.2014) Am 15. Februar 2014 nahm ich am Regionalausscheid des Vorlesewettbewerbes in der Senftenberger Stadtbibliothek teil. Mit mir traten elf Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen und Gymnasien zum Wettstreit an. Zuerst lasen wir Auszüge aus unseren eigenen Büchern vor. Dann ging es zum spannenden zweiten Teil über. Jeder musste im Fünf-Minuten- Takt aus „Das Monster im Moor“ vorlesen. Siegerin wurde Janina Wesenberg von einer Grundschule aus Calau. Für mich war dieser Tag ein sehr aufregendes Erlebnis und wir haben alle so gut gelesen, dass wir uns alle wie Sieger fühlen können. Zum Abschluss bekamen wir alle eine Urkunde und das Buch „Norden ist, wo oben ist“ geschenkt. Es berichtete Sarah Knothe aus der Klasse 6a.

Foto zur Meldung: Vorlesewettbewerb Kreisausscheid 2014
Foto: Vorlesewettbewerb Kreisausscheid 2014

Hurra - das 1. Halbjahr 2013 / 14 ist geschafft!

(31.01.2014)

Nach der Anstrengung der letzten Wochen gab es heute die heißersehnten Zeugnisse.

Mit einer zünftigen Faschingsfeier beendeten wir das erste Schulhalbjahr.  Müsik, Tanz, Hüpfburg, viele kleine Spiele mit Preisen, Laurenzia und Bonbon - Regen ließen die Stunden sehr schnell vergehen. Unter der Leitung von Frau Ullbrich hatten Schüler der 5. und 6. Klasse einen tollen Tanz einstudiert.

Den Abschluss für alle bildete wie immer des große Eierkuchenessen. Die Eier hatten wir Mittwoch auch erzampert.

Wir saßen beim Essen alle gemeinsam an einer langen Tafel.

 

 

Zampern 2014

(29.01.2014)

Es ist eine schöne Tradition - Zampern für unsere Grundschule  in  fast allen Orten aus denen unsere Mitschüler kommen.

 

Mit den  Zampergeldern werden u.a. besondere Projekte für uns unterstützt, so dass der Schulalltag interessant und abwechslungs-reich wird. Wir danken allen, die uns auf unserer Zampertour unterstützten - sei es durch Geldspenden, Süßigkeiten oder Verpflegung vor Ort.

 

Bild in Originalgröße anzeigen

 

Foto zur Meldung: Zampern 2014
Foto: Zampern 2014

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels 2014

(13.12.2013)

In ihren Klassen waren sie die besten Vorleser - heute nun haben sich Lena Miehle, Michelle Pohling, Sarah Knothe (alle 6a), Thea Kiethe und Robin Franke (beide 6b) der Jury gestellt. Aufmerksam lauschten auch ihre Mitschüler.

Die Mitglieder der Jury Frau Bieder (D-Lehrerin), Frau Richter (Schulleiterin), Fr. Scholze (Sonderpädagogin), Celina Gegner (Klassensprecherin 6a) und Marvin Kittner (Klassensprecher 6b) entschieden sich für Sarah Knothe (Klasse 6a) als beste Vorleserin.

Sie wird unsere Grundschule auch beim Regionalwettbewerb vertreten.

 

 

Theaterbesuch 2013

(12.12.2013)

Adventszeit - Märchenzeit

 

König Drosselbart  hieß das diesjährige Märchen, das wir in der Neuen Bühne Senftenberg erlebten. Gespannt verfolgten wir das Geschehen auf der Bühne und fieberten mit den Schauspielern mit.

 

Projekt "Mobbing inder Schule"

(05.12.2013)

Ist in Arbeit und erscheint bald auf dieser Seite.

 

Bild in Originalgröße anzeigen

 

...................................................................................................................

................................................................................................................

 

Foto zur Meldung: Projekt "Mobbing inder Schule"
Foto: Projekt "Mobbing inder Schule"

Milchreise 2013

(05.12.2013)

Das Projekt "Milchreise 2013" begeisterte unsere Grundschüler

der 3. Klasse. Sie erfuhren viel Neues und Interessantes über  die Bedeutung und den Weg der Milch von der Kuh bis in unsere Kühlschränke.

Gesunde Ernährung ist für uns alle wichtig.

 

Foto zur Meldung: Milchreise 2013
Foto: Milchreise 2013

Weihnachtsbasteln - 2013

(26.11.2013)

Wie in jedem Jahr, so auch 2013 basteln die Schülerinnen und Schüler mit viel Eifer ihre Adventgestecke. Diese schöne Tradition wurde einst von  Frau Theiss, unserer ehemaligen Schulleiterin und heutigen Landtagsabgeordneten, ins Leben gerufen und sie "schwingt auch in diesen Tagen  gemeinsam mit engagierten Eltern wieder das Zepter". Ein Höhepunkt dabei ist ihre ganz persönliche Weihnachtsgeschichte, die die Kinder immer wieder hören wollen. Sie erzählt von ihren ehemaligen Schülern und natürlich  ...  dem Weihnachtsmann. Gespannt wird jedem Wort gelauscht! 

Foto zur Meldung: Weihnachtsbasteln - 2013
Foto: Weihnachtsbasteln - 2013

Mathematik - Kreisolympiade 2013

(13.11.2013)

Heute vertreten Floriane Wollbring und Richard Frenzel aus der Klasse 4 unsere Grundschule bei der Ma-Kreisolympiade.

Wir drücken ihnen die Daumen für ein recht gutes Abschneiden bei den besten Mathematikern ihrer Klassenstufe.

Matheolympiade

 

Foto zur Meldung: Mathematik - Kreisolympiade 2013
Foto: Mathematik - Kreisolympiade 2013

Projekttag " Ein Baum für jedes Kind "

(27.10.2013)

Innerhalb der Aktion der Deutschen Umweltstiftung pflanzten die Schüler der Klassen 5 und 1 gemeinsam 70 Bäume.

 

Damit übernehmen sie die Patenschaft über Hainbuche, Holzäpfel, Winterlinde, Weide, Vogelkirsche und Feldahorn.

 

In den nächsten Jahren werden die Mädchen und Jungen diese Bäume pflegen und so einen Beitraqg für den Umwelt- und Tierschutz leisten.

 

Exkursion in den Tagebau Welzow

(10.09.2013)

Wandertag der Klassen 6a und 6b in den Tagebau Welzow

 

Es war ein toller Wandertag! Das Wetter war spitzenmäßig. Die Sonne schien und es war richtig schön warm.

 

Die Firma Vattenfall betreibt den Tagebau Welzow. Im Lausitzer Revier gibt es fünf Betriebe dieser Firma.  Sie ist ein schwedisches Unternehmen

und bedeutetz im Deutschen "Wasserfall".

 

Das Produkt - die Kohle - trägt zur Energieerzeugung bei. Die Kohle ist ein nichtnachwachsender Rohstoff, der immer noch wichtig ist.

 

Wir fuhren ca. 100 m tief und haben dort den Schaufelradbagger gesehen, Braunkohle und die Förderbänder gesehen.

Anschließend durften wir sogar Kohle mitnehmen.

 

Die Klasse 6a machte abschließend ein kleines Picknick mit Muffins und Kuchen von Frau Tietze.

 

Wir danken Herrn Heinemann, dass wir einen so schönen Tag hatten.

Unser Dank gilt natürlich auch der Firma Vattenfall.

 

 

Es berichteten Lena, Laura und Lisa aus der Klass 6a!

 

 

 

Foto zur Meldung: Exkursion in den Tagebau Welzow
Foto: Exkursion in den Tagebau Welzow

Busschule 2013

(15.08.2013)

Mit dem Bus auf "Testfahrt"

 

Uns allen liegt die Sicherheit der Kinder auf ihren täglichen Schulwegen am Herzen. So wurde am Donnerstag, dem 15.08.2013 die „Busschule“, ein spezielles Verkehrsschulungsprogramm für Erstklässler, durch Mitarbeiter der Verkehrswacht an unserer Guteborner Grundschule durchgeführt.

Nach einer mit Bravour gemeisterten theoretischen Lektion ging es für die Kinder der ersten Klasse zur Bushaltestelle, an der bereits der Schulbus wartete. Schon auf dem Weg zum Bus galt es, das richtige Verhalten im Straßenverkehr als Fußgänger zu beweisen. Im Anschluss erhielten die Kinder die Möglichkeit, sich bspw. mit der Bedeutung des Nothammers vertraut zu machen. Die im Bus angebrachten Piktogramme wurden von den Kindern selbst erklärt und die Funktion der „Haltewunschtaste“ durch ein Kind demonstriert. Insbesondere übten die Kinder das richtige Ein-und Aussteigen sowie die Verhaltensweise im Haltebereich der Bushaltestelle. Mit Hilfe einer Versuchspuppe und eines Schulranzens wurde demonstriert, was passieren kann, wenn man sich im Bus während der Fahrt nicht richtig festhält: Die Kinder konnten beobachten, wie Schulranzen und Puppe bei einer Vollbremsung bei knapp 20 km/ h durch den Bus schlitterten. Indem jeder unserer Erstklässler einmal im Bus auf den Fahrersitz klettern durfte bzw. sich direkt vor dem Bus aufstellen sollte, gewannen sie eine Vorstellung der Gefahrensituation „Toter Winkel“. Am Ende des Verkehrsprojektes „Busschule“ erhielten die Erstklässler einen Ausweis über die Teilnahme an dieser besonderen Aktion.

 

S. Mäusezahl

Foto zur Meldung: Busschule   2013
Foto: Busschule 2013

Bio - Brotbox - Aktion 2013

(12.08.2013)

Besonderes Frühstück für die Schulanfänger

 

Es ist bereits zur Tradition geworden… Die Kinder der 1. Klasse erhalten kurz nach dem Schulstart ihre Bio-Brot-Boxen. Die Aktion Bio-Brot-Box wird unterstützt von zahlreichen Herstellern und Förderern biologisch wertvoller Lebensmittel. Eine wichtige Grundlage für gutes Lernen bildet eine gesunde und vollwertige Ernährung.

Darüber konnten die neuen Erstklässler unserer Grundschule viel eigenes Wissen beitragen und durch die Aktion zusätzlich erfahren. Anschließend überzeugten sich die neugierigen und bereits hungrigen Kinder, indem sie die ausgehändigten, eigenen Bio-Brot-Boxen mit ihrer Klassenlehrerin bei einem gemeinsamen Frühstück im Speiseraum der Schule „inspizierten“ und es sich genüsslich schmecken ließen.

Foto zur Meldung: Bio - Brotbox - Aktion 2013
Foto: Bio - Brotbox - Aktion 2013

Schuleingang 2013

(03.08.2013)

Es ist soweit   -   die ABC-Schützen stürmen in unsere Schule

 

 

Erster Schultag

 

Wann darf ich
lesen, schreiben, rechnen lernen?
Malen, turnen, singen
und mit anderen Kindern
auf dem Schulhof springen?

Es ist soweit!

(Anjoma)

Foto zur Meldung: Schuleingang   2013
Foto: Schuleingang 2013

Siggi Sicher 2013

(12.06.2013)

Alljährlich findet der Regionalausscheid unter den besten Schulen der Aktion "Siggi Sicher" in der Schule des Vorjahressiegers statt.

Unsere Schule war zum zweiten Mal Austragungsort der Wettbewerbe.

Wir waren mächtig aufgeregt, denn sollten wir gewinnen, bleibt der Wanderpokal bei uns. Gut vorbereitet gingen wir an den Start.

 

===> Wir haben den Pokal für immer nach Guteborn geholt!

 

Unsere Teilnehmer waren:  

  • Paulette Förster
  • Max Saalfeld
  • Justin Saalfeld 
  • Max Jakubaschk

 

 Allen freiwilligen Helfern ein großes Dankeschön!

___________________________________________________________

 

 

 

In der Lokalseite der Lausitzer Rundschau stand dazu am 13.06.2013:

 

 

Grundschule Guteborn siegt und fährt zum Landesfinale

OSL-Süden gewinnt erneut mit Siggi Sicher

 

Die elf besten von insgesamt 24 Grundschulen des OSL-Kreises haben am gestrigen Mittwoch am  17. Kreisausscheid „Sicherer Schulweg mit Siggi Sicher“ teilgenommen. Bei der Fahrradprüfung in Guteborn zeigten Grundschüler aus dem OSL-Süden wiederum die besten Leistungen.

 

Guteborn. Herrlicher Sonnenschein und angenehme Temperaturen haben den Kreisausscheid begleitet. „Traditionell ist der Südkreis stark vertreten. Der Norden hat immer noch mit den Fahrkosten ein Problem“, sagt der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Hans-Joachim Dupski . Die Grundschule Calau ist seit Jahren als einzige der Grundschulen aus dem Norden beim Kreisausscheid.

Fünf Aufgaben hatten die 44 Schüler zu bewältigen: Ja-Nein-Quiz, Fahrt im öffentlichem Verkehrsraum und Fahrradparcours waren ebenso vertreten wie Wissensquiz und Langsam-fahrstrecke.

Die ausrichtende Grundschule Guteborn und die Europaschule Lauchhammer haben gute Chancen, den Wanderpokal endgültig mit nach Hause zunehmen. Beide gewannen den Kreisausscheid je zweimal. Der Landkreis müsste dann einen neuen Pokal stiften. Die Sicherheit der Kinder ist dem Landkreis sehr wichtig. Auch wenn er finanziell nicht so gut gestellt ist – dieser Wettbewerb wird weiterhin durchgeführt. Das Geld für die Pokale haben wir allemal“, sagte der Finanzdezernent Wilfried Brödno.

Der Präsident der Landesverkehrswacht Brandenburg, Jürgen Maresch, sieht die Zukunft der Verkehrserziehung kritisch: „Zwar haben Innen- und Bildungsministerium eine Kooperations-vereinbarung, in der das Thema Fahrradprüfung auch ein Punkt ist. Für die Landesverkehrswacht ist sie aber unbefriedigend. Die Verkehrserziehung wird als Stiefkind behandelt.“ Erfreut ist Maresch über das Engagement im Oberspreewald-Lausitzkreis. „Dieser Kreis ist führend. Es beeindruckt mich schon sehr, mit wie viel Aufwand hier der Kreisausscheid durchgeführt wird“, so Maresch.

Der Vorsitzende der Kreisverkehrswacht Dupski versprach schon 2005 den Kindern, dass dieser Wettbewerb weiterhin stattfinden wird. „Solange ich kann, werde ich diesen Wettbewerb zusammen mit meinem Team organisieren. Auch wenn es die Stelle der Prävention vielleicht irgendwann nicht mehr geben wird. Dann werde ich extra Urlaub nehmen“, so der Leiter des Sachgebietes Prävention der Senftenberger Polizei.

Die Grundschule Guteborn, die den Kreisausscheid gewonnen hat, vertritt am 14. September dieses Jahres den Oberspreewald-Lausitz-Kreis beim Landesfinale von Siggi Sicher in Potsdam.

sam1

 

Die Platzierungen:   

  1. Grundschule Guteborn
  2. Grundschule Ortrand
  3. Grundschule „Am Schloss“ Großkmehlen

 

Beste Radfahrer:

  1. Luca Gensel (GS Ortrand)
  2. Justin Saalfeld (GS Guteborn)
  3. Max Jakubaschk (GS Guteborn)

Theo sucht den Superstar

(04.06.2013)

Sieger und Platzierte unseres Talentwettbewerbes sind:

                                   

                    

 

Kategorie

Platz

Name

Punkte

Instrumentalmusik

1

Hannah Pavlik(4b), Violine

77

 

2

Dennis Kaiser (6a), Keyboard

74

 

3

Maximilian Mittig (6b), Keyboard – Eigenkomposition

71

 

 

 

 

Gesang

1

Emily N., Lara M., Michelle J., Celine G., Paula Z. (4b)

69

 

2

Celina G., Estelle P., Laura M., Lena M. (5a)

54

 

3

Emelie M., Celina S., Leonie J. (6b)

53

 

 

 

 

Tanz

1

Nancy Gersdorf (4b)

76

 

2

Josefine Sp., Isabel N., Lara F., Paula St. (3)

69

 

3

Klara Scholz (4b)

64

 

 

 

 

Zaubern

1

Rouven Gutschmidt (4a)

69

 

 Herzlichen Glückwunsch! 

 

speed4-Schulmeisterschaften - Finale in Senftenberg

(16.03.2013)

Deutschlands größtes Bewegungsprojekt für Grundschüler darf natürlich nicht ohne die Teilnahme der Guteborner Grundschüler stattfinden. 30 Schülerinnen und Schüler haben sich für das Finale in Senftenberg qualifiziert und erreichten gute Platzierungen.

 

 

Unsere Besten waren:

 

                           Klassenstufe 1:  Philip Jonas Tietze  (3. Platz)

                           Klassenstufe 4:  Paula Zymelka  (1. Platz)  

                           Klassenstufe 6:  Dennis Kaiser  (1. Platz)

 

 

 

 

Artikel von Speed4 Homepage:

 

"Richard Kerk hat die große Sensation knapp verpasst. Der Viertklässler verfehlte am Samstag beim Finale der speed4-Schulmeisterschaft den Weltrekord von Lionel Messi im speed4-Parcours nur um Haaresbreite. Statt 5,125 Sekunden wie der argentinische Fußball-Superstar des FC Barcelona benötigte die Senftenberger Sportskanone 5,204 Sekunden für die etwa 16 Meter lange Laufstrecke. Ähnlich knapp sprinteten auch Dennis Kaiser (5./6. Klasse, 5,214 Sekunden), Max Petzold (5./6. Klasse, 5,254 Sekunden) und Angelina Stephan (5./6. Klasse, 5,26 Sekunden) an Messis Rekordzeit vorbei.

Die Begeisterung der 500 Besucher im Volkswagen-Partner Autohaus ASS Automobil Service GmbH kannte am Samstag kaum Grenzen. Dabei spielte es auch keine große Rolle, dass im fiktiven Wettbewerb zwischen Lionel Messi und den Grundschülern aus Senftenberg und Umgebung eine kleine Regelabweichung zu Grunde lag. Denn im Gegensatz zum Barca-Star, der mit einem Ball am Fuß durch den Hütchen-Parcours dribbelte, waren die Kinder ganz ohne Ball unterwegs. Matthias Härzschel von speed4: „Dieser kleine Unterschied ist sehr wichtig. Denn mit der speed4-Schulmeisterschaft wollen wir alle Kinder für Sport begeistern, unabhängig ob sie lieber Fußball, Handball oder Tennis spielen oder Sport bislang nur auf der Spielkonsole mögen.“

In Senftenberg ging das Vorhaben voll auf: Am Finale im Volkswagen-Partner Autohaus ASS Automobil Service GmbH nahmen über 200 Kinder teil. Zu weilen herrschte dort eine Stimmung wie im Fußballstadion. In den vergangenen Wochen waren 1.000 Jungen und Mädchen an den Vorrunden beteiligt. Bundesweit ist die speed4-Schulmeisterschaft zum größten Sportwettbewerb für Grundschüler geworden, an dem in diesem Jahr etwa 500.000 Kinder teilnehmen."

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto zur Meldung: speed4-Schulmeisterschaften   -   Finale in Senftenberg
Foto: speed4-Schulmeisterschaften - Finale in Senftenberg

Kleiner Emil 2013

(11.03.2013)
Am 16.02.2013 fand der “Kleine Emil” im Seecampus Niederlausitz in Schwarzheide statt.
 
Unsere Teilnehmer waren in diesem Schuljahr:
 
Englisch:
               Klasse 5      Kevin Sickert und Lukas Milde 
               Klasse 6      Leon Böse und Leonie Janke
 
Naturwissenschaft:  
               Klasse 5      Robin Franke und Eric Hoffmann 
               Klasse 6      Maximilian Mittig und Max Drogla 
 

Zweifelderballturnier 2013

(11.03.2013)
Am diesjährigen Zweifelderballturnier nahmen von unserer Schule folgende Schüler mit viel sportlichem Eifer teil:       
 
Klasse 3:    Julian Schön, Phumpanya Mazur, Elias Ramthun,
                   Isabel Noatnick,
Klasse 4:    Julian Ernst, Felix Hausdorf, Michelle Jonscher,
                   Paula Zymelka, Emely Neidack, Justin Saalfeld, Klara Scholz,
                   Nancy Gersdorf

Vorlesewettstreit

(13.12.2012)

In der Zeit vom 26.11 bis 12.12 2012 fand an der Grundschule Guteborn ein Vorlesewettstreit statt, an dem sich alle Schüler der 6. Klasse beteiligten. Die Schüler und die Deutschlehrerin Frau Bieder bewerteten die Leseleistung.

Nach einer kurzen Einführung in einen selbst gewählten Text aus einem Kinderbuch lasen die Schüler jeweils 3 Minuten eine Textpassage vor.

Für die Endrunde, welche am 13. Dezember ausgetragen wurde, qualifizierten sich Leon Böse, Jessy Jehne, Jennifer Doch, Kimberly Frank und Leonie Janke. Die Jury für diesen Entausscheid bildeten Frau Richter, unsere Schulleiterin, Frau Bieder, unsere Deutschlehrerin und Klassenleiterin, Frau Scholze, unsere Sonderpädagogin und Frau Hörnig. Auch die Schüler durften hier ihre Wertung abgeben.

Als Sieger ging Leon Böse hervor. Er wird im Februar 2013 am Regionalausscheid teilnehmen.

Max und Nancy, Grundschule Guteborn

Foto zur Meldung: Vorlesewettstreit
Foto: Vorlesewettstreit

Brandenburger Familienpreis 2012

(01.12.2012)

Grundschule Guteborn erhält Brandenburger Familienpreis 2012

Bildungsministerin Münch gratuliert zur Auszeichnung des Projekts „Gemeinsames Lernen in einer Schule für alle“ durch das Familienministerium

Presseinformation vom 30.11.2012

Bildungsministerin Martina Münch gratuliert der Grundschule Guteborn (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) zum Brandenburger Familienpreises 2012. Er wurde für das Projekt „Gemeinsames Lernen in einer Schule für alle“ vom brandenburgischen Familienministerium verliehen. Ministerin Münch freut sich mit der Schule über diese Anerkennung. „Das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung bringt alle Kinder weiter – die Grundschule Guteborn ist dafür der beste Beweis. Die Lehrkräfte und Eltern haben die Chancen des gemeinsamen Lernens erkannt und sich hochengagiert auf den Weg gemacht zu einer ‚Schule für alle‘. Das verdient unsere Anerkennung und ist zugleich Ansporn für andere.“

Die Grundschule Guteborn ist eine von 85 brandenburgischen Grundschulen, die seit dem Schuljahr 2012/13 am Pilotprojekt „Inklusive Grundschule“ im Land Brandenburg teilnehmen. In der Laudatio anlässlich des Familienpreises 2012 heißt es: „Gemeinsame Schule – die Guteborner haben Fakten geschaffen. Sie sind auf dem Weg einer „Schule für alle“ und haben dabei seit 2008 selbst einen Lernprozess absolviert, in dem sie sich mit eigenen Vorbehalten und Zweifeln auseinandersetzten. Damals fragten Eltern eines geistig behinderten Kindes erstmals nach der Möglichkeit gemeinsamen Lernens an der Guteborner Grundschule. Da lernproblematische Kinder längst Schulalltag waren und sich die engen Kontakte zwischen Elternhaus und Schule positiv auf Lernverhalten und Entwicklung der Kinder auswirkten, wagte die Lehrerschaft auch den nächsten Schritt hin zu einer inklusiven Schule. Jugendamt und Schulamt unterstützten sie dabei tatkräftig. Die Kinder selbst hatten kaum Probleme mit dem Anderssein ihrer Mitschüler; immer wieder beeindruckend, wie selbstverständlich sie miteinander umgehen – ob behindert oder nicht. Alle gemeinsam haben eine neue Sicht auf die Menschen gewonnen. Vor allem auch die betroffenen Eltern selbst, die so erfahren: Wir werden nicht ausgegrenzt, wir gehören dazu.“

Das Brandenburger Familienministerium (MASF) zeichnete am Vormittag insgesamt neun Projekte mit dem Brandenburger Familienpreises 2012 aus. Sozial- und Familienminister Günter Baaske hat ihn an fünf Einzelprojekte und als Gemeinschaftspreis an vier Selbsthilfegruppen auf einem Festakt in der Potsdamer Staatskanzlei vergeben. Dabei würdigte Baaske das herausragende Engagement der Gewinner: „Sie machen Familien glücklicher und das Land familienfreundlicher. Das kann man weder gesetzlich verordnen, noch mit Geld kaufen. Ihr engagierter Einsatz unterstützt wirksam die Familienpolitik des Landes.“

Insgesamt hatten sich 32 Projekte um den Preis beworben. Vergeben wurde er 2012 insbesondere an Aktivitäten und Initiativen, die sich herausragend um Familien kümmern, in denen Kinder und Jugendliche mit Behinderungen leben. Eine Jury aus Mitgliedern des Landebeirats für Familienpolitik, der Netzwerke für Gesunde Kinder, der Bündnisse für Familien, der Familienverbände, des RBB sowie der Ministerien für Familie und Bildung wählte die Gewinner aus.

Foto zur Meldung: Brandenburger Familienpreis  2012
Foto: Brandenburger Familienpreis 2012

Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt 2012

(30.11.2012)

Auch in diesem Jahr war das Weihnachtskonzert wieder ein Höhepunkt.

Mit viel Fleiß haben alle sich vorbereitet.

Sogar Petrus schickte ein paar Schneeflocken zum weihnachtlichen Markttreiben.

Foto zur Meldung: Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt   2012
Foto: Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt 2012

Besuch im Gläsernen Labor in Dresden

(28.11.2012)

Ausflug ins Gläserne Labor des Hygienemuseums in Dresden

 Im Oktober und November startete jeweils die Klasse 4a und die Klasse 4b mit dem Bus nach Dresden. Der Ausflug ins Hygienemuseum wurde von der BASF Schwarzheide gesponsert und wir freuten uns sehr auf diesen Ausflug. Hatten uns doch die Schüler der höheren Klassen erzählt, dass wir dort in einem Labor experimentieren würden. Spannend! So ging es also früh um 7:45 Uhr los auf die Autobahn. In Dresden angekommen könnten wir in der Eingangshalle des Museums noch schnell etwas frühstücken und dann ging es auch schon los. Zu nächst durften wir einen Blick in die Dauerausstellung werfen und uns wurde die berühmte „Gläserne Frau“ erklärt. Nach dem wir uns in der Ausstellung etwas umsehen durften ging es nun endlich ins Labor. In einem Vorraum mussten wir unsere Taschen einschließen und bekamen alle einen weißen Kittel zum überziehen. Jetzt fühlten wir uns wie kleine Professoren. Im Labor waren 6 verschiedene Experimente zum Thema Wasser aufgebaut. Nach einer Versuchserklärung durften wir loslegen. Wir untersuchten die Löslichkeit von Salz, Zucker, Grieß und Stärke in wasser und welche Stoffe davon wieder filterbar sind. Außerdem erfuhren wir etwas über alkalische und basische Stoffe und fanden heraus ob sich Stoffe in warmen oder kalten Wasser besser lösen. Nach einer gemeinsamen Auswertungsrunde verabschiedeten und bedankten wir uns für den tollen Ausflug in die Wissenschaft und begaben uns auf den Heimweg nach Guteborn. Wir möchten usn auf diesem Weg noch einmal bei allen bedanken, die diesen Ausflug möglich gemacht haben.         

Basteln im Advent

(28.11.2012)

Ein herrlicher Duft nach und Melodien von Weihnachten durchströmen das Schulhaus der Grundschule Guteborn. Fleißige Helfer - Eltern und Lehrer aller Schulklassen - basteln, hämmern, flechten, kochen und werkeln in den Schulräumen. Am Freitag findet der Weihnachtsmarkt der Schule statt. Es werden Kürbismarmelade und Adventskränze hergestellt, die zum Verkauf angeboten werden. Der Erlös dient der Unterstützng der Schule für ihre kommenden Vorhaben. Ein großes Ziel ist die Schulfahrt mit allen Kindern der Schule im kommenden Jahr.

Auch Frau Theiss, ehemalige Schulleiterin und jetzt Landtagsabgeordnete ließ es sich nicht nehmen, ihrer alten Schule seit Montag beim Adventsbasteln zu unterstützen.

Wir danken ganz herzlich für die fleißige Untertützung aller, ohne deren Hilfe der Weihnachtsmarkt nicht möglich wäre.

 

Die Lehrer und Schüler der Grundschule Guteborn

Foto zur Meldung: Basteln im Advent
Foto: Basteln im Advent

Unsere besten Mathematiker

(16.11.2012)

Bei der Mathematikkreisolympiade haben Richard Frenzel Kl 3 und Rouven Gutschmidt Kl 4 a unsere Schule  am 14.11.12 in Senftenberg erfolgreich vertreten. Sie gehören zwar nicht zu den Preisträgern, aber wir sind stolz auf sie.

Foto zur Meldung: Unsere besten Mathematiker
Foto: Unsere besten Mathematiker

So schön blüht es in unseren Klassenzimmern!

(11.11.2012)

Zur Ausgestaltung unserer Klassenzimmer gehören Blumen. Besonders freuen wir uns, wenn gute Pflege sie zum Blühen bringen. 

Foto zur Meldung: So schön blüht es in unseren Klassenzimmern!
Foto: So schön blüht es in unseren Klassenzimmern!

Kartoffelkönig gesucht!

(28.09.2012)

Beim Herbstfest 2012 startete die Klasse 5a einen Aufruf zu einem lustigen Wettbewerb: Wer wird Kartoffelkönig? Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde. Als Kartoffelkönigin wurde Hannah Konzag aus der Klasse 1a gewählt. Den 2. Platz belegte Nina Bartels, ebenfalls aus Klasse 1a. Der 3. Platz ging an Nicolas Bradka aus Klasse 5a.

Wir gratulieren allen Teilnehmern und bedanken uns für ihre lustigen Ausstellungsstücke.

Foto zur Meldung: Kartoffelkönig gesucht!
Foto: Kartoffelkönig gesucht!

Sicherheit wird groß geschrieben

(14.09.2012)

Vor kurzem erhielten wir Post vom Sicherheitswesten-Team der
ADAC-Stiftung "Gelber Engel" beiliegend waren Sicherheitswesten für unsere Erstklässler 2012/13. Damit ist der erste wichtige Schritt um unsere Kinder im Straßenverkehr sicherer zu machen, getan. Doch die Verteilung allein reicht leider nicht aus. Jetzt kommt es darauf,  auch die Eltern von der Notwendigkeit zu überzeugen, dass ihre Kinder die Weste dauerhaft tragen.

Der folgende Elternbrief der  Stiftung soll dazu beitragen: 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

 

alle 27 Minuten wird auf Deutschlands Straßen ein Kind von einem Auto erfasst – oft deshalb, weil es nicht oder zu spät gesehen wurde. Das wollen wir ändern. Wir möchten sicherstellen, dass vor allem in der dunklen Jahreszeit Kinder so rechtzeitig gesehen werden, dass es erst gar nicht zu einem Unfall kommt. Aus diesem Grund hat sich vor zwei Jahren die Stiftung 'Gelber Engel' des ADAC mit der Bild-Hilfsaktion 'Ein Herz für Kinder' und der Deutschen Post AG zu einer ambitionierten Gemeinschaftsaktion entschlossen. Zu Beginn der dunklen Jahreszeit Ende September statten wir alle knapp 750 000 Schulanfänger in Deutschland mit einer eigens zu diesem Zweck entwickelten, neutralen und werbefreien Sicherheitsweste aus.

 

Wirklich erfolgreich können wir mit dieser Aktion allerdings nur dann sein, wenn Sie, sehr geehrte Eltern, uns unterstützen. Machen Sie Ihre Kinder besser sichtbar und ziehen Sie ihnen die Sicherheitsweste auch tatsächlich an. Ob auf dem Weg zur Schule, zum Spielplatz oder zu Freunden sorgt sie dafür, dass Ihr Kind für Autofahrer schon erheblich früher zu erkennen ist als ohne dieses Sicherheits-Outfit.

Ein dunkel gekleidetes Kind kann bei Dämmerung im Abblendlicht erst in 25 Metern Entfernung erkannt werden. Ist das Kind hell gekleidet, erhöht sich die Distanz auf 40 Meter. Trägt Ihr Kind dagegen eine reflektierende Sicherheitsweste, ist es bereits aus 150 Metern zu erkennen.

Aber auch eine entwicklungsbedingte Fehleinschätzung von Kindern im Schulanfangalter macht die Sicherheitswesten so wichtig. Im Alter von sechs Jahren sind Kinder, die ein fahrendes Auto sehen, überzeugt davon, dass auch sie von dem Autofahrer gesehen werden. Die Einsicht, dass es einen großen Unterschied zwischen Sehen und Gesehenwerden gibt, ist erst im achten Lebensjahr voll ausgebildet. Bis dahin sind die Kinder zwingend darauf angewiesen, dass sie im Straßenverkehr möglichst früh erkannt werden.

 

Wir hoffen, wir konnten Ihnen genügend Argumente liefern, die Sie überzeugen, Ihrem Kind, insbesondere in der dunklen Jahreszeit, die Sicherheitsweste auch anzuziehen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Sicherheitswesten-Team

Foto zur Meldung: Sicherheit wird groß geschrieben
Foto: Sicherheit wird groß geschrieben

Landesausscheid - Siggi Sicher 2012

(09.09.2012)

Nicolas, Nick, Darius und Robin haben unsere Schule mit viel Einsatzbereitschaft beim Endausscheid in Potsdam vertreten.

Herr Dupski und Frau Mross von der Verkehrswacht leiteten die Mannschaft. Frau Steinert-Bradka und Frau Schwarze drückten "alle Daumen" und feuerten die Akteure an.

 

Das Team belegte den 6. Platz in der Mannschaftswertung.

 

 

Den 7. Platz in der
Einzelwertung
erreichte Nicolas.Foto des Albums: Endausscheid Siggi Sicher 2012 (08.09.2012)

 

 

 

 

  GLÜCKWUNSCH!

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Schüler und Lehrer der Schule Guteborn sind stolz auf unser Team.

 

Sie schildern ihre Eindrücke wie folgt:    ...

 

 

Foto zur Meldung: Landesausscheid - Siggi Sicher 2012
Foto: Landesausscheid - Siggi Sicher 2012

Schmetterlinge im Klassenzimmer

(31.08.2012)

Am 6. August zogen in der Klasse 2 pünktlich zum Schulbeginn  fünf kleine Schmetterlingsraupen ein. Sie waren nicht größer als 1cm und spindeldürr. In ihrem Becher mit den Luftlöchern und der Nährpaste
fühlten sie sich aber so wohl, dass wir ihnen beim Wachsen zusehen
konnten. Nach 14 Tagen waren sie ca. 5cm lang, dick und rund.
Welch eine Aufregung am Montag, unsere Raupen waren ver-schwunden. Sie hatten sich am Wochenende verpuppt und hingen nun vom Becherdeckel herab. Jetzt war es an der Zeit für sie umzusiedeln in den Schmetterlingskäfig. Vorsichtig brachten wir sie an der Gage an und warteten auf das große Ereignis. Am 24.08.12 war es dann so weit. Nach der Hofpause war plötzlich ein Schmetterling geschlüpft. Der Unterricht musste warten und wir gingen auf die Wiese, um Schmetterlingsnahrung zu sammeln.
Wie gedacht waren am Montag weitere 4 Schmetterlinge geschlüpft. Wir werden sie jetzt noch ein paar Tage beobachten und sie dann in unserem Garten freilassen.

Die Schmetterlingszüchter der Klasse 2

Foto zur Meldung: Schmetterlinge im Klassenzimmer
Foto: Schmetterlinge im Klassenzimmer

Unser Theo

(29.08.2012)

In der Lausitzer Rundschau erschien zu unserem "Neuzugang" folgendes:

 

 

 

 

23. August 2012

Therapeut auf vier Pfoten bellt im Klassenzimmer

Labrador Theo unterstützt inklusives Schulkonzept in Guteborn

Guteborn Die Grundschule Guteborn hat Zuwachs bekommen. Einen vierbeinigen mit kalter Schnauze. Der neue Star im Klassenraum ist der schwarze Labradorrüde Theo. Mitgebracht hat ihn die Sonderpädagogin Christiane Scholze. Sie gehört zu den mehr als 100 Lehrkräften, mit denen die 85 Pilotschulen im Land für das gemeinsame Lernen von Kindern mit und ohne Behinderung zum Schuljahresbeginn verstärkt wurden.

Auch die Viertklässler sind in der Grundschule Guteborn auf den Hund gekommen. Theo macht ihnen Lust auf Schule. Foto: Andrea Budich Foto: Andrea Budich

"Wir sind auf den Hund gekommen", lacht Schulleiterin Kathrin Richter. Ihre Schüler haben Theo nach den ersten beiden Schulwochen längst in ihr Herz geschlossen. Die "Theo-Stunden" sind heiß begehrt. Seine bloße Anwesenheit sorgt für eine entspannte Atmosphäre im Klassenraum. Er beruhigt und gibt den Kindern Sicherheit. Sie freuen sich, wenn sein Schwanz wackelt, weil Theo kitzelig ist. Und sie sind ganz leise und umsichtig, wenn er sich hinlegt und schnarcht. Einen kleinen Zappelphilipp aus der zweiten Klasse hat Theo ganz schnell zur Ruhe gebracht. "Er hat sich einfach vor seine Füße gelegt, die zuvor pausenlos gezappelt haben", erklärt die Sonderpädagogin Theos Einsatz bei Konzentrationsproblemen.

Für Schulleiterin Kathrin Richter ist Theo ein Glücksfall. Das inklusive Konzept, bei dem alle Kinder unabhängig von Beeinträchtigungen oder Entwicklungs-schwierigkeiten gemeinsam lernen, könne mit dem ausgebildeten Therapiehund nachhaltig unterstützt werden. "Seine Anwesenheit hilft, kommunikative, motorische, soziale und emotionale Barrieren zu überwinden", erklärt die 27-jährige Christiane Scholze aus Hosena. Sie hat mit Theo schon in Halle und im Vorjahr in einer ersten Klasse an der Cottbuser Förderschule für verhaltensauffällige Kinder gearbeitet. Theo befindet sich momentan in der Ausbildung zum Therapiehund. Das Abschluss-Seminar findet in den Oktoberferien in Dänemark statt.

Eingesetzt wird Theo in allen Klassen. Von der neuen Sonderpädagogin mit Therapiehund und den zusätzlichen 33 Wochenstunden für die Förderung profitieren an der Guteborner Pilotschule alle Kinder, auch die mit besonderen Begabungen. Das ist Schulleiterin Kathrin Richter wichtig. Unter ihren 173 Schülern befinden sich 21 mit speziellem Förderbedarf. Darunter ist ein Kind mit Down-Syndrom, ein Epileptiker, ein Kind mit Mucoviszidose, sehschwache und hörgeschädige Kinder, ein Rheumatiker und Kinder mit dem Förderschwerpunkt Sprache.

Theo bringt sie alle zusammen und macht Lust auf Schule - den Schwachen und den Starken.

 

Andrea Budich

 

 

Foto zur Meldung: Unser Theo
Foto: Unser Theo

Schloss Senftenberg - Klassenfahrt

(22.06.2012)

Unser Wandertag ins Schloss nach Senftenberg

Am 13.06.2012 fuhren alle Schüler der 2. Klasse mit ihren Lehrerinnen Frau Günther und Frau Bieh ins Schloss nach Senftenberg.

Dort angekommen, wurden sie freundlich begrüßt und anschließend durchs Schloss geführt.

Alle Kinder durften sich als Ritter verkleiden und hatten viel Spaß bei den

mittelalterlichen Spielen.

Foto zur Meldung: Schloss Senftenberg - Klassenfahrt
Foto: Schloss Senftenberg - Klassenfahrt

Regionalwettbewerb "Siggi Sicher" 2012

(13.06.2012)

Auch in diesem Schuljahr gehören wir zu den 12 Schulen, die sich für den Regionalwettbewerb in Lauchhammer  qualifiziert haben und unsere Schule hat einen guten Ruf zu verlieren. Nicht einfach für unsere Teilnehmer. Aber Nicolas Bradka, Robin Franke, Nick Jurisch und Darius Schwarze meisterten die Sache. Sie eroberten zum zweiten Mal den Wanderpokal. Nicolas wurde Zweiter in der Einzelwertung.

Damit nimmt die Mannschaft der Guteborner Grundschule auch wieder an der Landesmeisterschaft  am 08.09.2012 in Potsdam teil.

 

Herzlichen Glückwunsch!!!

Foto zur Meldung: Regionalwettbewerb "Siggi Sicher"  2012
Foto: Regionalwettbewerb "Siggi Sicher" 2012

Im Schullandheim mit den Fahrrädern 2012

(12.06.2012)

Von der Klassenfahrt der 4. Klassen in das Schullandheim Südsee nach Niemtsch  berichten die Schüler Thea Kiethe, Luisa Fabienne Francke und Robin Franke.

 

Thea schreibt: Unsere Klassenfahrt nach Nietsch fing mit Regen an, deswegen sind wir nicht mit dem Fahrrad gefahren sondern von fleißigen Eltern gebracht worden. Wir mussten zwei Stunden dort warten, denn wir waren schon 9Uhr da. Endlich durften wir in unsere Zimmer gehen um die Betten zu beziehen. Danach durften wir Mittagessen. Das Frühstück und das Abendbrot schmeckte uns lecker, nur das Mittagessen haben wir nicht so gemocht. Nach dem Mittagessen kam die Wasserwacht und hat uns gezeigt wie die stabile Seitenlage und die Herzdruckmassage geht.

Wir sind nach ein paar Stunden mit dem Fahrrad in die Kiesgrube gefahren um Achate zu suchen. Es war sehr anstrengend. Nächsten Tag waren wir aus dem Wohnwagen froh, dass wir die Nacht überlebt hatten, da es ziemlich kalt war.

Am Mittwoch waren wir im Zoo Hoyerswerda und im NATZ. Das Mittagessen war ein wenig besser als das in Niemtsch. Im NATZ haben wir Steine geschliffen, Fotos von uns verzerrt und Rennautos flitzen lassen. Am Donnerstag haben wir Zweifelderball gespielt und sogar kleine Preise bekommen. Nach dem Spiel durften wir im Senftenberger See schwimmen. Manche haben beim Sandburgen-Wettbewerb mitgemacht. Unsere Festung hat den 2. Platz belegt. Spät am Abend haben wir ein Lagerfeuer gemacht und Stockbrot gegessen. Am Freitag mussten wir noch schnell frühstücken und dann schnell aufs Rad und ab nach Hause.

Wir bedanken uns bei den Lehrern, Betreuern, Eltern und den Mittarbeitern des Schullandheims "Südsee" in Niemtsch.

 

Weitere Artikel

[Download]

Praktische Fahrradprüfung 2012

(23.05.2012)

Endlich ist der wichtige Tag da.

Alle Schülerinnen und Schüler haben sich gemeinsam im Unterricht und auch daheim mit Eltern, Großeltern oder auch Geschwistern intensiv auf die Prüfungsfahrt vorbereitet.

Viele freiwillige Helfer trafen sich mit Frau Feige zur Einteilung der Streckenposten. Es wurden notwendige Details, die besonders auf der Prüfungsstrecke zu beachten sind, besprochen.

Und dann ging es los. Die Aufregung stand nicht wenigen der Kinder ins Gesicht geschrieben. Aber jeder gab sein Bestes und schließlich fühlten sie sich unter den Augen der Steckenposten auch sicher. 

  

Foto zur Meldung: Praktische Fahrradprüfung 2012
Foto: Praktische Fahrradprüfung 2012

Dankeschön!

(21.05.2012)

Mit Freude nahmen wir in diesen Tagen viel neue Sport- und Spielgeräte in Besitz, die durch die zahlreiche Unterstützung von Sponsoren im Rahmen der Sport- und Werbeaktion 2011/12 angeschafft werden konnten. In dem riesengroßen Paket waren 12 Basketbälle, 7 Neoprem-bälle, 13 Softbälle, 5 Handbälle, 6 Klettballspiele, 6 Wurftorpedos, 2 Stoppuhren, 1 Ballpume, 2 Ballnetze, 2 Trillerpfeifen und Bänder.

Diese Dinge werden unseren Schulsport und die aktive Pausengestaltung an unserer Schule noch interessanter und abwechslungsreicher machen.

 

Dafür möchten wir Schüler und Lehrer der Grundschule Guteborn uns recht herzlich bedanken.

 

Wir freuen uns über den finanziellen Beitrag der Löwenapotheke Ruhland (Fr. Tatan), der Algatec Handels GmbH & Co KG Elsterwrda H. Jeroch), der Tischlerei J. Mattusch Hohenbocka, der ERGO Versicherung P. Wassilew Guteborn, des Bau- und Hausservice A. Kittner Jannowitz, der Firma Schwimmbäder-Sauna-Zubehör K. Lienack Ruhland, der Partyservice Ringel Ruhland, des Parkettverlegebetriebes A. Schirrmacher Ruhland, der Beratungsstelle Lohnsteuerhilfe U. Wiegand Ruhland, der Praxis für Allgemeinmedizin Hohenbocka, der BAUDA GmbH R. Konzak Peickwitz, der Hauskrankenpflege Linke Hermsdorf und des Bauservice W. Dreissig Ruhland. 

 

Unter dem Motto Bewegte Schule macht uns alles jetzt noch mehr Spaß.

 

 

Foto zur Meldung: Dankeschön!
Foto: Dankeschön!

Fußballturnier

(11.05.2012)

Bericht folgt!

Foto zur Meldung: Fußballturnier
Foto: Fußballturnier

Fahrradparcours 2012

(10.05.2012)

in Arbeit

Milchreise 2012

(09.05.2012)

Wir gehen auf Milchreise

Am 07.05.2012 sind die Schüler der 1, und 2. Klasse unserer Schule auf

Milchreise gegangen.

Anschaulich wurde ihnen erklärt, wo die Milch herkommt und wie viel Milch

eine Kuh am Tag abgibt.

Besonderen Spaß hatten alle beim Wettmelken der Kühe " Nora" und "Paula".

Foto zur Meldung: Milchreise 2012
Foto: Milchreise 2012

3. Frühlingslauf durch die Bucksche Schweiz

(27.04.2012)

Der nun schon zur Tradition gewordene Frühlinglauf durch die Bucksche Schweiz war für die Teilnehmer der Grundschule Guteborn sehr erfolgreich. In der Schulwertung belegte die Grundschule Guteborn den vierten Platz. Die Starter der gemischten Mannschaft in der Klassenstufe 5/6 belegten den 2. Platz. Die Mannschaft aus Klasse 1/2 konnte den 4. Platz erringen und die Mannschaft der Klassenstufe 3/4 erreichte den 6. Platz.

Sehr erfolgreich nahm Floriane Wolbring am Rennen teil Sie belegte in der Klassenstufe 2 den ersten Platz in der Einzelwertung. Marvin Großmann, ebenfalls Klassenstufe 2, erkämpfte sich Platz vier in der Einzelwertung. Herzlichen Glückwunsch!

Ostern 2012

(04.04.2012)

In allen Klassen wurden wie alljährlich Osterprojekte durchgeführt. Das Thema bearbeiteten die Schüler der einzelnen Klassenstufen ganz unterschiedlich.

Die  4. Klassen lösten Aufgaben aus den Unterrichtsfächern Deutsch, Mathematik, Sachkunde und Kunst.

Den Abschluss bildete eine Osterwanderung, in der die Klassen 4a und 4b auf ganz verschiedenen Wegen einen Lichtung im Wald ansteuern mussten. Vielfälligster Aufgaben aus den erwähnten Fächern, Englisch und Sport und das sichere Umgehen mit dem Kompass halfen den Schülern, das gemeinsame Ziel zu erreichen.

Hier suchten die Schüler ihr riesengroßes Klassenosterei. Es war einfach toll. Manche verspeisten ihr erstes gefundenes Osterei und Osterbrot gleich an Ort und Stelle.

Viele fleißige "Osterhasenhelfer" (Eltern) machten diese Wanderung  zu einem Erlebnis. Und nicht zuletzt konnten die Schüler während der Wanderung das in den vergangenen Tagen Gelernte zeigen und sich selbsteinschätzen.

frohe-ostern-0196.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

                                             

 

Wir gehören zu den Glückspilzen

(30.03.2012)

In regelmäßigen Abständen werden durch die Sparkasse Niederlausitz Erträge aus dem PS-Lotteriesparen ausgeschüttet.

Unsere Schule gehörte zu den Glückspilzen. Mit 1500 € wird unser Projekt Whiteboard unterstützt.

Laura Büttner und Mark Lehmann nahmen gemeinsam mit Frau Hesbacher den riesengroßen Scheck anläßlich einer Veranstaltung in der Cafeteria der Sparkasse aus den Händen von Herrn Piotrowski in Empfang. Wir alle freuen uns riesig darüber und bedanken uns. 

Foto zur Meldung: Wir gehören zu den Glückspilzen
Foto: Wir gehören zu den Glückspilzen

Kleiner Emil 2012

(26.03.2012)

Unsere Schule kämpften auch in diesem Jahr in den Fächern Englisch und Naturwissenschaften wieder um den Kleinen Emil mit.

Die SchülerInnen Laura Büttner, Lea Schäfer, Sarah Lode und Marcel Schelk aus den 6. Klassen und aus den 5. Klasse

Jessica Jehne, Leon Walter, Max Drogla und Leon Böse haben unsere Schule vertreten.

Projekt Sparen 2012

(23.03.2012)

Am 22.März 2012 war die Sparkasse Ruhland, vertreten durch Frau Weber und Frau Nowack, bei uns -  in den Klassen 5a und 5b - zu Gast.

Wir erhielten wichtige Informationen zum Thema Geld:

-         Zur Geschichte des Geldes

-         Zur Einführung des Euro

-         Zum Umgang mit Geld

Begeistert waren wir von den mitgebrachten echten Geldscheinen, besonders vom 500 Euro-Schein.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den Mitarbeitern der Sparkasse Ruhland und hoffen, dass wir beim durchgeführten Quiz tolle Preise gewinnen können.

 

Klasse 5a und 5b

 

 

 

 

Foto zur Meldung: Projekt Sparen  2012
Foto: Projekt Sparen 2012

Gläsernes Labor - Wasser 2012

(21.03.2012)

Die Schüler der 4. Klassen führten eine Exkursion in das Gläserne Labor der BASF Schwarzheide nach Dresden durch.

 => Bericht folgt

 

Foto zur Meldung: Gläsernes Labor - Wasser   2012
Foto: Gläsernes Labor - Wasser 2012

Zweifelderball - Turnier 2012

(24.02.2012)

Zum diesjährigen Zweifelderball - Vorrundenturnier in Ortrand trafen sich sechs  Mannschaften von vier Schulen. Unsere Schule war mit zwei Mannschaften vertreten.

Nach spannenden Spielen gelang unserer Erstmannschaft der Einzug ins Finale. Trotz großem Kamfgeist aller Spieler und der Unterstützung mitgereister Eltern und Großeltern unterlagen wir knapp dem wohlverdienten Sieger, der Mannschaft der Oberschule Ruhland, welcher wir ganz herzlich gratulieren.

Foto zur Meldung: Zweifelderball - Turnier   2012
Foto: Zweifelderball - Turnier 2012

Vorlesewettbewerb 2012

(15.02.2012)

Als Siegerin des schulischen Wettbewerbes in den 6. Klassen nahm Laura Büttner am 53. Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels in Senftenberg am 11. Februar teil. Daran hatten sich zehn Grundschulen und zwei Gymnasien beteiligt. Ihre Eindrücke gab Laura uns in einem kleinen Bericht wieder.

 

Mir gefiehl der Vorlesewettbewerb super. Es gab eine tolle Jury. Jeder bekam einen Preis, eine Urkunde und eine tolle Chance, einmal vor anderen Leuten zu lesen und anderen zu zuhören. Man konnte viel voneinander lernen. Es gab auch Pausen und in den Pausen leckere Snacks.  Mhhm!

                                   Laura Büttner

Foto zur Meldung: Vorlesewettbewerb 2012
Foto: Vorlesewettbewerb 2012

Wir stellen Papier her!

(13.02.2012)

Am 8. Februar fand eine ganz besondere Sachkundestunde statt. Gemeinsam mit Joe Clever stellten wir Papier aus unseren gesammelten alten Tetrapacks her. Wir erfuhren, welche Schritte man unternehmen muss, um Altpapier wieder nutzen zu können. Dafür müssen dann aber keine Bäume sterben und wir tun etwas für unsere Umwelt.

Uns allen hat es sehr gefallen, dass wir alles allein machen durften.

Unser selbst hergestelltes Papier sieht zwar noch nicht aus, wie das feine Papier aus dem Geschäft, aber man kann es zum Beispiel für einen Brief oder eine Geburtstagskarte verwenden. Eine tolle Idee!

Foto zur Meldung: Wir stellen Papier her!
Foto: Wir stellen Papier her!

Fasching und Zampern 2012

(27.01.2012)

Guteborn - Helau!

 

Wie in jedem Jahr ist der letzte Schultag vor den Winterferien für uns ein ganz besonderer. Die Zeugnisse werden bei uns im Faschingskostüm abgeholt. Nach der Zeugnisausgabe steigt wie immer eine tolle Faschingsparty in der Turnhalle. Es gibt frische Pfannkuchen und unsere Muttis braten für uns Rührei. Austoben können wir uns auf der Hüpfburg, die uns die Sparkasse Niederlausitz kostenlos zur Verfügung stellt. Laurenzia und Stuhltanz, Luftballonwettblasen und andere Spiele dürfen natürlich nicht fehlen.

Foto zur Meldung: Fasching und Zampern 2012
Foto: Fasching und Zampern 2012

Schulweihnachtsfeier

(29.12.2011)

Die Weihnachtsfeiern in den einzelnen Klassen wurden unterbrochen durch einen Besuch besonderer Art. Die Jürgen Denkewitz machte während seiner Tournee bei uns an der Schule Station. Er stellte uns seine Liederkiste vor. Es war ein lustiges Programm. Alle konnten mitmachen und viel Spaß haben.

Die Zeit verflog schnell und als wir in unsere Klassenräume zurück-kamen, hatte der Weihnachtsmann seine Geschenke schon abgestellt. In manchen Klassen schaute er auch noch persönlich vorbei.

Foto zur Meldung: Schulweihnachtsfeier
Foto: Schulweihnachtsfeier

Theatertage 2011

(23.12.2011)

Es ist schon zu einer schönen Tradition geworden, mindestens einmal im Schuljahr ins Theater zu fahren. In diesem Jahr sahen wir uns das Märchen Dornröschen an. Die Aufführung war für alle ein Erlebnis.

Foto zur Meldung: Theatertage 2011
Foto: Theatertage 2011

Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt

(25.11.2011)

folgt

 

Toleranz durch Dialog

(17.11.2011)

Aufmerksam und begeistert nahmen die Schüler der 5. Klassen die Informationen über den Lebensalltag behinderter Men-schen auf. In kleinen praktischen Übungen und Demon-strationen konnten sie sich in einige Situationen begeben, denen Menschen mit Handicaps tagtäglich begegnen. Dieses Projekt werden wir weiterführen, gerade jetzt, da wir uns als Pilotschule für Inklusion bewerben wollen.

Endlich ist es soweit!

(16.11.2011)

Heute ist unser Computerkabinett eingeweiht worden. Wir alle warteten sehr gespannt darauf.

Einen kleinen Vorgeschmack in Richtung Multimedia haben wir bereits in den Probestunden vor der feierlichen Eröffnung bekommen. 24 Schülerarbeitsplätze, einen Lehrerarbeits-platz,  ein Whiteboard und  und  und  ...

Ein Highlight ist das super schnelle Internet. Jetzt können auch wir Schüler aus der Guteborner Schule einen Internetführerschein ablegen.

Wir sind alle mächtig stolz darauf. Die Generalprobe klappte  nicht sofort und unsere Lehrer waren in heller Aufregung. Dabei fehlte nur ein Knopfdruck. Das wird wohl keiner wieder vergessen.

 

Nach einem kleinen Programm von uns und Reden von unserer Schulleiterin, Frau Richter, sowie dem Bürgermeister, Herrn Adler, wurde dann das Band zum Kabinett feierlich durchgeschnitten. Ausgewählte Schüler durften den Gästen die neue Technik vorführen.

Der heutige Tag stellt ein Meilenstein in unserem Schulleben dar. Dafür möchten wir uns bei allen Helfern herzlich bedanken.

 

Einen kleinen Beitrag trugen auch unsere Zampergelder bei.

 

 

 

 

 

 

[Einweihungsrede der Schulleiterin, Frau Richter]

Foto zur Meldung: Endlich ist es soweit!
Foto: Endlich ist es soweit!

Projekt "5 am Tag"

(10.11.2011)

Unsere Schule beschäftigte sich mit dem Projekt "5 am Tag"

Foto zur Meldung: Projekt "5 am Tag"
Foto: Projekt "5 am Tag"

Uhrenprojekt

(09.11.2011)

Im WAT - Unterricht arbeiteten die Schüler der Klassen 5a und 5b an einem Projekt, in dem sie sich mit der Zeitmessung und der Entwicklung von Uhren beschäftigen.

Da die frühere Zeitmessung eng mit der Bestimmung von Himmels-richtungen verbunden war, lernten die Mädchen und Jungen mit den Kompen umzugehen.

Gemeinsam mit unserem Hausmeister, Herrn Jurke, errichteten sie in unserem Garten eine Windrose, die ein Schmuckstück geworden ist.

Foto zur Meldung: Uhrenprojekt
Foto: Uhrenprojekt

Wir wollen Danke sagen!

(02.11.2011)

Unsere Schulbücherei ist für alle Schüler geöffnet. Wir bedanken uns bei allen Familien, die unserem Aufruf gefolgt sind und uns mit Lesestoff versorgt haben.

Ganz besonders möchten wir der Familie Herzog aus Guteborn danken.

Marie-Helen, Bea Sophie und Kim Ann sind fleißige Leserinnen und gelesene Bücher stellten sie schon mehrmals unserer Schulbücherei zur Verfügung.

Foto zur Meldung: Wir wollen Danke sagen!
Foto: Wir wollen Danke sagen!

Besuch im Landtag und bei "Katjes"

(20.10.2011)

Am 18. Oktober fuhren die Klassen 6a und 6b in den Brandenburger Landtag nach Potsdam. Das ist an unserer Schule schon zur Tradition geworden. Es hat beiden Klassen gut gefallen.

Nach einer Führung lernten wir die Arbeitsweisen und Aufgaben des Landtages kennen. Wir trafen auch unsere ehemalige Direktorin Frau Theiss.

Das Beste für uns war aber das Rollenspiel im Plenarsaal, in dem es um die Gestzeseinführung von Schuluniformen in ganz Brandenburg ging. Es gab die Fraktionen CVP, ZfB und die ÖSP. Jupp Kretschmer war unser Landtagspräsident und saß auf dem Stuhl von Gunther Fritsch. Gina-Maria Scholz war unsere Bildungsministerin Frau Münch. Der Antrag wurde abgelehnt. Die meisten haben sich darüber gefreut, denn wir wollen nicht alle gleich aussehen.

Bei unserem Ausflug haben wir gelernt, wie Gesetze entstehen.

Nach unserem Besuch im Landtag fuhren wir zur Bonbonfabrik "Katjes" in Potsdam. Dort sahen wir, wie Lakritzbonbons hergestellt werden.

Zum Schluss plünderten wir alle den Laden und kauften uns viele Süßigkeiten für den Heimweg.

Das war ein sehr spannender und aufregender Tag, den wir so schnell nicht vergessen werden.

              

                             Schülerinnen und Schüler der Klassen 6a und 6b

Foto zur Meldung: Besuch im Landtag und bei "Katjes"
Foto: Besuch im Landtag und bei "Katjes"

Felix - einer von uns!

(12.10.2011)

Wer hätte das gedacht?  -   Als ich heute die Zeitung (LR)  aufschlug, traute ich meinen Augen kaum. Das ist doch ...

 

[Download]

Foto zur Meldung: Felix - einer von uns!
Foto: Felix - einer von uns!

Wahl des Schulsprechers

(07.09.2011)

Am 07.09.11 fand unsere Schulsprecherwahl statt.

Die Schülersprecher der Klassen trafen sich gemeinsam mit Frau Richter, um die Vorhaben für das Schuljahr 2011/12 zu beraten und um den Schulsprecher zu wählen.

Jupp Kretschmar vertritt uns als Schulsprecher.

Foto zur Meldung: Wahl des Schulsprechers
Foto: Wahl des Schulsprechers

AG Haustiere

(02.09.2011)

Alle Schüler unserer Schule beteiligten sich im vergangenen Schuljahr mit viel Elan am H&K Malwettbewerb. Wir erhielten einen Preis von 100 €. Dieser wurde am 31.08 2011 feierlich übergeben.

[ZDF-Mittagsmagazin]

Foto zur Meldung: AG Haustiere
Foto: AG Haustiere

Lesenacht 2011

(29.08.2011)

Unsere 3. Lesenacht war ein großer Erfolg. DasSchulgelände verwandelte sich in eine große Freilandbibliothek. Überall saßen kleine "Leseratten", lasen und sprachen über ihre Bücher.

Mit großer Freude begrüßten wir die ehrenamtlichen Bürgermeister unserer Dörfer, den Amtsdirektor Herrn Adler, Leiterinnen der Ortsbüchereien und Vertreter der Sparkasse Ruhland. Sie brachten Lieblingsbücher ihrer Kindheit mit und lasen daraus vor. Unsere Kinder staunten nicht schlecht, dass mancher von ihnen sein Lieblingsbuch erkannte "Pippi Langstrumpf", "Emil und die Detektive" und Märchenbücher waren dabei.

Am Abend gab es dann großes Theater. Die Guteborner Schauspielgruppe stellte ihre Märchenaufführung "Hüter des Waldes " vor. Mit ihrer Vorstellung begeisterten sie groß und klein und wurden mit viel Applaus bedacht.

Ein großes Dankeschön gilt unseren Eltern, die für das leibliche Wohl sorgten.

Alle Schüler und Schülerinnen freuen sich schon auf ihre nächste Lesenacht - vielleicht mit dem schwarzen Müller aus der Krabat-Mühle!

Foto zur Meldung: Lesenacht      2011
Foto: Lesenacht 2011

Bald ist es soweit - unser Computerkabinett wird eingerichtet!

(15.08.2011)

Auch wir haben dfazu beigetragen, dass ein Traum wahr wird.

Ein Teil unserer Zampergelder wird dafür verwendet.

Foto zur Meldung: Bald ist es soweit - unser Computerkabinett wird eingerichtet!
Foto: Bald ist es soweit - unser Computerkabinett wird eingerichtet!

ABC - Schützen 2011

(13.08.2011)

Nun ist es soweit! Die Neuen kommen.

Unsere Erstklässler erobern unsere Schule. Mit erwartungsvollen Gesichtern ziehen sie ein. Viel Interessantes gilt es zu entdecken. Aber ein wenig Erfahrung haben die meisten von ihnen schon, denn im 2. Halbjahr besuchten die ABC - Schützen ja die Vorschule.



Foto zur Meldung: ABC - Schützen    2011
Foto: ABC - Schützen 2011

Der letzte Grundschultag für die Klasse 6

(07.07.2011)

Für die Schüler der Klasse 6 war das der Höhepunkt. Feierlich erhielten sie Ihre guten und sehr guten Zeugnisse.

Mit einem Programm bedankten sich die Schüler bei ihren Eltern und Lehrern für die tolle Unterstützung die sie in all den Jahren erhalten haben. Die Schüler zeigten, was sie in den sechs Jahren gelernt haben. Laurenz Matschke an der Trompete, Cora Matschke mit ihrer Geige und auch alle anderen bewiesen bei Rezitationen, Tanz und Gesang ihre vielfältigen Talente.

 

Wir alle wünschen ihnen auf ihrem weiteren Lebensweg alles Gute!

Foto zur Meldung: Der letzte Grundschultag für die Klasse 6
Foto: Der letzte Grundschultag für die Klasse 6

Fairplay Soccer Turnier 2011

(14.06.2011)

Am 06.07. 2011 fand in der Otto-Rindt-Oberschule das diesjährige Fairplay Soccer Turnier statt. An diesem Turnier Fußballturnier starteten zwei Manschften unserer Schule. Die Fünfklässler nannten sich Guteborner Grundschulkicker Mitglieder waren Jupp Kretschmar, Hannes Noack, Eric Leuschner und Marc Lehmann. Die Guteborner Grundschulkicker gehörten zu den beiden faiersten Teams des gesamten Turniers. Zu den Auserkorenen dem Team der 6. Klasse gehörten Tom Mahling, Andi Posselt, Lucas Köckritz und Laurenz Matschke. Die Auserkorenen belegten von acht Mannschaften den 3. Platz.

Beide Teams unserer Schule qualifizierten sich für das Landesfinale am 02.07.2011 im Tropical Island.

 

      Herzlichen Glückwunsch      und   toi, toi, toi für die nächste

                                                              Etappe

Foto zur Meldung: Fairplay Soccer Turnier 2011
Foto: Fairplay Soccer Turnier 2011

Regionalausscheid "Siggi Sicher"

(10.06.2011)

Unsere Schule war am 08.06.2011 Austragungsort für den Regionalwettbewerb. Der 1. Platz des Teams unserer Schule im Vorjahr war dafür ausschlaggebend. Wir wollten gute Gastgeber sein. Dazu trugen viele Schüler, Eltern, Lehrer und unser Hausmeister Herr Jurke entscheidend bei. Besonders die Schüler der 6. Klasse kümmerten sich darum, dass sich die Mannschaften der 12 Teilnehmerschulen und ihre Betreuer, die Mitarbeiter der Verkehrswacht und der Polizei wohl fühlten.

Die Mannschaft der Schule Guteborn belegte in diesem Jahr den 3. Platz. Gesponsort von der Sparkasse erhielten sie für unsere Schule einen Scheck über 150 €. Zum Team gehörten Charlotte Wollbrink, Kimberly Franke, Max Stephan und Denis Kaiser. Von allen teilnehmenden Schülern belegte Max Stephan den 2. Platz. Bravo!!!

Foto zur Meldung: Regionalausscheid "Siggi Sicher"
Foto: Regionalausscheid "Siggi Sicher"

Fahrradpass 2011

(14.04.2011)

Heute ist es soweit. Die letzte Etappe der Fahrradausbildung steht vor uns Viertklässlern - die praktische Prüfung.

Wir sind ganz schön aufgeregt, aber wir sind auch gut vorbereitet. Mit unseren Eltern sind wir die Strecke schon abgefahren und haben uns mit den verschiedensten Verkehrssituationen im Sachkundeunterricht beschäftigt.

Fast alle von uns haben die rote Plakette für ihr verkehrssicheres Fahrrad schon am 07.04. von der Verkehrswacht erhalten.

An diesem Tag war die Verkehrswacht an unserer Schule und baute für uns einen Fahrradparcours auf. Hier konnten wir üben und erhielten viele Tipps von den Mitarbeitern. Das hat riesigen Spaß gemacht.

 

Drei Stunden später! 

 

Erleichtert sind alle, die voller Stolz ihren Fahrradpass in den Händen halten und traurig die, die es beim ersten Mal nicht schafften.

 

Projekt Lebenselexier Wasser

(31.03.2011)

Einen außergewöhnlichen Unterrichtsorthaben sich die Klassen 4a uund 4b für ihr Projekt Lebenselexier Wasser ausgesucht. Sie besuchten das Hygienemuseum in Dresden. Dort führten die Schüler spannende Experimente durch, die ihnen zeigten, welche Bedeutung das Wasser für den menschlichen Körper hat.

Foto zur Meldung: Projekt Lebenselexier Wasser
Foto: Projekt Lebenselexier Wasser

Zweifelderballturnier - 2011

(12.03.2011)

Wie in jedem Jahr stellten wir auch in diesem Schuljahr eine Mannschaft auf, die in Ortrand dabei war. Wir wurden 3.

Unsere Teilnehmer waren:  ...

Foto zur Meldung: Zweifelderballturnier - 2011
Foto: Zweifelderballturnier - 2011

Kleiner Emil 2011

(12.03.2011)

Auch in diesem Schuljahr nahmen Schüler aus Guteborn am Wettbewerb Kleiner Emil des Emil - Fischer - Gymnasiums teil.

 

Teilnehmer der Klasse 5 im Fach Englisch:

und in den Naturwissenschaften:

 

Teilnehmer der 6. Klasse im Fach Englisch Cora Matschke und Florian Prenzlow und in den Naturwissenschaften Laureenz Matschke und Christoph Kaube. Alle gaben ihr Bestes.

Florian belegte den 1. Platz im Fach Englisch - herzlichen Glückwunsch.

Foto zur Meldung: Kleiner Emil  2011
Foto: Kleiner Emil 2011

Besuch im Hygienemuseum Dresden

(10.03.2011)

Der Wandertag der 4. Klassen führte die Schüler ins Hygienemuseum.

Ende des I. Schulhalbjahres

(28.01.2011)

Gleich zwei Höhepunkte beendeten das Halbjahr. Fast alle fieberten ihren Zeugnissen entgege, aber ebenso gespannt waren wir auf die Faschingsparty, die danach folgte.

Tolle  Kostüme und lustige  Spiele, ausgelassenes Tanzen und Springen auf der Hüpfburg war für uns S U P E R !

Zwischendurch luden die fleißigen Muttis zum Eierkuchenessen ein, bei dem die gezamperten Eier gebraten wurden.

Foto zur Meldung: Ende des I. Schulhalbjahres
Foto: Ende des I. Schulhalbjahres

Auf Wiedersehen - Frau Theiss!

(07.01.2011)

Wir sind alle mächtig stolz auf unsere Schulleiterin Frau Theiss, denn sie wird ab sofort die Geschicke unseres Bundeslandes in Potsdam mitgestalten. Wir wünschen ihr dafür alles Gute und viel Elan. Gleichzeitig sind wir Schüler, Eltern und Mitarbeiter der Grundschule Guteborn aber auch sehr traurig und hoffen, dass Frau Theiss recht oft unser Gast sein wird.

[Lausitzer Rundschau 07.01.11]

Foto zur Meldung: Auf Wiedersehen - Frau Theiss!
Foto: Auf Wiedersehen - Frau Theiss!

Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte

(06.12.2010)

In der geheimnisvollen und besinnlichen Adventszeit wird bei uns viel gebastelt, gemalt, gesungen ...

Das Thema "Weihnachten" zieht sich wie ein roter Faden durch alle Unterrichtsfächer. Da werden u.a. weihnachtliche, mathematische Aufgaben gelöst, Märchen gehört, aber auch Geschichten geschrieben. Hier eine wunderschöne Geschichte:

 

Hannes und Rudolf

von Julia Matticzek, Klasse 5b

 

Vor vielen, vielen Jahren an einem Adventstag geschah Folgendes: Fröhliche Kinder gingen Schlittschuh laufen bis spät in den Abend hinein. Hannes, ein kleiner Junge, konnte nicht Schlittschuh laufen und saß die ganze Zeit am Ufer des kleinen zugefrorenen Sees. Auf einmal sah er einen hellroten Schein. Es war das Rentier Rudolf, das hungrig nach Futter suchte. Die Kinder, die viele Kekse mit hatten, merkten es nicht, dass es Rudolf auf die Kekse abgesehen hat. Nur Hannes, der gerade nach den Keksen griff, spürte etwas Feuchtes. Er nahm eine Kerze und leuchtete auf das feuchte Etwas. Er fuhr erschrocken zurück und stieß einen lauten Schrei aus. Die anderen Kinder, die voller Freude Schlittschuh liefen, kamen ans Ufer gerannt. Sie sahen ihn mit den Keksen. Sie wurden noch gute Freunde und bekamen viele Geschenke.

 

 

 

Foto zur Meldung: Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte
Foto: Eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte

Projekt - Toleranz durch Dialog

(03.12.2010)

In einem zweistündigen Projekt lernten wir Schüler der 5. und 6. Klassen kennen, wie körperbehinderte Menschen ihr Leben meistern.

 

...

Foto zur Meldung: Projekt - Toleranz durch Dialog
Foto: Projekt - Toleranz durch Dialog

Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt 2010

(26.11.2010)

Damit pünktlich zum 1. Advent überall die Kerzen leuchten konnten, fand in diesem Jahr unser traditioneller Weihnachtsmarkt schon am Freitag zuvor statt. Hier wurden  Adventgestecke, -kränze und allerlei Weihnachtliche zum Verschenken verkauft.

Alle - Eltern, Großeltern, Kinder und Besucher - waren schon richtig im Vorweihnachtsfieber. Dazu trug auch das Weihnachtskonzert, das wir mit viel Freude vorbereitet hatten,  bei. Jede Klasse gab ihr Bestes.

Lampenfieber war besonders bei den Jüngsten vorprogrammiert.

Foto zur Meldung: Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt 2010
Foto: Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt 2010

Weihnachtsbasteln mit Eltern

(24.11.2010)

Das Weihnachtsbasteln der Eltern, Großeltern und Lehrer ist alljahrlich ein Höhepunkt in oder wie in diesem Jahr vor der Adventszeit.

Da wurde gebastelt, geklebt, gemalt usw.

Ein paar Muttis bereiteten mit Frau Ullbrich und Frau Bieh wieder

köstliche Marmelade zu.

Hübsch verpackt werden viele dieser Dinge auf unserem Weihnachtsmarkt  angeboten, wo sie bestimmt Interessenten finden werden.

Foto zur Meldung: Weihnachtsbasteln  mit Eltern
Foto: Weihnachtsbasteln mit Eltern

Tag der Naturwissenschaften 2010 in Ruhland

(22.11.2010)

Am traditionellen Tag der Naturwissenschaften 2010 in Ruhland nahmen auch in diesem Jahr wieder Schüler unserer Schule teil. Hier ein  kleiner Bericht der Teilnehmer Cora Matschke und Andi Posselt:

 

folgt

Foto zur Meldung: Tag der Naturwissenschaften 2010 in Ruhland
Foto: Tag der Naturwissenschaften 2010 in Ruhland

Auswertung der Mathematik-Schulolympiade

(10.11.2010)

Die besten Mathematiker unserer Schule wurden durch Frau Milde von der Sparkasse mit Sachprämien geehrt.

 

 

 

 

Klasse    
2a    
2b    
3a    
3b    
4a    
4b    
5a    
5b    
6 Cora Matschke Andi Posselt

Foto zur Meldung: Auswertung der Mathematik-Schulolympiade
Foto: Auswertung der Mathematik-Schulolympiade

Frühlingsboten im Herbst

(08.11.2010)

Wunder der Natur - in der Rabatte am Eingang unserer Schule blühen jetzt die Schneeglöckchen!

Foto zur Meldung: Frühlingsboten im Herbst
Foto: Frühlingsboten im Herbst

Projekt: Wir machen Papier!

(29.10.2010)

Wir, die Klasse 4b, durften am 29.10. 2010 Papier aus Tetrapack selber herstellen. In nur 6 Schritten erklärte uns Herr Clever, wie man Papier selber herstellt.

 

1. Schritt: Alte Trinkpäckchen zerkleinerten wir in einem Küchenmixer.

2. Schritt: Mit einem Sieb trennten wir Papier, Plaste und Alufolie.

3. Schritt: Die Papierreste wurden in einer Wasserwanne  verteilt.
4. Schritt: Auf einem speziellen Sieb, das in die Wasserwanne getaucht wurde, blieben die Papierreste hängen.

5. Schritt: Das Sieb wurde jetzt über die schnellste  Trocknungsmaschine der Welt gehängt. Davon existieren nur 2 auf der ganzen Welt. In nur 3 Sekunden war das Papier anfasstrocken.
6. Schritt: Nun wurde der Rahmen auf ein Handtuch gekippt. Das Blatt auf dem Handtuch festgedrückt und danach auf eine Zeitung gelegt. Es muss jetzt  mindestens 24 Stunden trocknen.

 

Am Montag können wir das selbst hergestellte Papier weiter verwenden. Das gibt ein ungewöhnliches Briefpapier. Uns hat es allen sehr großen Spaß gemacht.

 

Es berichteten die Schülerreporter:

 

              Friederike, Charlotte, Vivien und Vanessa

 

An der Aktion beteiligten sich auch die 3. Klassen und die 4a.

Foto zur Meldung: Projekt: Wir machen Papier!
Foto: Projekt: Wir machen Papier!

Ein Tag im Brandenburger Landtag

(27.10.2010)

Am 26.10. 2010 waren wir Sechsklässler zu Gast im Brandenburger Landtag. Wir erhielten Einblick in die Aufgaben eines Abgeordneten und durften mit Frau Gregor-Ness von der SPD Fraktion sprechen. Sie war auch Beobachter bei unserem Rollenspiel. Unter Anleitung von Herrn ...

spielten wir eine Gesetzesdikussion im Plenarsaal des Landtages in Potsdam durch.

Nach unseren großen Vorbildern diskutierten wir FÜR und WIDER der Einführung von Schuluniformen.

In der Rolle des Landtagspräsidenten führte Lucas Köckritz durch die Diskussion und die anschließende Abstimmung.

Die "Fraktionen" erarbeiteten ihre Diskussionsbeiträge und je einer trug den jeweiligen Standpunkt mit viel Eifer vor.

Wir bedanken uns für die erlebnisreichen Stunden. Es war SUPER!

Den Tag rundete eine Rundfahrt durch unsere Landes-hauptstadt ab.

Foto zur Meldung: Ein Tag im Brandenburger Landtag
Foto: Ein Tag im Brandenburger Landtag

Zu Besuch im Brandenburger Landtag - 20.Geburtstag

(26.10.2010)

Am 26.10. 2010 waren wir Sechsklässler zu Gast im Brandenburger Landtag. Wir erhielten Einblick in die Aufgaben eines Abgeordneten und durften mit Frau Gregor-Ness von der SPD Fraktion sprechen. Sie war auch Beobachter bei unserem Rollenspiel. Unter Anleitung von Herrn ...

spielten wir eine Gesetzesdikussion im Plenarsaal des Landtages in Potsdam durch.

Nach unseren großen Vorbildern diskutierten wir FÜR und WIDER der Einführung von Schuluniformen.

In der Rolle des Landtagspräsidenten führte Lucas Köckritz durch die Diskussion und die anschließende Abstimmung.

Die "Fraktionen" erarbeiteten ihre Diskussionsbeiträge und je einer trug den jeweiligen Standpunkt mit viel Eifer vor.

Wir bedanken uns für die erlebnisreichen Stunden. Es war SUPER!

Den Tag rundete eine Rundfahrt durch unsere Landes-hauptstadt ab.



Foto zur Meldung: Zu Besuch im Brandenburger Landtag - 20.Geburtstag
Foto: Zu Besuch im Brandenburger Landtag - 20.Geburtstag

Herbstprojekt

(08.10.2010)

Ein ungewöhnliches Projekt starteten die 5. Klassen in diesem Schuljahr    ...

Foto zur Meldung: Herbstprojekt
Foto: Herbstprojekt

Mathematik - Schulolympiade

(22.09.2010)

Alle kämpften und knobelten um die Wette und gaben ihr Bestes!

Unsere Besten sind:

 

 

Foto zur Meldung: Mathematik - Schulolympiade
Foto: Mathematik - Schulolympiade

Landesausscheid - Siggi Sicher

(18.09.2010)

Am 18.09.2010 war es daann soweit:

 

Wir fuhren zum Landesausscheid.

Foto zur Meldung: Landesausscheid - Siggi Sicher
Foto: Landesausscheid - Siggi Sicher

Verkehrssicherheitstag in der Niederlausitzhalle 2010

(17.09.2010)

Die Fahrradausbildung der 4. Klasse begann mit einem Highlight.

Die Verkehrswacht lud zu einem ereignisreichen Tag ein.

In der und um die Niederlausitzhalle waren viele Stationen aufgebaut, an denen wir unser Wissen und Können testen konnten. Wir sahen aber auch, dass es noch viel zu lernen gibt.

Foto zur Meldung: Verkehrssicherheitstag in der Niederlausitzhalle 2010
Foto: Verkehrssicherheitstag in der Niederlausitzhalle 2010

Umweltkasper

(15.09.2010)

Ein Highlight im Monat September:

 

Die Lausitzer Rundschau schreibt heute

Kasper jagt den Energieräuber

Guteborn Unterricht einmal anders haben knapp 300 Kindergarten- und Grundschulkinder aus Guteborn, Schwarzbach und Umgebung am Dienstagsvormittag erlebt. Der Umweltkasper war zu Gast in der Guteborner Grundschule und gab den Jungen und Mädchen – fast wie nebenbei – wichtige Tipps zum Energiesparen.

 

Lea, Stefanie, Emily und die anderen bewundern Puppenspieler Bernd Broszeit und den gewitzten Energiesparkasper. Foto: Würz

„Kinder nehmen Tipps vom Kasper eher an als von Eltern und Lehrern“, weiß Bernd Broszeit, der schon seit 42 Jahren Puppenspieler ist. Derzeit tourt er mit dem Energiekasper-Programm des Puppentheaters Dieter Kussani durch die Lande. Das Programm zum Thema Klimaschutz ist im Auftrag des Umweltbundesamtes entstanden, das auch die beiden Aufführungen in Guteborn finanziert hat. „Wir haben uns gefreut, dass wir zu den deutschlandweit nur 42 ausgewählten Schulen gehören“, so Schulleiterin Gabriele Theiss. Und so fieberte die Direktorin in der Schulturnhalle ebenso wie ihre Schüler und die Steppkes aus den Kindergärten Schwarzbach und Guteborn bei Kaspers Abenteuer mit. Der lustige Geselle aus Holz schenkte seiner Großmutter eine Energiekostenuhr und verjagte den bösen Energieräuber.

Von Catrin Würz

Foto zur Meldung: Umweltkasper
Foto: Umweltkasper

Schuljahresbeginn 2010 / 11

(24.08.2010)

Ein neues Schuljahr hat begonnen.

Am 23.08.10 fand bei wunderschönem Wetter die Schulein-gangsfeier statt. Eine 1. Klasse wurde mit 30 Schülerinnen und Schülern in die Schule aufgenommen.

Die beiden ehemaligen 1. Klassen gestalteten kurzweilige Programme, so dass die Zeit bis zur ersten Stunde, bei der die ABC-Schützen ihre Schulbücher erhielten, schnell verging.

Auf dem Schulhof warteten nach der ersten Schulstunde nicht nur die Eltern, Geschwister und Gäste der Schulanfänger, sondern auch prall gefüllte Zuckertüten.

Foto zur Meldung: Schuljahresbeginn 2010 / 11
Foto: Schuljahresbeginn 2010 / 11

Das Schuljahr 2009/10 ist Geschichte!

(13.07.2010)

Am letzten Schultag fanden sich noch einmal alle Schüler, Lehrer und sogar einige Eltern vor der Schule ein. Es wurden Wettbewerbe ausgewertet, Schüler und Lehrer, die unsere Schule verlassen, verabschiedet und Frau Theiss wünschte allen ihren Schülern und deren Familien schöne, erlebnisreiche und erholsame Ferien!

Foto zur Meldung: Das Schuljahr 2009/10 ist Geschichte!
Foto: Das Schuljahr 2009/10 ist Geschichte!

Unsere Schule im Fußballfieber

(24.06.2010)

Wir sind eine Schule mit vielen sportbegeisterten Schülern und Lehrern. Deshalb war auch für uns die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika ein Höhepunkt.  Von Spiel zu Spiel fieberten wir mit. Jeder konnte seinen persönlichen Tipp für den Ausgang der Spiele abgeben. Die Auswertung am Ende ergab, das die Brzoska-Brüder den besten Überblick hatten.

Wir wurden aber auch aktiv und veranstalteten eine Mini - Weltmeisterschaft mit allem Drum und Dran, wie die Bilder zeigen.

Foto zur Meldung: Unsere Schule im Fußballfieber
Foto: Unsere Schule im Fußballfieber

Zukünftige ABC - Schützen beim "Schnupperunterricht"

(02.06.2010)

Im 14-tägigen Rhytmus kommen die Kids in die Schule. So lernen sie schon jetzt ihre Lehrerin und ein wenig den Schulalltag kennen.

Sie machen u.a. erste Schreibübungen, kleine Sportspiele und Ausflüge in die Natur.

Foto zur Meldung: Zukünftige ABC - Schützen beim "Schnupperunterricht"
Foto: Zukünftige ABC - Schützen beim "Schnupperunterricht"

Kleine Fußballhallenweltmeisterschaft

(01.06.2010)

In diesem Jahr stand der Kindertag unter einem besonderen Motto "Kleine Fußballweltmeisterschaften in Guteborn".

 

      Der Bericht des Sportreporters folgt  ...

Schullandheim 2010

(31.05.2010)

Vier Tage voller Aufregung und Spannung

 

Wir, die Klassen 4a und 4b der Grundschule Guteborn, verbrachten vom 25.05. - 28.05. 2010 erlebnisreiche Tage im Schullandheim „Südsee“. Nach bestandener Fahrradprüfung fuhren wir mit dem Rad los und uns erwarteten viel aufregende und spannende Erlebnisse.

Ein Höhepunkt war der Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Senftenberg. Alex und Anja erzählten uns über die Aufgaben der Feuerwehr und wie wichtig es ist, dass sie in ihrer Freizeit diese Arbeit vollbringen. Jeder von uns durfte die Schnellangriffseinrichtung ausprobieren und mit dem Feuerwehrauto mitfahren. Das war cool.

Am zweiten Tag besuchte uns Schwester Monika vom DRK und erklärte uns Erste-Hilfe-Maßnahmen. Sie lernte uns die fünf W , die man beim Notfallmelden beachten muss:

Wo? - Wer? - Was? - Wann? - Wie viele?

Wir haben die stabile Seitenlage kennen gelernt und durften sie selbst ausprobieren. Am Ende hat Frau Rudolf das Opfer gespielt und Jonas, unser kleiner Lebensretter, brachte sie in die stabile Seitenlage.

Wir besuchten den Museumshof Großkoschen. Er ist ein lebendiger Bauernhof, der bereits 1848 erbaut wurde. Wir sahen, wie die Menschen früher gelebt und gearbeitet haben und welche Tiere es gab. Lustig fanden wir das Sattelschwein, welches zu einer bedrohten Tierart gehört. Das selbstgebackene Brot schmeckte lecker.

Auch haben wir den den „Rostigen Nagel“ bestiegen. Er ist ein Aussichtsturm am Sedlitzer See von 30m Höhe. Fast alle stiegen die 162 Stufen hinauf, um den tollen Ausblick zu genießen. Der Turm ist aus Stahl und sieht rostig aus. Daher hat er seinen Namen.

Ein gruseliger Höhepunkt war unsere Nachtwanderung. Einige taten cool und hatten keine Angst. Aber das änderte sich schnell. Gruselgeschichten und Gespenster ließen uns kreischen. Alle waren froh, dass alles nur erfunden war.

 

Wir möchten uns für die Unterstützung bei vielen Eltern unserer Klassen und bei den Mitarbeitern des Schullandheimes bedanken.

 

Die Klassen 4a und 4b

 

 

Der Pfad des Schreckens

von Jupp Kretschmer

 

Es war einmal an einem Donnerstag im Mai, als wir zu einer Nachtwanderung aufbrachen. Es war stockdunkel und wir bekamen Leuchtstäbe. Nun brachen wir auf. Wir liefen durch den Wald und hörten seltsame Geräusche. Das war schon etwas unheimlich. An einer Lichtung hörten wir das Grunzen von Wildschweinen. Ich schaute mich um, um zu sehen, woher die Geräusche kamen. Zu meiner Erleichterung stellte ich fest, dass es nur Freddi und Nicklas waren. Fünf unheimliche Minuten später rief mich Frau Rudolf zu sich,wo sich auch schon Mark und Freddi verschwörerisch versammelt hatten. Was hatten sie mit uns vor? Wir traten alle näher zusammen und nun folgte ihr Plan. Inzwischen waren alle anderen schon weitergelaufen, als plötzlich und unerwartet Schreie durch den Wald drangen. - Was war los? - Mark, Freddi und ich hatten uns auf der einen Seite und Frau Rudolf auf der anderen Seite im Gebüsch versteckt. Als die Anderen zurück gelaufen kamen, sprangen wir mit bedecktem Kopf aus dem Gebüsch. Das Geschrei war mörderisch. Es flossen vor Angst auch Tränen. Es dauerte lange, bis sich alle wieder beruhigt hatten und feststellten, dass es nur wir waren. Auf dem Weg zurück ins Schullandheim wurden dann auch noch Gruselgeschichten erzählt, damit auch der Letzte ein bisschen Angst bekam. Es war sehr gruselig. Dort angekommen, waren alle sehr müde und schliefen trotzdem ein.

Verkehrsprojekttag 2010

(26.05.2010)

Heute fand in allen Klassen der Verkehrsprojekttag 2010 statt.

Dabei war Wissen, Geschicklichkeit, Ausdauer und natürlich auch das aufmerksame Verhalten im öffentlichen Straßenverkehr wichtig.

Praktische Fahrradprüfung 2010

(05.05.2010)

Geschafft!

 

Alle Schüler der Klassen 4a und 4b haben ihren Fahrradpass erhalten.

 

Den zahlreichen Helfern herzlichen Dank.

 

Unsere Besten werden die Schule beim Regionalwettkampf "Siggi Sicher" in Ortrand am 09.06.10 vertreten.

 

Artikel folgt!

Foto zur Meldung: Praktische Fahrradprüfung 2010
Foto: Praktische Fahrradprüfung 2010

Endspurt zur praktischen Fahrradprüfung

(03.05.2010)

Wieder haben wir ein Etappenziel auf dem Weg zum Fahrradpass erreicht! Der Regen schaffte es nicht, uns zu vergraulen.

Von den Mitarbeitern der Verkehrswacht wurde ein Parcours mit Hindernissen aufgebaut. Diesen sollten wir mit möglichst wenig Fehlern durchfahren.   =>  Gar nicht so einfach!

Zuvor aber wurden unsere Fahrräder auf Verkehrs- und Betriebssicherheit überprüft. Nur Räder mit der Prüfplakette der Verkehrswacht dürfen zur Prüfung genutzt werden. Leider hatten einige bikes noch Mängel. Bis zur praktischen Fahrradprüfung am 05.05.2010 müssen diese noch beseitigt werden. Mutti und Vati werden bestimmt helfen.

[Download]

Foto zur Meldung: Endspurt zur praktischen Fahrradprüfung
Foto: Endspurt zur praktischen Fahrradprüfung

UNESCO - Welttag des Buches

(23.04.2010)

Die Grundschule Guteborn beteiligte sich auch 2010 an der Aktion "Ich schenk dir eine Geschichte" zum Welttag des Buches. Die Schüler der Klassen 4a, 4b und 5 arbeiteten im Deutschunterricht mit dem diesjährigen Buch "Freundschaftsgeschichten" mit vielen Ideen.

Im Internet besuchten sie "magische Orte" unserer Erde wie das Bermudadreieck, die Pyramiden, Loch Ness und den Felsen der Loreley.

Die Mädchen und Jungen versuchen, mit "Hexensprüchen" ihre geheimsten Wünsche zu erfüllen.

Sie überlegten sich Freundschaftsgeschenke für ihre Mitschüler, die nichts kosten, aber dem Beschenkten Freude bereiten. Sie klärten die Bedeutung von Redewendungen und Vergleichen, zeichneten im Kunstunterricht ihr "Ungeheuer". Außerdem wurde das fantasievollste und leckerste Pausenbrot gesucht. Die erarbeiteten Ergebnisse wurden schriftlich festgehalten und vor der Klasse prämiert.

Wie in jedem Jahr bereitete diese Aktion der Stiftung "Lesen" unseren Schülern viel Freude. Und obwohl an unserer Schule das Lesen eine große Rolle spielt, haben bestimmt einige Schüler mehr erkannt, dass Lesen Spaß machen kann.

 

Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei!

Foto zur Meldung: UNESCO - Welttag des Buches
Foto: UNESCO - Welttag des Buches

1. Frühlingslauf durch die Bucksche Schweiz

(23.04.2010)

30 Schülerinnen und Schüler qualifizierten sich für den 1. Frühlingslauf durch die Bucksche Schweiz.

Der "Wettergott" spielte mit und so starteten Mannschaften aus mehreren Schulen.

Unsere Mannschaft belegte nach der
GS Großkmehlen und der GS Altdöbern den
3. Platz.

Die Platzierungen unserer Schüler im Einzelnen:

 

       wird vervollständigt

Foto zur Meldung: 1. Frühlingslauf durch die Bucksche Schweiz
Foto: 1. Frühlingslauf durch die Bucksche Schweiz

Osterprojekte

(31.03.2010)

Die letzten Schultage waren in allen Klassen ganz geprägt vom vorosterlichen Treiben.

Da wurden Osterhasen, Osterküken und Osterkörbchen gebastelt. Ostereier in verschiedenen Techniken bemalt und sogar Osterhasen mit bunten Eiern gebacken.

Das Thema Ostern war in fast allen Stunden gegenwärtig. Ob Geschichten über verschiedene Osterbräuche  im Deutschunterricht, der Hase in Sachkunde oder geometrische Muster im Mathematikunterricht. 

Revierförster Herr Konczak wanderte mit Schülern durch den erwachenden Frühlingswald. Dort hatte der Osterhase schon einiges versteckt.

Auch auf dem Schulgelände waren Gehilfen des Osterhasens am Werk.

Es waren abwechslungsreiche Projektstunden.

Foto zur Meldung: Osterprojekte
Foto: Osterprojekte

Olympische Winterspiele in Geising

(10.03.2010)

Die Wandertage der 5. Klasse standen in diesem Jahr ganz im Zeichen der Olympischen Winterspiele. Wir fuhren mit unseren Elternvertretetern, Frau Bräunig und Herrn Prenzlow, sowie unserer Biologielehrerin Frau A. Richter in eine Skihütte nach Geising. Schnee gab es reichlich, so dass unserem Vorhaben möglichst viele  wintersportliche Aktivitäten zu absolvieren, nichts im Wege stand.

Wir führten Rodelwettbewerbe, Eislaufwettbewerbe, Eiscurling und auch Winterwanderungen durch die verschneite Landschaft durch. Aber auch Bowling, Karten- und Brettspiele machte uns allen großen Spaß.

Ausgestaltung der Schule

(08.03.2010)

Auch wenn es draußen noch nicht nach Frühling aussieht, bereiten sich alle schon darauf vor. Mit viel Eifer gehen Schüler und Lehrer an die neue Dekoration für das Schulgebäude und die Klassenräume. Bald sind weit hin statt Schneemänner und Tieren im Winter bunte Blumen zu sehen. An den Fenster tummeln sich gebastelte Marienkäfer und schön gestaltete farbenfrohe Ostereier zeigen das nahenden Frühjahr.

Foto zur Meldung: Ausgestaltung der Schule
Foto: Ausgestaltung der Schule

Zweifelderball - Wettkampf

(05.03.2010)

Bei der Zweifelderball - Meisterschaft wurde unsere Jungenmannschaft Sieger. Die Mädchen belegten den 2. Platz.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Foto zur Meldung: Zweifelderball - Wettkampf
Foto: Zweifelderball - Wettkampf

Projekt "Gewalt"

(02.03.2010)

In enger Zusammenarbeit mit der Polizei finden in den 5. und 6. Klassen  Verantstaltungen zu Thema "Gewalt" statt.

Heute unterhielten wir uns mit Frau .....   von der Präventionsabteilung über Gefühle und welche Rolle sie beim Entstehen von Gewalttätigkeiten spielen können.

Diese Geprächsrunden waren sehr interessant.

Olympische Winterspiele 2010

(25.02.2010)

Olymische Winterspiele gibt es nicht nur in Vancuver, sondern auch in Guteborn. Die Kinder der 1. bis 6. Klasse unserer Grundschule beschäftigten sich ausführlich mit den Olympischen Winterspielen. Höhepunkt der Guteborner Winterspiele waren sportliche Wettkämpfe in der Turnhalle, bei denen es Urkunden und Medaillen zu gewinnen gab.

Foto zur Meldung: Olympische Winterspiele 2010
Foto: Olympische Winterspiele 2010

Theoretische Fahrradprüfung

(22.02.2010)

Heute nahm uns Schülern der 4. Klassen Frau Kommissarin Feige die theoretische Fahrradprüfung an.

Obwohl wir ganz schön aufgeregt waren, haben alle Schüler auf Anhieb die Prüfung bestanden.

Nun geht es an die Vorbereitung der praktischen Prüfung.

Dabei wird es eine neue Prüfungsstrecke geben, denn die Weinbergstaße soll gründlich repariert werden und wird für ländere Zeit gesperrt werden.

Unser Verkehrsgarten wird zunächst "Hauptspielplatz" sein

Foto zur Meldung: Theoretische Fahrradprüfung
Foto: Theoretische Fahrradprüfung

Zooschule Hoyerswerda

(22.02.2010)

Heute erlebten die Kinder der Klassen 2a und 2b unter Leitung ihrer Klassenleiterinnen Frau Kalusniak und Frau Richter einen tollen Wandertag. Ziel war der Tierpark Hoyerswerda. Passend zum noch anhaltenden Winterwetter beschäftigten sich die Kinder mit den Tieren im Frack - den Pinguinen. Pinguin-Spiele wechselten sich mit Wissensvermittlung über diese Tierart ab. Höhepunkt war dann die Fütterung der Pinguine, bei der die Kinder live dabei waren. Ein Pinguin durfte sogar gestreichelt werden. Trotz Winter haben wir noch viele andere Tiere in den Gehegen entdecken können. Ein Lagerfeuer mit Stockkuchen war der Abschluss dieses sehr interessanten Vormittages in Hoyerswerda.

Foto zur Meldung: Zooschule Hoyerswerda
Foto: Zooschule Hoyerswerda

Olympische Winterspiele in Geising

(18.02.2010)

Der Schülerartikel folgt.

Foto zur Meldung: Olympische Winterspiele in Geising
Foto: Olympische Winterspiele in Geising

Wintersport der Klasse 5 in Geising

(18.02.2010)

Vom 15.02. bis 17.02.2010 fuhren wir nach Geising in eine Skihütte. Dort wurden unsere persönlichen Winterspiele durchgeführt.

Teamchef war Frau A. Richter. Es begleiteten uns Frau Bräunig, Herr Prenzlow und Frau Hessler.

Foto zur Meldung: Wintersport der Klasse 5 in Geising
Foto: Wintersport der Klasse 5 in Geising

Zampern und Fasching 2010

(29.01.2010)

Traditionell am letzten Schultag vor den Winterferien feiern die Kinder der Grundschule Guteborn ihren Schulfasching. Unterstützt werden sie dabei von vielen fleißigen Muttis, die in der Küche fleißig Eierkuchen braten. Einen Tag zuvor wurde in den Heimatorten der Kinder gezampert. Für die vielen Spenden von Geld, Eiern und Süßigkeiten wollen wir uns hiermit ganz herzlich bedanken.

Unsere Klassen

(25.01.2010)

Das sind wir 2009 / 10!

Winterimpressionen

(25.01.2010)

Sportunterricht mal anders - die Spritzeisbahn begeisterte fast alle Schüler

Foto zur Meldung: Winterimpressionen
Foto: Winterimpressionen

Nachbarstaaten

(10.01.2010)

Klasse 5

Foto zur Meldung: Nachbarstaaten
Foto: Nachbarstaaten

Kartoffelprojekt

(10.01.2010) Noch zu bearbeiten!

Foto zur Meldung: Kartoffelprojekt
Foto: Kartoffelprojekt

Weihnachtsfeiern

(18.12.2009)

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien fanden in den Klassen die Weihnachtsfeiern auf ganz unterschiedliche Weise statt.

Manche Klassen führten eine ganz traditionelle Feier mit weihnachtlicher Musik und Geschichten hören durch. Andere nutzten die Zeit noch einmal um für ihre Lieben kleine Geschenke zu basteln.

Aber eines war bei allen gleich. Der Weihnachtsmann brachte für jedes Kind kleine Geschenke. Die Freude darüber war groß.

Wie war die DDR?

(17.12.2009)

Die Schüler der 6. Klasse erlebten einen Tag, der so oder ähnlich an einer DDR - Schule vor zwanzig Jahren hätte abgelaufen sein können.

 

 

 

 

 

    Fazit:   - Es wurde viel in der Gemeinschaft gemacht,

                  aber Andersdenkende waren oft
                  ausgeschlossen.
                - Wir fanden es gut, dass alle bis zur 10. Klasse
                  gemeinsam lernten.

                - Das Tragen einer Uniform finden wir viele von
                  uns gut, dann sind alle gleich.

                - Das Tragen des Halstuches und den
                  Pioniergruß finden wir nicht gut. 

Foto zur Meldung: Wie war die DDR?
Foto: Wie war die DDR?

Theaterbesuch

(14.12.2009)

Alle Schüler unserer Schule besuchten die "Neue Bühne" in  Senftenberg.

Das Märchen Rumpelstielzchen stand auf dem Spielplan.

 

Ernährungsprojekt Klasse 5

(07.12.2009)

Gestatten:   Professor Gurke und Rennmausi

 

Mit ihnen gemeinsam starteten wir Schüler der 5. Klasse unser Ernährungsprojekt. Über die Ernährungspyramide haben wir schon in Sachkunde etwas erfahren, aber wozu wir die verschiedenen Organe brauchen, war vielen neu. Ein lustiger Film mit coolen Sprüchen zeigte uns das.

Interessante Experimente wurden durchgeführt. So testeten wir Brotsorten, brachten eine Bockwurst zum Platze und lösten jede Menge Zucker in Wasser.

Anschließend stellten wir gesunden kunterbunten Nudelsalat und einen Dip für das Gemüse her.

Mit großen Eifer zauberten wir Brotgesichter. Damit wollen Rennmausi und Prof. Gurke in das Guiness Buch der Rekorde. Natürlich nicht mit den Originalen -  sondern alle Brotgesichter wurden fotografiert und werden irgendwann ausgestellt.

Wir aßen alles, was wir zubereitet hatten, bis wir nicht mehr konnten.

                        Der Tag war super!

   

Foto zur Meldung: Ernährungsprojekt Klasse 5
Foto: Ernährungsprojekt Klasse 5

Weihnachtsmarkt 2009

(27.11.2009)

Mit dem Adventskonzert der Schüler und dem Weihnachtsmarkt auf dem Schulhof ist kürzlich in Guteborn wieder ein kleines Volksfest auf die Beine gestellt worden. Beide traditionellen Veranstaltungen sind aus dem Dorfleben nicht mehr wegzudenken.

Alle 200 Guteborner Grundschüler haben sich rege am Weihnachtskonzert beteiligt. „Die verrückte Weihnachtsgeschichte“, die sich Lehrerin Sieglinde Ullbrich anschließend ausdachte und mit der Arbeitsgemeinschaft „Kabarett“ vorführte, brachte sowohl Eltern als auch Schüler zum Schmunzeln. Zusätzlich zauberten fünf Bläser des lettischen Staatsensembles auf dem Weihnachtsmarkt der Grundschule ein weihnachtliches Flair.

Die ganze Woche zuvor gab es an der Schule verschiedene Bastelprojekte und fächerübergreifenden Unterricht, sodass jeder Teilnehmer ein Adventsgesteck für sich und seine Familie anfertigen konnte. „Viele unserer Schüler hatten außerdem den Ehrgeiz, für unseren Weihnachtsmarkt weitere tolle Gestecke zu basteln. All das wäre ohne die großzügige Mithilfe der Eltern nicht möglich gewesen“, bedankte sich Schulleiterin Gabi Theiss. Pauline Rausch, Nicolas Bradka und Lukas Milde gehörten zu denjenigen, die fleißig Tannengestecke für den Verkauf gebastelt haben. Stolz präsentierten sie ihre mit Kerzen und Schleifen verzierten kleinen Kunstwerke.

Das kreative Gestalten mit Naturmaterialen bereitete allen Schülern große Freude. Und wie sie selbst feststellten, lernten sie jede Menge dazu. Schließlich erkannten sie, was man alles aus Naturmaterial mit ein wenig Lust und Liebe herstellen kann.

Aber der Weihnachtsmarkt wurde nicht nur von den Schülern, sondern von weiteren Helfern unterstützt: Matthias Schulz, der Vater von Estelle, hat beispielsweise der Grundschule für ihren Weihnachtsmarkt sogar eine selbst gebaute Pyramide geschenkt. Diese wurde auf dem Weihnachtsmarkt ausgestellt und fand schnell einen neuen Besitzer. Bei leckerer Bratwurst und Glühwein, kandierten Mandeln und Kürbissuppe klang der Weihnachtsmarkt in der Grundschule Guteborn aus.


Von Heinz Hirschfeld für die Lausitzer Rundschau

Foto zur Meldung: Weihnachtsmarkt  2009
Foto: Weihnachtsmarkt 2009

Vorlesetag mit Anke Blumental vom RBB

(19.11.2009)

super

Foto zur Meldung: Vorlesetag mit Anke Blumental vom RBB
Foto: Vorlesetag mit Anke Blumental vom RBB

Schulolympiade - Mathematik

(23.10.2009)

Die besten Mathematiker der 5. und 6. Klasse nahmen an der Schulolympiade teil. In der 1. bis 4. Klassen ermittelten alle Schüler ihre besten.

 

Sieger der Mathematikolympiade 2009/10

 

Klasse

1. Platz

2. Platz

1a

Felix Hausdorf

Max Jakubaschk

1b

Hannah Pavlick

Celine Gehre

 


2a

Luca Schmidt

Eric Hoffmann

 


2b

 

     Marvin Kittner

 

     Maike Hanusch

3a

Melanie Manig

 

     Ailleen Kaube

3b

Leonie Janke

Maximilian Mittig

4a

Jupp Kretschmer

Lucie Oder

4b

Theresa Balzer

 


5

Andi Posselt

Cora Matschke

6

Tommy Müller

Sophie Hofmann

  

 

 

 

Foto zur Meldung: Schulolympiade - Mathematik
Foto: Schulolympiade - Mathematik

Mathe, Deutsch & blaue Flecken

(29.09.2009)

So heißt nicht nur ein Buch über den Alltag in der Schule, sondern sogar ein ganzes Projekt für die Fünft- und Sechsklässler. Schließlich verbringen die Schüler viele Stunden am Tag in der Schule. Das Buch, welches von Herrn Wache und weiteren Mitarbeitern des Nachwuchs-Literatur-Zentrums "Ich schreibe!" Brieske, vorgestellt wurde, beinhaltet viele Geschichten über ihre Erlebnisse, die von Schülern aufgeschrieben wurden. 

Die Geschichten boten Anlass zu interessanten Diskussionen.

Meinungen wie "... spannend...",  "...das habe ich auch schon erlebt ...", "mutig von dem Jungen..." oder auch "...traurig..." zeigten, dass viele sich mit dem Thema identifizierten.

 

 

 

Foto zur Meldung: Mathe, Deutsch & blaue Flecken
Foto: Mathe, Deutsch & blaue Flecken

Herbst- und Drachenfest

(22.09.2009)

In diesem Jahr haben wir viele Anlässe zu einem besonderen Projekt vereint.

Traditionsgemäß beschäftigte sich jede Klasse ganz unterschiedlich mit dem Thema Herbst. Die ersten und zweiten Klassen haben gebastelt. Die 4. Klassen zauberten Leckeres aus Äpfeln, Kartoffeln usw. Eine Traumreise durch den Herbst unternahmen die Schüler der 5. Klasse und dachten sich danach eigene Traumreisen aus.

Die Frage nach der schönsten Vogelscheuche, gestaltet von den Schülern jeder Klasse, konnten wir nicht beantworten. Jede ist irgendwie cool! Man kann sie im Schulgarten besichtigen.

An den Weltkindertag, der ja in diesen Tagen überall gefeiert wird, erinnerten uns die Dudel-Lumpis bei einem zünftigen Umzug mit vielen lustigen Liedern und Spielen aus aller Welt.

Zum Abschluss dieser ereignisreichen Stunden ließen wir  bunte Drachen steigen.

Den vielen Helfern sagen wir DANKE!

Foto zur Meldung: Herbst- und Drachenfest
Foto: Herbst- und Drachenfest

Eine ganze Schule spielt Theater

(05.09.2009)

In Schwarzbach vor historischer Kulisse wurde das Märchen Dornröschen unter Beteiligung von ca. 200 Schülerinnen und Schülern aufgeführt.

Foto zur Meldung: Eine ganze Schule spielt Theater
Foto: Eine ganze Schule spielt Theater

Erster Schultag 2009/10

(31.08.2009)

Unsere Schulleiterin begrüßt alle Schüler, Lehrer und Gäste nach den erlebnisreichen Ferien - besonderes aber die Schulanfänger.

Sie wünscht allen ein erfolgreiches Schuljahr.

Foto zur Meldung: Erster Schultag 2009/10
Foto: Erster Schultag 2009/10

Letzter Schultag

(15.07.2009) folgt

Foto zur Meldung: Letzter Schultag
Foto: Letzter Schultag

DFB Mobil macht Station

(13.07.2009) folgt

Foto zur Meldung: DFB Mobil macht Station
Foto: DFB Mobil macht Station

The Big Challenge

(10.07.2009)

Das sind unsere Sieger beim Englischwettbewerb The Big Challenge:

 

Klasse 5: Marcel, Angelicka, Robert und Tommy

 

Klasse 6: Felix, Franz, Michelle, Nico, Patricia (Foto)

Foto zur Meldung: The Big Challenge
Foto: The Big Challenge

Lesenacht

(03.07.2009)

„Es war einmal . . .“ - so fangen auch alle Märchen bei Marlene Jedro an. Die Spreewälderin erzählte sie während der Märchennacht in Guteborn den etwa 160 Schülern, die zur nachtschlafenden Zeit die Grundschule bevölkerten.

 

Vielen ist Marlene Jedro bekannt, weil sie bei jeder Gelegenheit die wendische Haube trägt. Grund genug für Schulleiterin Gaby Theiss, die Spreewälderin zur langen Märchennacht mit ihren Geschichten nach Guteborn einzuladen. Märchen und Sagen übten schon immer etwas Faszinierendes auf Jung und Alt aus. Oft wurde dem Rätselhaften, Respekt und Achtung verliehen und dem Unerklärlichen wurden erzieherische Aufgaben zuteil. „Oftmals, so erzählte man sich, geisterten Gestalten durchs Land der Fließe, die den Besuchern Respekt und auch Angst einflößten. Ob Mann, Frau, Greis oder Kind – jeder erwies diesen unsichtbaren Geistern Ehre. Nur einer nicht. Er wurde von seinen Dorfnachbarn der kecke Jirko genannt“, erzählt Marlene Jedro. 

Ihn erschreckte nichts, ihm machte es Spaß, mit dem Kahn durch die Fließe zu staken, „die sich wie Silberfäden durch den Schatten der Bäume woben.“ Eines Tages war dem Jirko so, als hörte er von fern ein wunderschönes Mädchen singen, in einem weißen Leinenkleid, dessen Saum nass war, mit dunklen Haaren und mit roten Strümpfen. Wie die Sage von der schönen Wodarka weiter geht, weiß Marlene Jedro und die jungen Besucher der Guteborner Märchennacht.
Von Bernd Balzer

Foto zur Meldung: Lesenacht
Foto: Lesenacht

Wanderung zur Kegelbahn

(01.07.2009) Am 1. Juli 2009  freute sich die Klasse 3a mit Frau Hausdorf auf die Wanderung nach Hermsdorf zur Kegelbahn.
Nachdem Jupp selbstgebackene Muffins ausgeteilt hatte, ging es gestärkt zu Fuß nach Hermsdorf. Unterwegs konnten wir Schlangen und Pferde beobachten und einige von uns fanden sogar Pilze im Wald, viele Pfifferlinge und sogar ein Steinpilz war dabei.
An der Kegelbahn angekommen wurde noch ein Gruppenfoto zur Erinnerung gemacht, jetzt waren die T-Shirts schließlich noch sauber.
Auf der Terrasse ließ Frau Hausdorf bei der Gruppenaufteilung das Los entscheiden. Beide Gruppen lauschten der Einweisung von Frau Richter, ehe es an den harten Wettkampf ging.
Nach 250 Kugeln ja Bahn war das Ergebnis ausgeglichen, nur mit wenigen Punkten Vorsprung gewann Mannschaft 2.
Beim abschließenden Spaghettiessen  sammelten alle noch einmal Kraft für den Rückweg, den wir ohne Regenschauer überstanden, allerdings begrüßte uns in  Guteborn an der Schule leichtes Gewittergrollen.
Es war für alle ein schöner Tag.

Foto zur Meldung: Wanderung zur Kegelbahn
Foto: Wanderung zur Kegelbahn

Siggi Sicher

(17.06.2009)

Mit Gleichgewicht zum Siegertitel

 

Wer kann sich auch im Schneckentempo noch auf dem Fahrrad halten? Wer fährt am sichersten durch den Slalom-Parcours? Am gestrigen Mittwoch ging es für 48 Grundschüler um den Kreissiegertitel im Wettbewerb „Sicherer Schulweg mit Siggi Sicher“. Ausrichter war als Vorjahressieger die Europaschule in Lauchhammer.

Was für eine wackelige Angelegenheit. Cora Matschke von der Grundschule Guteborn hält sich mit Mühe auf dem Fahrrad. Doch trotz großer Schlenker hält die Zehnjährige bis zum Ende durch. Ziel der Übung ist es, die 20 Meter lange Strecke nicht so schnell, sondern so langsam wie möglich abzufahren, ohne mit den Füßen den Boden zu berühren. „Super!“, ruft Lehrerin Bettina Hessler Cora zu. Sie feuert ihre Schützlinge kräftig an und freut sich über die bisherige Bestzeit von knapp 46 Sekunden.

Nur ein paar Meter weiter ist auf dem Schulhof der Europaschule Lauchhammer ein Hindernis-Parcours aufgebaut. Am Start stehen die Zwillinge Thomas und Niklas Arlt (10). Volkmar Illner von der Kreisverkehrswacht OSL zückt den Schraubenschlüssel und hilft bei letzten Einstellungen am Rad. Dann geht es los: über Holzbretter, eine Wippe durch markierte Kreise und dann im Slalom ins Ziel. Unterwegs muss eine mit Sand gefüllte Plastikflasche in der Fahrt von einem Tisch auf den nächsten gestellt werden. „Ganz schön schwer“, sagt Thomas Arlt später. Er fahre in seiner Freizeit eher wenig Rad und musste deshalb viel üben.

„Der Parcours soll den Kindern vor allem eines bringen: ein Gefühl für das Fahrrad zu bekommen und Gleichgewicht zu halten“, erklärt Günter Rosa, ebenfalls Helfer von der Kreisverkehrswacht. Drei weitere Aufgaben warteten auf die Schüler. Ein Verkehrsquiz, ein Ja/Nein-Quiz und das Fahren auf öffentlichen Straßen rund um die Europaschule. Sie erreichten im Schnitt gute Ergebnisse. „Wir merken aber, dass die Eltern generell zu wenig mit ihren Kindern üben. Viele verlassen sich darauf, dass die Schule und die Polizei das für sie tun“, sagt Hans-Joachim Dupski, Leiter des Sachgebiets Prävention des Polizeischutzbereiches Oberspreewald-Lausitz (OSL). Viel zu häufig würden die Kinder mit dem Auto bis vor das Schultor gefahren. Besonders in den Städten verstärke sich der Trend.

Die Viertklässler der zwölf besten Schulen im OSL-Kreis hatten sich bereits im Frühjahr durch gutes Abschneiden in der theoretischen Fahrradprüfung für den Wettkampf in Lauchhammer qualifiziert. Erstmals gingen auch zwei Förderschulen an den Start. Außerdem kamen in diesem Jahr neu gestaltete T-Shirts und Leibchen zum Einsatz. Immer gut zu erkennen: „Siggi Sicher“, das Verkehrserziehungs-Maskottchen.

Am Ende standen die Sieger fest: Die Europaschule Ortrand gewann den Wanderpokal und darf im September am Landesausscheid in Potsdam teilnehmen. Dank der Sponsoren Sparkasse Niederlausitz, der BASF Schwarzheide und dem Landkreis OSL erhielten alle Teilnehmer Urkunden und zahlreiche Preise.

 

Von Ulrike Worlitz

Foto zur Meldung: Siggi Sicher
Foto: Siggi Sicher

Schullandheim Klasse 4

(05.06.2009)

Wir, die Klasse 4 der Grundschule Guteborn, waren vom 02. Juni – 05. Juni 2009 im Schullandheim „Südsee“. Dort haben wir viel erlebt und Spaß gehabt.

Nach bestandener Fahrradprüfung fuhren wir mit dem Fahrrad am Dienstag ins Schullandheim. Bei einer Pause flog ein Eichelhäher auf das Fahrrad unserer Klassenlehrerin Frau Hessler. Es war sehr interessant, solch ein Tier nahe zu sehen.

Nach unserer Ankunft waren wir aufgeregt, wie unsere Zimmer aussehen würden und erkundeten das Haus und die Umgebung. Nach einem leckeren Mittagessen gestalteten die Wasserwacht und das DRK einen interessanten Nachmittag mit uns.

Eine Mitarbeiterin vom DRK zeigte uns, wie man Verletzte versorgt und sich in Notfallsituationen verhält. Wir konnten einiges selbst ausprobieren wie die stabile Seitenlage. Zum Schluss sagte sie uns etwas ganz Wichtiges: Wenn ein Unfall passiert, sollen wir auf den Geschädigten achten, der nicht schreit. Er könnte in Gefahr sein.

Durch ihren Kollegen Herrn Lorenz erfuhren wir viel über die Arbeit der Wasserwacht. Er als Rettungsschwimmer erklärte uns die Rettungsschwimmerabzeichen und Teile der Ausrüstung. Das Tauchermesser fanden wir am Interessantesten, weil es für viele Zwecke nutzbar ist. Im Anschluss durften wir mit ihm im Senftenberger See schwimmen und er zeigte uns einige Rettungsgriffe im Wasser.

Am Mittwoch besuchten wir den Museumshof Großkoschen. Dort erfuhren wir, wie die Bauern früher gelebt und gearbeitet haben. Wir sahen Wohnräume und Stallungen und durften sogar Schweine füttern. Mit alten Gewichten konnten wir uns wiegen, lernten die alte Kunst des Filzens kennen. Die alten Toiletten waren für uns gewöhnungsbedürftig.

Die Mutigsten von uns erkletterten am Nachmittag den „Schiefen Turm“ und hatten als Belohnung einen windigen, aber schönen Ausblick.

Ein besonderer Höhepunkt war der Besuch der Festung Senftenberg. Wir wurden freundlich begrüßt und fingen gleich mit einer Zimmerbesichtigung an. Wir erfuhren, wie Burg und Waffen früher aussahen. Später verkleideten wir uns als Musketiere und bauten mit großen Puzzelteilen die frühere Festung auf. Wir stellten alte Spiele nach wie z. B. Armbrustschießen und Wasserbombenwerfen. Mit „Sold“ in Form von Süßem wurden wir für unsere Mühe belohnt.

Am Nachmittag führte der Förster Herr Konczak mit uns eine Waldwanderung durch. Er zeigte uns einheimische Tiere und Pflanzen. Wir lernten von ihm, wie nützlich Waldameisen sind, welche Pflanzen giftig sind und dass man junge Brennnesseln essen kann.

Am Abend begann unsere Abschlussfeier. Gemeinsam mit unseren Lehrern, die uns besuchten und Süßigkeiten für alle mitbrachten, grillten wir und aßen am Lagerfeuer leckeren Knüppelkuchen. Wir sangen und lachten viel. Später gab es noch ein schöne Abschlussdisco.

Auch die Nächte war interessant. Bei fast allen dauerte es lange, bis geschlafen wurde. Bei den Mädchen wir ja eh noch lange geplappert. Und wir wissen jetzt, dass Anna im Schlaf redet und einige Jungen schnarchen.

Sportfest 2009

(29.05.2009)

In diesem Jahr wurde das Sportfest trotz kleiner Regenschauer durchgeführt. Alle Sportler zeigten ihr Können und kämpften um die Sieger- und Ehrenurkunden. Nach einer Erwärmungsgymnastik auf dem Schulhof ging es dann an die Stationen. Für die hohe Einsatzbereitschaft wurden alle Kinder mit Wiener Würstchen und Getränken belohnt. Wir danken den Eltern, die uns beim Betreuen der einzelnen Sportstationen helfend zur Seite standen.

 

Nachlese zum Sportfest:

Insgesamt beteiligten sich 177 Schüler an den Bundesjugendspielen Leichtathletik 2009 an unserer Schule. 49 mal wurde die Teilnehmerurkunde vergeben, 67 mal die Siegerurkunde und 61 mal die Ehrenurkunde. Die sportlichste Klassenstufe war die 3. Sie errangen insgesamt 12 Siegerurkunden und 19 Ehrenurkunden.

Verkehrsprojekttag

(19.05.2009)

Kürzlich haben die Schüler der Grundschule Guteborn ihre ferngesteuerten Autos und ihre Roller mitbringen dürfen. Auf dem Stundenplan stand der diesjährige Verkehrsprojekttag.

Während die Kinder der unteren Klassen das richtige Verhalten im Verkehrsgarten trainierten und spielerisch die Verkehrsregeln festigten, lernten die Schüler der 6. Klasse mit ihren Klassenlehrerinnen Grit Rudolf und Siglinde Ulbrich, dass sich der Halteweg aus dem Reaktions- und dem Bremsweg zusammensetzt.

„Es ist für uns stellenweise erschreckend, wie sich die Kinder beim Bremsweg eines Pkw verschätzen. Da kann es nicht schaden, es den Kindern praktisch zu demonstrieren“, meint Frank Friedrich vom ADAC Berlin-Brandenburg.

Verkehr simulieren

Mit seinem Auto versucht er immer wieder, die unterschiedlichsten Verkehrssituationen zu simulieren. Bei einer Geschwindigkeit von 30 und 50 Kilometer pro Stunde und einem entsprechenden Reaktionsweg dürfen die Schüler den Halteweg schätzen und mit Verkehrsleitkegel abstecken. „Zuerst muss ich die Gefahr sehen, dann den aufkommenden Stress bewältigen und eine Entscheidung treffen. Ich entscheide mich für Bremsen. Das Signal muss runter zum Fuß, den Fuß auf die Bremse – jetzt beginnt erst der Bremsweg. Was meint Ihr denn, wie lange es dauert, bis ihr reagiert?“, fragt er alle Anwesenden. Friedrich erläutert den Begriff der Schrecksekunde und gibt als „Eselsbrücke“ den Hinweis, dass bis 50 Kilometer pro Stunde gilt: halber Tachowert gleich Halteweg.

Schulleiterin zufrieden

„Habt ihr gemerkt, wie wir uns verschätzt haben? Ein Glück, dass wir die Verkehrsleitkegel haben“, so der ADAC-Mitarbeiter. Er hat noch eine Bitte: „Passt bitte auf euch auf im Straßenverkehr. Wenn es zum Unfall kommt, steht der Verlierer schon fest. Das ist nicht der Lkw oder Bus, sondern immer der Fußgänger.“

Schulleiterin Gabi Theiss stellte zufrieden fest: „Die Verkehrserziehung ist uns sehr wichtig und da nehmen wir solche Angebote wie vom ADAC, aber auch von der Polizei und der Verkehrswacht, gerne an. Kürzlich haben die Viertklässler die Fahrradprüfung mit einem sehr guten Ergebnis abgeschlossen. Nur ein Schüler muss wiederholen. Die Kinder nehmen die altersgerechte Verkehrserziehung dankend an.“
Von Bernd Balzer

Foto zur Meldung: Verkehrsprojekttag
Foto: Verkehrsprojekttag

Projekttag Insektenhotel

(08.05.2009)

Am 8. Mai 2009 führten die Klassen 2a und 2b einen Projekttag durch.
Der Tag begann mit einer Waldwanderung, auf der sie von ihren Klassenleiterinnen, von Muttis und von unserem Förster Herrn Konczak begleitet wurden. Dabei entdeckten sie viele interessante Dinge. Nachdem alle, schon etwas müde wieder in der Schule angekommen sind, wartete schon eine Oma mit Grillwürsten und Getränken auf beide Klassen.
Gestärkt und wieder erholt konnte sich jedes Kind, mit Hilfe von Herrn Konczak, sein eigenes Insektenhotel basteln. Das machte allen großen Spaß.
Ein großes Dankeschön an alle, die diesen Wandertag für uns zu so einem tollen Erlebnis werden ließen!

Foto zur Meldung: Projekttag Insektenhotel
Foto: Projekttag Insektenhotel

1. Frühlingslauf in die Bucksche Schweiz

(24.04.2009) 200 Kindergartenkinder und Grundschüler haben am 24. April 2009 einen Klassiker wieder aufleben lassen. Sie starteten zum 1. Frühlingslauf in die Bucksche Schweiz. Teilgenommen haben die Schulen aus Altdöbern, Ruhland, Großkmehlen, Guteborn und Hosena. Die Organisatoren freuten sich über eine super Stimmung bei den vier Läufen. Im nächsten Jahr soll das Laufangebot noch breiter ausfallen.

Foto zur Meldung: 1. Frühlingslauf in die Bucksche Schweiz
Foto: 1. Frühlingslauf in die Bucksche Schweiz

Osterprojekt

(27.03.2009)

In den Wochen vor dem Osterfest wird in der Grundschule gebastelt und gemalt, werden Ostergedichte gelernt und Lieder vom Osterhasen gesungen. Die Kinder der 4. Klasse haben wie schon in den vergangenen Schuljahren die Ostereier mit Wachsmaltechnik verziert. Moniques Mutti ist dafür schon eine versierte Fachkraft, die den Kindern eine gute Anleitung gibt. All die tollen Osterbateleien sind in den toll gestalteten Klassenräumen der Grundschule Guteborn zu bestaunen.

Am letzten Schultag vor den Osterferien ging es dann auf die Suche nach dem Osterhasen. So mancher hatte Glück!

Foto zur Meldung: Osterprojekt
Foto: Osterprojekt

Weltgeschichtentag

(20.03.2009)

Unsere Schüler nutzten den Weltgeschichtentag am 20. März 2009, um in allen Klassen Geschichten zu lesen, vorzulesen und in anderer Form vorzustellen.

Die Mädchen und Jungen der Klasse 4 hatten die Idee den Schwank „Wie Eulenspiegel einem Esel das Lesen lernte“ als Rollenspiel einzustudieren.

Mit viel Freude und Einfallsreichtum übten sie ihre Rollen ein, fertigten Requisiten an und wurden mit viel Kreativität sogar von ihren Familien unterstützt.

In allen Klassen und der Vorschule zeigten die kleinen Schauspieler ihr Programm und wurden für ihr Können mit viel Applaus gefeiert.

Foto zur Meldung: Weltgeschichtentag
Foto: Weltgeschichtentag

Projekt Gewalt

(05.03.2009)

Am 05. März 2009 wurde in unserer Klasse das spannende Projekt zum Thema Gewalt begonnen. Dabei unterstützte uns Kommissarin Frau Feige. Zunächst trugen wir vieles zusammen, was wir zu diesem Thema schon wissen und das ist nicht wenig. Jeder hat im Leben mit Gewalt zu tun, aber wie gehen wir damit um? Frau Feige erklärte uns, welche Gewaltarten es gibt und dass sie nicht immer (körperlich) brutal sein müssen. Doch sie können das Leben verändern. Wir sind uns einig: Gewalt ist eine schlimme Sache und Gewalt ist keine Hilfe beim Lösen von Problemen. Besser ist es mit den Eltern, mit Freunden oder in der Klasse zu reden.

Diskussionen, Videos und Rollenspiele gehören zum Projekt. Es wird uns auch in kommenden Wochen weiter beschäftigen. Wir diskutieren viel und freuen uns schon auf die nächsten Expertenrunde mit Frau Feige oder unserer Schulleiterin Frau Theiss. 

Foto zur Meldung: Projekt Gewalt
Foto: Projekt Gewalt

Schule und Sportverein kooperieren in Guteborn

(12.02.2009)

Zwischen der Grundschule Guteborn und dem Fußballsportverein (FSV) der Gemeinde ist kürzlich eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet worden. Danach wollen die Vereinsfußballer eine Arbeitsgemeinschaft „Ballsport“ mit drei Übungsgruppen für die Schüler anbieten. Nach Angaben der Schulleitung ist dafür das Interesse riesengroß.

Vierzehntägig soll in der Sporthalle, auf dem Sportplatz der Grundschule und nach Absprache auf dem Gelände des FSV das Training für die Jungen und Mädchen der Klassen 1 bis 6 stattfinden. Großes Vorbild der Kinder ist die Guteborner Schulsekretärin Antje Richter, die aktiv beim FSV Grün-Weiß Schwarzheide Fußball spielt.

„Die Nachfrage und das Interesse am Ballspielen sind groß. Viele Schüler möchten mitmachen und haben sich schon angemeldet“, bestätigen Kathrin Richter, stellvertretende Schulleiterin, und Sportlehrerin Elke Bieder.


Im Vertrag ist fixiert, dass die Schule dem Sportverein die Mitgliedergewinnung sichert und alle notwendigen Informationen an die Schüler und Eltern übermittelt. Zur Durchführung der AG stellt die Bildungseinrichtung die Sportmaterialien zur Verfügung. Darüber hinaus wird Schulleiterin Gabriele Theiss die Übungsleiter Torsten Pflegel und Ronny Mädebach regelmäßig zur Fürsorge- und Aufsichtspflicht belehren. Die Übungsleiter wollen einen Trainingsplan erarbeiten und diesen mit der Schule abstimmen.


Der FSV trägt zudem zur materiellen Sicherstellung benötigter Übungsgeräte bei. In regelmäßigen Abständen soll in einem Erfahrungsaustausch die Entwicklung des Projektes eingeschätzt und auch über weitere gemeinsame Vorhaben, beispielsweise einen gemeinsamen Schulsporttag und die Ablegung des DFB-Fußballabzeichens, beraten werden.

Klaus Kolbe vom Fußballkreis Senftenberg hob hervor, dass die Vertragsunterzeichnung für den OSL-Kreis etwas ganz Besonderes darstellt. „Unsere Institution ist stolz auf so eine Aktion“, resümierte er. Für die Kinder gäbe es jetzt eine weitere interessante Freizeitbeschäftigung. Kolbe wünschte allen viel Freude und Erfolg und übergab zwei Fußbälle. Für den langjährigen Sportler ist sicher, dass die Schüler dem Fußball ihr Herz schenken und zum entsprechenden Zeitpunkt in der 1. Männermannschaft mitspielen werden. Ebenfalls ein Sportgerät, einen speziell für die Halle entwickelten „Fut-sal-Ball“, der nicht so stark springt, und weitere Geschenke, hatte Holger Zinke vom Fußball-Landesverband Brandenburg im Gepäck. Er freute sich, dass die Grundschule Guteborn mit dem FSV Guteborn den „Ball ins Rollen gebracht hat“ und hoffte auf die Entdeckung vieler Talente. Auch sprach Zinke Fördermöglichkeiten an und verwies auf das Punktesammeln im DFB-Vereinswettbewerb „Unser Verein macht mit“. FSV Guteborn-Chef Torsten Riemer informierte, dass sein Verein im nächsten Jahr den 90. Geburtstag feiern wird. Bereits am 1. und 2. August 2009 solle es wieder ein Sportfest mit einem Fußball-Turnier der Mannschaften aus den umliegenden Dörfer geben.

Kooperation ist toll

Als die zehnjährige Josi von ihrer Mutti Anja Steinert-Bradka nach der Vertragsunterzeichnung abgeholt wurde, erklärte die Mutter: „Die Zusammenarbeit zwischen Sportverein und Schule finde ich toll. Mein Mann spielt bei den alten Herren, ich bin in der Sportgruppe aktiv. Unser Nicolas (7), Schüler der 1. Klasse, möchte, wie Josi auch, natürlich beim Fußballtraining mitmachen.“ Das erste Schnuppertraining gibt es bereits am heutigen Dienstag.
Von Bernd Balzer (Bericht der Lausitzer Rundschau vom 17.02.2009)

Foto zur Meldung: Schule und Sportverein kooperieren in Guteborn
Foto: Schule und Sportverein kooperieren in Guteborn

Zampern und Fasching 2009

(28.01.2009)

Jedes Jahr im gleichen Monat kommen wir zu euch als Gast - und wir hoffen, dass ihr uns nicht vor der Türe stehen lasst! Hollahiii, hollahohoho...

Mit diesem Liedchen auf den Lippen zogen die Kinder der Grundschule Guteborn durch ihre Heimatorte. Mit dem erzamperten Geld, den Eiern und Süßigkeiten wird am 30.01.2009 ein zünftiges Faschingsfest gefeiert.

Foto zur Meldung: Zampern und Fasching 2009
Foto: Zampern und Fasching 2009

Projekttag - Menschen mit Behinderungen

(22.01.2009)

In der Lausitzer Rundschau war am 28.01.2009 zu lesen:

Nicht mehr ängstlich zu sein beim Umgang mit behinderten Menschen, das lernten die Schüler der Grundschule Guteborn während eines besonderen Projekttages mit dem Titel „Toleranz durch Dialog“. „Viele Schüler sehen Menschen mit Handicaps nun mit anderen Augen“, so Schulleiterin Gabi Theiss.

Marco Retzlaff hämmert auf seiner Punktschriftschreibmaschine den Satz: „Wir gehen in die 6. Klasse der Grundschule Guteborn.“ Die Schüler sind fasziniert von seiner Schreibgeschwindigkeit und bewundern seinen räumlichen Orientierungssinn. Marco ist seit seinem zweiten Lebensjahr blind. Seine Augen wurden herausoperiert und durch Glasaugen ersetzt. Trotzdem findet er sich im Klassenzimmer zurecht, erklärt sein Notebook mit Sprachausgabe, zeigt, wie man mit einer Schablone Geldscheine erkennt, erläutert den Umgang mit dem weißen Stab und präsentiert seine besondere Armbanduhr.

Die Schüler staunen darüber, dass Marco ein guter Student mit der Spezialisierung medizinische Informatik an der Hochschule Lausitz ist.

Heute ist Marco Retzlaff (23) mit Rollstuhlfahrerin Edeltraut Zimmermann (65) und Peter Heinze (47), der am Kennedy-Syndrom erkrankt und seit 2003 ebenfalls an den Rollstuhl gefesselt ist, zum Projekttag in die Grundschule Guteborn gekommen. „Wir möchten den Schülern das Leben von Menschen mit Behinderungen nahebringen und falschen Vorstellungen entgegenwirken. Menschen mit Handicap können genauso leistungsfähig sein, wie Nichtbehinderte. Im Unterricht sehen die Schüler am praktischen Beispiel, was es heißt, blind oder auf den Rollstuhl angewiesen zu sein“, erklärt Projektleiter Lutz Kunze. Er stellt den Schülern der 5. und 6. Klasse auch das Goalball-Spiel für Blinde vor, das Spiel mit dem Glockenball. Es ist sogar eine paraolympische Disziplin.

 In der Turnhalle wird derweil fleißig Rollstuhlfahren gelernt. Die Kinder bezwingen den Slalom-Parcours, fahren über Matten, die einen Waldweg nachahmen sollen und spielen sogar Tischtennis vom Rollstuhl aus. „Die Drei mit Handicap sind fit wie ein Turnschuh und stehen mitten im Leben. Sie sind genauso leistungsfähig wie wir. Den Schülern wird heute vermittelt, wie man mit Menschen, die anders sind, umgehen kann“, freut sich Schulleiterin Gabi Theiss. „Ich habe gelernt mit einem Rollstuhl zu fahren und alles zu ertasten“, fasst Maik das Erlebte zusammen.
Von Bernd Balzer

Foto zur Meldung: Projekttag - Menschen mit Behinderungen
Foto: Projekttag - Menschen mit Behinderungen

Nasenbär friert der Schwanz ab

(07.01.2009)

Die Lausitzer Rundschau schrieb:

Nach der eiskalten Nacht mit Frösten bis zu minus 20 Grad war auch am gestrigen Dienstag das große Bibbern angesagt. Verlässliche Daten zur klirrenden Kälte liefert die Wetterstation von Jörg Kachelmann auf dem Gelände der Grundschule Guteborn.

Stündlich werden die Ergebnisse von der Guteborner Wetterstation automatisch abgerufen und über eine Telefon-Internetleitung weitergegeben. Die Messgeräte haben um 2 Uhr nachts minus 21 Grad und gestern Mittag um 12.30 Uhr minus 11 Grad angezeigt.

Bei frostigen Temperaturen standen sich am Montagnachmittag einige Fahrgäste der Senftenberger Stadtbuslinien die Beine in den Bauch. Aufgrund von schlecht beräumten Haltestellen und Baustellen im Stadtgebiet sei es zu Verspätungen gekommen, sagt Wilfried Opitz, Geschäftsführer der Südbrandenburger Nahverkehrs GmbH. Dass Fahrgäste jedoch stehen gelassen wurden, will Opitz nicht glauben, räumt aber ein: „Unsere Busse haben jeweils 93 und 30 Sitz- und Stehplätze. Sind diese Plätze belegt, dürfen nicht mehr Fahrgäste mitgenommen werden.“

Trotz klirrender Kälte ist der Senftenberger See nicht begehbar. „Ich rate jedem ab, der einen Fuß auf die Eisfläche setzen möchte“, so ESS-Mitarbeiterin Manuela Vales. Im Bereich des „Gaumensegels“ sind die offenen Wasserlöcher gut sichtbar. Auch vom Steilufer aus ist in großen Rissen zu beobachten, wie das Wasser in Bewegung ist. „Das Eis trägt noch nicht“, warnt auch der Fischer vom Senftenberger See, Gunther Sell. Er war gestern Vormittag damit beschäftigt, den Weg vom Ufer bis hin zur Netzkäfiganlage vom Eise zu befreien. Seinen Forellen macht der Dauerfrost nichts aus. Die Fische verziehen sich in tiefere Stellen, wo die Wassertemperatur noch 4 Grad beträgt. „Die Netze hängen tief genug. Die Forellen können nicht einfrieren“, so der Fischer.

Hobbymeteorologe Rudolf Kupfer aus Lindenau hat in der Nacht zum Dienstag minus 18,4 Grad gemessen. Der Kälterekord wird aus Klettwitz mit minus 22 Grad gemeldet, in Ortrand waren es minus 18,1 Grad, in Lauchhammer-Süd minus 21 Grad. Im Jahre 2006, so erinnert der Wetterfrosch, hatte es im Januar ähnlich tiefe Temperaturen gegeben.

Im Senftenberger Tierpark haben sich die Tiere auf die Winterkälte eingestellt. Für die Rotgesichtsmakaken-Affen aus Japan sind die winterlichen Temperaturen nichts neues. „Unsere Affen kennen die Kälte aus ihrem Heimatland. Sie sind deshalb an die Kälte gewöhnt und im Winter oft draußen“, sagt Sandy Konwiarz-Schmeil. Die leitende Tierpflegerin muss derzeit besonders auf den Nasenbär aus Südamerika achten. „Er darf sich nicht zu lange im Freien aufhalten, sonst friert sein langer Schwanz ab“, erklärt sie. Die Kälte kann seinen Artgenossen, den Braunbären Moritz, Mascha und Püppi, dagegen nichts anhaben. Die drei halten bis etwa Anfang März in ihrer Höhle Winterruhe.

Auch im Lausitzer Wald droht den Wildtieren bislang keine Not. „Es ist noch ausreichend Nahrung da“, weiß Karsten Slowik, Sachbearbeiter bei der Unteren Jagdbehörde des OSL-Kreises.

Falls es allerdings über Wochen eiskalt und schneereich bleiben sollte, kann die Jagd- im Einvernehmen mit der Naturschutzbehörde eine Notzeit verhängen. Dann dürften die Tiere des Waldes gefüttert werden. (Foto: Steffen Rasche)

Foto zur Meldung: Nasenbär friert der Schwanz ab
Foto: Nasenbär friert der Schwanz ab

Leise Töne Liedtheater

(16.12.2008)

Am 16.12.2008 war das Leise Töne Liedtheater Dirk Preusse aus Leipzig an der Grundschule Guteborn zu Gast. Von der ältesten Gruppe der Kindergärten bis zur 6. Klasse waren die Kinder aufmerksam dabei, die Geschichte von Klaus, dem Weihnachtsmannschüler zu verfolgen. Leider gab es einige Probleme mit der Technik, deshalb spielte das Leise Töne Liedtheater für uns kostenlos. Danke für diese nette Geste sagen die Kinder und Lehrer der Grundschule Guteborn.

Deutscher Schulpreis 2008

(11.12.2008) Die Lausitzer Rundschau schrieb dazu:

 

Guteborn geht beim Schulpreis leer aus

In Berlin ist gestern der Deutsche Schulpreis 2008 verliehen worden. Sieger des Wettbewerbes und Empfänger des Preisgeldes in Höhe von 100 000 Euro ist die Wartburg-Grundschule Münster geworden. Weitere Preisträger sind Schulen in Ammerbuch, Paderborn, Bonn, Rastede, Bremen und Berlin.

Damit ging die ebenfalls nominierte Grundschule Guteborn zwar leer aus, kann sich aber nun zu den besten 20 Schulen der Bundesrepublik zählen. Im Sommer hatte die Jury die besten 20 Schulen aus insgesamt 250 Bewerbern in Augenschein genommen – Guteborn gehörte dazu. cw

 

Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt

(11.12.2008) So viel Heimlichkeit in der Weihnachtszeit...

 

Dieses Lied möchte man anstimmen, wenn man Anfang Dezember die Grundschule Guteborn betritt. Es wird gehämmert, gesägt und gebohrt, geklebt, gemalt und geschnitten. Es riecht nach süßem Plätzchenduft und hinter jeder Tür hört man weihnachtliche Lieder und Gedichte, die die Kinder proben und für ihren großen Auftritt zum Weihnachtskonzert einstudieren. Selbst die Eltern halfen mit, Geschenke für den Weihnachtsmarkt zu basteln.

 

Die Lausitzer Rundschau schrieb dazu am 20.12.2008:

 

Weihnachtsmärkte versprechen eigentlich eine ruhige und besinnliche Atmosphäre.

Manchmal ist diese Stimmung besonders für Kinder ein wenig zu ruhig. Nicht aber beim weihnachtlichen Treiben an der Grundschule in Guteborn.

Nachdem die ehemalige Oberschule im Jahre 1992 Grundschule wurde, gab es ein Jahr später schon den ersten Weihnachtsmarkt. Daraus hat sich eine schöne Tradition entwickelt. "Wir haben hier den leckersten Kinderpunsch des gesamten Amtes", rufen Bettina Vales und Simone Mecklenburg am Stand der Kita "Schlossgeister" aus Schwarzbach.

Auf die Frage, warum es der leckerste sei, folgt die erklärende Antwort: "Das ist Apfelpunsch mit geheimen Gewürzen der Schlossgeister." Die fünfjährige Paula bestätigt den guten Geschmack. "Der schmeckt wie Weihnachten." Ihre Mutter Silke Zymelka hält während dessen einen goldenen Engel in der Hand. "Den hat Paula gebastelt. Erst den Styropor-Körper zusammengebaut, dann goldig angemalt und mit Glitter bestreut, zum Schluss noch die schöne Haarpracht aufgeklebt."

Über den Weihnachtsmarkt kann sie nur Gutes berichten. "Sehr schön, wie der gesamte Weihnachtsmarkt. Mir hat auch das Weihnachtskonzert gefallen und Glühwein und Knüppelteig schmecken auch." Ganz genüsslich lassen sich Petra und Torsten Riemer an einem anderen Stand die Bratwurst schmecken: "Hier ist es wunderbar. Die Schule gibt sich immer viel Mühe und wir kommen bestimmt schon zwölf Jahre hierher. Wir planen den Besuch immer fest ein. Und jedes Jahr freuen wir uns über den Bratwurstgriller Andreas Brenzlow aus Biehlen. Mit Ruhe und Gemütlichkeit grillt er, so wie es sein muss." Angela Günther genießt das friedliche Stimmung. "Der Weihnachtsmarkt ist sehr ansprechend und gemütlich." Eine köstliche Kürbissuppe gib es am Stand der Lehrerinnen Gisela Bieh, Bettina Hessler und Sieglinde Ullbrich. Letztere verrät hinter vorgehaltener Hand, dass Zwiebeln, Knobloch, Curry, Ingwer, Kürbiswürfel, Gemüsebrühe, Kokosmilch, Schlagsahne, Pfeffer, Peperoni und noch so einiges in der Kürbissuppe enthalten sind. Mathias Schulz löffelt die Zusammenstellung genussvoll. "Die Suppe schmeckt wirklich gut. Kürbis-Kokos-Marmelade und süße Weihnachtsgestecke habe ich auch schon gekauft." Die Marmelade gibt es am Nachbarstand bei Carmen Kalusniak, Carola Schmidt und Elke Bieder. Hier sind auch Weihnachtssterne zu bekommen, die kleinen aus Zahnstocher, die großen aus Schaschlikspießen und Laternen, die die Eltern mit den Lehrerinnen gebastelt haben.

"An unserer Schule gibt es immer ein gemütliches Elternbasteln", berichtet Carola Schmidt und ergänzt: "Bei diesem besonderen Elternabend werden natürlich auch die Probleme und Erziehungsfragen des Alltags angesprochen, aber die 50 bis 60 Muttis und Vatis kochen auch Marmelade."

Gabi Theiss, die Schulleiterin, atmet auf, als sie von vielen Eltern und ehemaligen Schülern hört, dass der Weihnachtsmarkt und das vorangegangene Konzert wie jedes Jahr sehr gut angekommen ist. Sie berichtet, dass sie den Kindern klar machen musste, dass ein Weihnachtsmann allein das gesamte Weihnachtspensum gar nicht schaffen kann und es viele "falsche" Weihnachtsmänner, die als Helfer des Weihnachtsmannes arbeiten, gibt. "Aber einmal im Leben begegnet jeder den richtigen Weihnachtsmann", behauptet Gabi Theiss.

Ein kleiner Junge geht kurz nach dieser Aussage zu ihr und sagt, dass sie Recht habe, schließlich sei der echte Weihnachtsmann am Abend da gewesen. Die zwei Meter Körpergröße des "Weihnachtsmannes" Uwe Seifert haben schon eine beeindruckende Wirkung auf Klein und Groß gehabt.

Die Veranstalter haben sich abschließend sehr über die Arbeit der fleißigen Helfern gefreut. Auch für die Unterstützung des Amtes und der Gemeinde den Jugendclubs aus Schwarzbach, Grünewald und Guteborn hat maßgeblich zum reibungslosen Ablauf der Veranstaltung beigetragen.

Foto zur Meldung: Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt
Foto: Weihnachtskonzert und Weihnachtsmarkt

Schulanfangsprojekt - Grundschule Guteborn

(08.07.2008)

Jeden zweiten Freitag kommen die künftigen Erstklässler für zwei Stunden schon mal in die Grundschule Guteborn, in der sie ab August lernen werden. Die Schule bietet das Vorschul-Projekt seit vier Jahren in Zusammenarbeit mit den Kindergärten der Region an. Gemeinsam malen, zählen und singen die Sechsjährigen. Die Kinder lernen spielerisch ihre neue Umgebung und die neuen Mitschüler kennen, üben, wie man sich im Bus und auf dem Schulweg richtig verhält. Das nimmt den Kindern die Angst vor dem Neubeginn. , Damit der Start ins Schulleben für die Kinder, die Eltern und die Lehrer leichter wird, organisiert die Guteborner Schule dieses Schnuppern.

 

Am 8. Juli beendeten wir das Vorschulprojekt mit einem Abschlussfest, welches von den Eltern und Kindergärtnerinnen liebevoll vorbereitet und mitgestaltet wurde. Jeder Schulanfänger erhielt einen Schulanfänger-Ausweis und ein kleines Geschenk. Die Eltern konnten sich über ein kleines Programm der einzelnen Kindergartengruppen freuen. Nach einem leckeren Imbiss sangen und tanzten die Schulanfänger gemeinsam mit ihrer zukünftigen Lehrerin Frau Richter und wollten am liebsten gar nicht mehr nach Hause gehen.

Foto zur Meldung: Schulanfangsprojekt - Grundschule Guteborn
Foto: Schulanfangsprojekt - Grundschule Guteborn

Festungsspiele

(25.06.2008)

Die Klasse 1 a war am 25.06.2008 zum Wandertag in Senftenberg, zu den Festungsspielen. Es waren alle Kinder freudig dabei und konnten einen wunderschönen Tag erleben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die dies möglich machten!

 

Die Klasse 1 a und Klassenleiterin Frau Bieh

Foto zur Meldung: Festungsspiele
Foto: Festungsspiele

Entdeckergeist geweckt

(14.11.2007)

Aufgeregt waren gestern vor der dritten Unterrichtsstunde an der Grundschule Guteborn nicht nur die 22 Viertklässler. Herzklopfen hatten auch Sachkundelehrerin Elke Bieder und Schulleiterin Gabi Theiss. Als Premiere im Land Brandenburg durften die Zehnjährigen erstmals ihre neue Experimentierkiste auspacken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen des Alltags auf den Grund gehen. Entdeckergeist und Begeisterung für Naturwissenschaften zu wecken sind Anliegen des Projektes «NaWi – geht das?»

Nancy ist zehn und möchte später gern Ärztin werden. Die Zehnjährige ist mit Freundin Jessica (9) ganz bei der Sache. Die beiden Mädchen sind noch immer beeindruckt davon, dass ihr Versuch zur Wasserreinigung so gut gelungen ist. Von der schwarzen trüben Brühe zum Beginn des Experiments ist nichts mehr übrig geblieben. Das Wasser, das im Messbecher vor ihnen steht, ist glasklar. Das Aha-Erlebnis dieser ganz besonderen Unterrichtsstunde lässt auch die Augen der anderen Gruppenleiter Marcel, Sophie und Ronny leuchten. Die Experimentierkiste mit insgesamt 46 Versuchen will den Grundschülern Antworten auf solche Fragen geben wie: Warum schmilzt Zucker« Woraus entsteht Nebel» Wie entsteht Tau« Was benutze ich als unsichtbare Tinte» Was hat die Luft mit dem Wetter zu tun« «Mit den Versuchen können die Kinder selbst die Antworten auf ihre Fragen finden. So fördern wir die natürliche Neugier der Schüler und begeistern sie bereits in frühen Jahren für Naturwissenschaften» , sagte Wilhelm Hummerjohann, Geschäftsführer der BASF Schwarzheide GmbH, gestern zum Start des Projektes.
Die orangefarbigen Experimentier-Kisten hat die BASF nach Guteborn gebracht. Sie stammen aus dem Projekt «NaWi – geht das»» des Unternehmensnetzwerkes «Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland» e. V.
Die Aufschrift auf ihren weißen T-Shirts «Ich bin ein Entdecker» finden Janine, Alieen und Sebastian «echt cool» . Gemeinsam mit ihrer Lehrerin Elke Bieder brennen die Zehnjährigen nach dem gestrigen Start darauf, naturwissenschaftliche Zusammenhänge aufzudecken. «Ich will wissen, warum Eisberge schwimmen» , freut sich Benjamin schon auf die nächsten Experimentierstunden.

 

Zum Thema

Zwölf Schulen dabei

  • Insgesamt stellt die BASF Schwarzheide zwölf Grundschulen die Experimentier-Kisten zur Verfügung. Dazu gehören Schulen aus Schwarzheide, Ruhland, Lauchhammer, Schip kau, Annahütte und Senftenberg.  
  • Die Kisten enthalten einfache Versuchsanordnungen zu den Themenfeldern Luft, Wasser und Lebensmittel.  
  • Die 137 betreuenden Lehrer der beteiligten Schulen wurden vorab von der BASF in die Versuche eingeführt.  
  • Im laufenden Schuljahr werden die Experimente in den Unterricht verschiedener Fächer integriert.

Für ihr Engagement im Bildungsbereich wurde das bundesweite Unternehmensnetzwerk «Wissensfabrik» als ein «Ort im Land der Ideen» ausgezeichnet. Die Guteborner Grundschule gehört seit gestern dazu.

Foto zur Meldung: Entdeckergeist geweckt
Foto: Entdeckergeist geweckt

Basteln mit Eltern

(14.11.2007)

Am 26.09.2007 trafen sich viele Muttis mit Schere und Kleber bewaffnet zum ersten Elternbastelabend in der Grundschule Guteborn. Eingeladen dazu hatten die Elternsprecher der einzelnen Klassen. Sie wollten die Kinder bei der Ausgestaltung der Schulfenster und Flure unterstützen, denn am 05. Oktober soll hier das große Herbst- und Drachenfest steigen. Weder hungrig noch durstig mussten die Eltern nach stundenlangem Basteln und Werkeln nach Hause gehen, denn die Versorgung wurde durch die Lehrer der Schule bestens organisiert. Hiermit wollen wir allen fleißigen Helfern unseren Dank sagen.

 

Am 13.November2007 wurde der zweite Bastelabend in der Grundschule Guteborn durchgeführt. Kurz vor dem bevorstehenden Weihnachtsmarkt gab es noch viel zu tun. Mit Schere und Kleber wurde an der Dekoration der Klassenräume und Schulflure gearbeitet.
Weihnachtliche Düfte durchströmten das Haus. In der neuen Schulküche wurden die restlichen Halloween-Kürbisse zu einer köstlichen Marmelade verarbeitet, die dann beim Weihnachtsmarkt verkauft wurde. 

Halloween - Grundschule Guteborn

(30.10.2007)

Am 30. Oktober führten die Mädchen und Jungen der Grundschule Guteborn ein Halloween-Projekt durch. Geklärt wurden die Fragen:

  • Woher kommt Halloween?
  • Wie und wann feiert man Halloween?
  • Warum feiert man Halloween?

Die Klassen teilten sich in 3 Projektgruppen auf.
Gruppe 1: Klassenstufe 1 und 2
Gruppe 2: Klassenstufe 3 und 4
Gruppe 3: Klassenstufe 5 und 6

Jede Projektgruppe hatte verschiedene Aufgaben zu lösen. Arbeitsblätter zum Thema wurden bearbeitet, Bastelarbeiten durchgeführt und natürlich wurden in der Hexenküche leckere Speisen zubereitet.

Nun ist unsere Schule halloweenmäßig dekoriert. Überall lauern Kürbis-Geister, Spinnen seilen sich von der Decke herab und wenn ihr nicht aufpasst, so begegnen euch lebendige Hexen und Gespenster.

Der Abschluss des Halloween-Projektes war eine tolle Grusel-Disco.

Foto zur Meldung: Halloween - Grundschule Guteborn
Foto: Halloween - Grundschule Guteborn

Schulanfang 2007 - Grundschule Guteborn

(25.08.2007)

Am 25. August 2007 war es wieder soweit, 38 Jungen und Mädchen wurden in unsere Schule eingeschult. Klassenleiter wurden Frau Bieh und Frau Günther. Die Mädchen und Jungen kommen aus Guteborn, Grünewald, Sella, Hohenbocka, Schwarzbach, Biehlen, Hermsdorf und Jannowitz.

 

Ivonne Kirchberg stehen die Tränen in den Augen. Den Spiderman-Ranzen samt Rucksack und Federmappe in leuchtendem Rot-Schwarz hätte sie ihrem sechsjährigen Sohn Rocco normalerweise aus der schmalen Haushaltskasse nicht kaufen können. Umso glücklicher ist die 28-jährige Hartz IV-Empfängerin über die Starthilfe für ihren Stammhalter. Der Senftenberger Spendenbeirat des von der RUNDSCHAU initiierten «Wir helfen» -Vereins hat die Unterstützung noch rechtzeitig vor dem Schulanfang bewilligt.
Für Rocco geht damit ein Traum in Erfüllung. Beim Schuleignungstest in der
Grundschule Guteborn hatte er im Frühjahr Schulleiterin Gabi Theiss verraten, dass seine Eltern wohl kein Geld für einen Schulranzen mit Rennautos oder Spiderman haben. Den neuen Ranzen lässt der Abc-Schütze seitdem nicht mehr aus den Augen. Stolz trägt er ihn durchs ganze Haus und strahlt: «Ich habe den coolsten Ranzen!» Am meisten freut sich der Sechsjährige aufs Lesenlernen. Zu Weihnachten will er seiner Mutti schon eine Geschichte vorlesen können.
Die Kirchbergs sind für die Hilfe sehr dankbar. Die Familie lebt von Hartz IV. Mutti Ivonne unterstützt als 1,50 Euro-Jobberin die pädagogische Betreuung an der Guteborner Grundschule. Schulleiterin Gabi Theiss hat für die junge Frau nur lobende Worte: «Sie ist belastbar, kreativ und hat goldene Hände» . Wenn ihre Stelle im Dezember ausläuft, würde sie gern in einer Gärtnerei arbeiten, damit in die Haushaltskasse endlich etwas mehr Geld fließt.

Andrea Budich, 25.07.2007

Foto zur Meldung: Schulanfang 2007 - Grundschule Guteborn
Foto: Schulanfang 2007 - Grundschule Guteborn

The Big Challenge

(07.08.2007)

Das ganze Schuljahr bereiteten sich die Schüler auf ihre Teilnahme bei diesem internationalen Wettstreit vor.

Mit großem Eifer waren fast alle bei der Sache.

 

Die Ergebnisse werden noch bekannt gegeben.

Foto zur Meldung: The Big Challenge
Foto: The Big Challenge

2. Kinderweihnachtsmarkt

(06.12.2006)

Aus der Lausitzer Rundschau vom 08.12.2006:

Glühwein und Stockbrot -Weihnachtliches Treiben in Guteborn

Die Turnhalle der Grundschule Guteborn ist bis auf den letzten Platz gefüllt. Sophie und Tommy treten ans Mikrofon: «Liebe Gäste, wir möchten euch verraten, bald kommt das Fest mit dem Gänsebraten.
Dicht umringt war der Stand der Schülerinnen und Schüler, die selbst gebastelte Birkenstamm-Weihnachtsmänner anboten. Schnell waren die 30 Stück weg.
Das Fest des Lichtes, des Weihnachtsbaum’s, bald wird erfüllt manch
Kindertraum. Mutti, Vati sind heut da, auch Opa mit der Omama. Wir
stimmen alle klar und rein, auf die Feiertage ein.» Dann führen beide durch ein hörenswertes Programm mit Gedichten und Lieder passend zur Jahreszeit. Viel Lustiges mit tiefem Sinn wird erzählt, so vom «geklauten Weihnachtsbaum» , von weihnachtlichen Bräuchen, von «Leo Spekulatius» und Kevin Zschieschang spielt sogar auf dem Keyboard und singt «Stille Nacht, heilige Nacht» .Auch die Musikschule Fröhlich unter Leitung von Grit Kahle lässt Weihnachtliches auf ihren Akkordeons erklingen. Nach einer guten Stunde meldet sich Tommy wieder zu Wort: «Wenn unser Abend Klasse war, auf Wiedersehen im nächsten Jahr! Der Weihnachtsmarkt steht nun noch aus, gleich geht es deshalb aus dem Haus.»Und plötzlich beginnt das weihnachtliche Treiben. Die Bratwürste und der Glühwein dampfen, die Kinder holen sich Teig für das Stockbrot und an den Ständen herrscht geschäftige Betriebsamkeit. Vor einem Stand wird besonders gedrängelt und geschubst. Hier bieten Schülerinnen und Schüler selbst gebastelte Birkenstamm-Weihnachtsmänner an. Ruckzuck sind die 30 Stück weg. «Die sehen sehr schön aus, ich werde meinen Weihnachtsmann vor die Haustür stellen» , erzählt Daniela Erlitz aus Grünewald. Hausmeister Uwe Jurke hatte die Stämme zugeschnitten und abgeschrägt. Die Schülerinnen und Schüler malten das Weihnachtsmanngesicht drauf, mal mit lustig nach links, mal mit nach rechts schielenden Augen. Sieglinde und Reiner Ullbrich spendierten die Knuttelnase und wo die Kleinen beim Malen noch nicht so den Bogen raus hatten, halfen Lehrer und Eltern. Der gesamte Erlös vom Weihnachtsmannverkauf, auch der Eintritt zum Programm, der allein 430 Euro einbrachte, kommt den Kindern zugute und soll für die Anschaffung eines neuen Spielgeräts für den Schulhof dienen.

Bernd Balzer

Foto zur Meldung: 2. Kinderweihnachtsmarkt
Foto: 2. Kinderweihnachtsmarkt

Schulanfang 2006

(19.08.2006)

Am 19. August 2006 war es wieder soweit, 38 Jungen und Mädchen wurden in unsere Schule eingeschult.
Sie wurden gleichmäßig auf zwei Klassen verteilt.

Die Mädchen und Jungen kommen aus Guteborn, Grünewald, Sella, Hohenbocka, Schwarzbach, Biehlen, Hermsdorf und Jannowitz. Die Klassenleiterinnen sind Frau Hausdorf und Frau Hesbacher.

Foto zur Meldung: Schulanfang 2006
Foto: Schulanfang 2006

Fußball-Weltmeisterschaft 2006

(28.06.2006)

In der Zeit der WM 2006 drehte sich bei uns fast alles ums runde Leder. Die Schüler tippten jeden Tag fleißig die aktuellsten Spiele, fieberten mit ihrem Favorit um den Sieg und kamen fast täglich mit Fahne oder Trikot zum Unterricht.
Sieger beim WM-Tippen der Schüler wurde mit großem Vorsprung Claudius Hannuschka aus der 3. Klasse. Bei den Lehrern gewann mit einem Vorsprung von einem Punkt Frau S. Ullbrich.

Herzlichen Glückwunsch den beiden Gewinnern!

Foto zur Meldung: Fußball-Weltmeisterschaft 2006
Foto: Fußball-Weltmeisterschaft 2006

WASsERLEBEN

(05.04.2006)

Eine spannende Exkursion nach Berlin

Wir, die Klassen 5 und 6 der Grundschule Guteborn, fuhren am 05. April 2006 zur Ausstellung „WASsERLEBEN“ nach Berlin.

Die interaktive Schau rund um das Wasser bot viele Stationen zu diesem Thema an wie z. B. die Welt in Tropfen, Jugend forscht, die Waldschule und die Hoch-wasserschutzzentrale.

Hier bewältigten wir einen Parcour zum Thema Hochwasser, den wir gegen eine andere Klasse gewannen.

In Gruppen waren wir unterwegs und lösten verschiedene Aufgaben.

Wir haben vieles dazugelernt.

Um etwas zu trinken mussten wir uns auch nicht sorgen, denn an der Wasserbar bekamen wir es umsonst.

Für diesen erlebnisreichen Tag möchten wir dem WAL danken, der uns diese Fahrt durch den gesponserten Bus ermöglichte.

Die Schüler der Klassen 5 und 6 der Grundschule Guteborn.

Foto zur Meldung: WASsERLEBEN
Foto: WASsERLEBEN

1. Kinderweihnachtsmarkt

(16.12.2005)

Es ist schon zu einer schönen Tradition geworden, alljährlich ein Weihnachtskonzert durchzuführen. Doch für dieses Jahr  haben sich die Schüler und Lehrer etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Die Vorbereitungen liefen seit Monaten auf Hochtouren. Der 1. Kinderweihnachtsmarkt mit Konzert sollte erfolgreich werden.  Die Schüler, Eltern und  Lehrer bastelten ununterbrochen für die verschiedensten Verkaufsstände. Hier gilt ein ganz besonderes Dankeschön der fleißigen Mutti Kati Winzer, die mit ihren Salzfiguren die meiste Arbeit leistete.

Auch vom langem Stromausfall, Sturm und Regen ließen wir uns nicht abhalten. So wurde kurzerhand der Markt in die Unterrichtsräume der Schule verlegt.

Auf der Bastelstraße wurden noch schnell die letzten Weihnachtsgeschenke bemalt und gebastelt.

Des Weiteren wurden wir unterstützt von der Musikschule Fröhlich, Frau Amsel aus Peickwitz mit ihren Blumengestecken, Elektro  Zieschang aus Guteborn und vielen fleißigen Muttis.

Besuch bei der Polizeiwache Lauchhammer

(28.04.2005)

Am 28. April 2005 ging es für die 5. und 6. Klasse auf einen Wandertag der besonderen Art. Beim "Tag der offenen Tür" der Polizeiwache Lauchhammer durften unsere Schüler mal schauen wie und mit was ein Polizist so arbeitet.


Und so berichtete die Lausitzer Rundschau:

" Ein Bild von der Arbeit der Polizei haben sich die 24 Guteborner Grundschüler am "Tag der offenen Tür" in der Wache Lauchhammer verschafft. Das Streifen-Boot WSP 75 der Wasserschutzpolizei Spreewald gehörte zu der ausgestellten Technik, auf die Fünft- und Sechstklässler besonders neugierig waren. Polizeioberkommissar Andreas Heidenreich freute sich über die vielen Fragen. Auch der Zellentrakt und die Einsatzzentrale standen auf dem Polizei-Besichtigungsprogramm."

Foto zur Meldung: Besuch bei der Polizeiwache Lauchhammer
Foto: Besuch bei der Polizeiwache Lauchhammer

Herbstprojekt

(30.09.2004)

Im Schuljahr 2004/05 fand unser Herbstprojekt am Donnerstag, d. 30. September 2004 in Verbindung mit einem Drachenfest statt.
Während der Projektstunden wurde das Schulhaus herbstlich ausgestaltet und im Garten bastelte jede Klasse eine Strohpuppe.
Höhepunkt des Tages war das Drachensteigen.
Natürlich gab es auch für jeden ein Getränk, ein Wiener Würstchen und selbstgekochte Kürbissuppe zur Stärkung.

Gestatten: Willi Vogel-Scheuche

Mal ehrlich: Zum Fürchten ist diese Vogelscheuche, die seit kurzem über den Schulgarten der Guteborner Grundschule wacht, nun wirklich nicht. Aber wahrscheinlich ist der nette Schulhausmeister Schuld daran – der soll den Viertklässlern Leni, Aileen, Kevin, Pamela, Jessica, Kathleen, Jana, Bianka, Robert und Nicole nämlich während ihrer Herbst-Projektwoche Model gestanden haben. So entstanden neben Kumpel «Willi» auch einige andere schrille Gestalten, die einen Abstecher in die Schule durchaus lohnenswert machen.

 

Foto zur Meldung: Herbstprojekt
Foto: Herbstprojekt

Mit Liedern gegen den Müll

(13.09.2004)

Der Liedermacher Eric Udo Zschiesche vermittelte unseren Schülern am 13. September 2004 Umweltbewusstsein. Mit selbstgebastelten Puppen und Bühnenbildern aus Altpapier veranschaulichte er seine eigens kreierten Lieder und Geschichten. Unter dem Motto "Wald bedeutet Leben" wurden musikalisch pädagogische Werte vermittelt.

Foto zur Meldung: Mit Liedern gegen den Müll
Foto: Mit Liedern gegen den Müll

Olympische Sommerspiele

(18.08.2004)

Der olympische Geist wehte gestern durch die Flure der Guteborner Grundschule. Zur nunmehr bereits dritten Olympiade der Schule entzündeten die Schüler in griechischen Gewändern das olympische Feuer. Die Mannschaften aus Deutschland, Italien, Großbritannien, Japan, Schweden und Griechenland maßen ihre Kräfte im Fünf-Kampf, Hürdenlauf, Zielwerfen, Diskuswerfen, Zonen-Weitsprung und im Marathon. Nach dem Verteilen der olympischen Medaillen an die besten Sportler wurde die Olympiaflagge eingeholt. Zum Abschluss tanzten die Grundschüler mit ihrer Direktorin Gabi Theiss gemeinsam einen Sirtaki auf dem Schulhof.

Foto zur Meldung: Olympische Sommerspiele
Foto: Olympische Sommerspiele

Sportfest

(22.06.2004)

In diesem Schuljahr kämpften 99 Schüler um die Ehrenurkunde und Siegerurkunde der Bundesjugendspiele.

Nach den sportlichen Wettkämpfen wurden lustige Spiele mit sportlichem Charakter durchgeführt, an denen alle Kinder viel Freude hatten.

Foto zur Meldung: Sportfest
Foto: Sportfest

Gäste aus Tschernobyl

(17.06.2004)

Auch in diesem Jahr waren die Kinder aus Weißrussland für einen Tag Gäste unserer Schule. Wir verlebten gemeinsam mit ihnen einige schöne und erholsame Stunden bei Musik, Sport und Spiel.

 

Für ein schmackhaftes Mittagessen sorgte die Gaststätte Jänchen, Kuchen und erfrischende Getränke konnten wir unseren Gästen vom Erlös des Zampergeldes spendieren.

 

Foto zur Meldung: Gäste aus Tschernobyl
Foto: Gäste aus Tschernobyl

Schulfest 2004

(11.06.2004)

Guteborner Schülern ist die Umwelt nicht egal

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fisch gefangen, der letzte Fluss vergiftet ist, werdet ihr feststellen, dass man Gold nicht essen kann“, so endete das Programm „Aus dem Leben von Karl, dem Käfer und seinen Freunden“ zum diesjährigen Schulfest der Grundschule Guteborn. Die Schüler selbst hatten die Ideen zu dieser Geschichte rund
um die Natur und die Notwendigkeit ihrer Erhaltung, suchten mit dem Musiklehrer Holger Scharf die passenden Lieder aus, und ihre Muttis und Omis nähten die lustigen Kostüme.

Der Käfer Karl fürchtet um sein Leben, denn „Die Menschen wollen mitten durch den Wald in der Nähe von Schwarzbach und Guteborn eine große, breite und laute Straße bauen. Sie soll Sachsen-Magistrale heißen. Was soll dieser Name bei uns in Brandenburg? Ich muss unbedingt meinem Freund Michel, dem Biber am Birkbuschgraben, davon erzählen. Der ist
schon ganz schön alt und kann nicht mehr die Lausitzer Rundschau lesen.“
Wen Karl auf dem Weg zur Biberburg alles trifft und welche Sorgen und Probleme die anderen Tiere, wie die Spinnen, Störche, Frösche, Regenwürmer, Bienen und Eichhörnchen und Pflanzen so haben, haben die Grundschüler in ihrem musikalischen Theaterstück fantastisch dargestellt. „Ihr Menschen sollt eure Straßen bauen, aber vergesst
nicht, auch wir wollen leben. Man darf nicht noch mehr Natur vernichten. Wir werden immer weniger, lasst unseren Duft und unsere Schönheit auch noch eure Kinder erleben“, so die Tiere und Blumen im vorgeführten Stück während des diesjährigen Schulfestes.

Für dieses kleine Musical bekamen sie donnernden Applaus von den vielen Zuschauern. „Alle 100 Grundschüler und die zukünftigen 22 Schulanfänger haben im Programm mitgemacht. Seit einigen Wochen lernen die Schulanfänger jeden Montag für zwei Stunden unsere Schule spielerisch
kennen. Mit diesem Schulanfängerprojekt möchten wir die Startprobleme der Abc-Schützen umgehen“, sagte die Schulleiterin Gabi Theiss.

Foto zur Meldung: Schulfest 2004
Foto: Schulfest 2004

Lernen im Wald

(01.04.2004)

Auf den Spuren des Frühlings wandelten die Fünft- und Sechsklässler der Grundschule Guteborn. Als luftiges Klassenzimmer diente der Wald bei Schwarzbach. Hier gab es Biologie- und Physikunterricht der anderen Art zu erleben, von dem die Grundschüler begeistert waren. So konnten sie eine Vollerntemaschine bei der Arbeit beobachten, die in 42 Sekunden einen Baum fällt, auf Länge sägt und entästet. Beim Vermessen eines Holzpolders waren Kenntnisse aus dem Physikunterricht gefragt. Am Flusslauf der Schwarzen Elster bei Biehlen entdeckten die Kinder eine Biberburg, die sie bisher nur aus dem Lehrbuch kannten. Mit Hilfe von Revierförster Harald Konczak wurden Tiere des Waldes bestimmt.

Foto zur Meldung: Lernen im Wald
Foto: Lernen im Wald

Minimarathon 2004

(19.03.2004)

Am 19. März 2004 beteiligten sich von insgesamt 98 Schülern unserer Schule 35 Sportler am Mini-Marathon beim 11. Lauf "Durch die Bucksche Schweiz".

Sie erreichten in der Mannschaftswertung folgende Plätze:

Klassen 1 - 4 gemischt: 1. Gruppe - Platz 10
                                     2. Gruppe - Platz 12

Foto zur Meldung: Minimarathon 2004
Foto: Minimarathon 2004

Fasching 2004

(30.01.2004)

Nach der Zeugnisausgabe allein nach Hause?
Das kommt in der Grundschule Guteborn nicht in Frage. Nachdem die größtenteils gut ausgefallenen Giftblätter verteilt waren, stieg in der Schulsporthalle ein zünftiges Faschingsfest, bei dem auch die Lehrerinnen voll mit dabei waren. Als Katze, Punker oder Clown verkleidet, mussten sie sich bei der Polonaise, beim "Holzmichel" und beim Lied "Das Brot" tapfer auf dem Parkett schlagen. 
Schulleiterin Gabi Theiss verteilte als glitzernde Silberfee die von der Guteborner Bäckerei Walther spendierten 150 Pfannkuchen. Schulsekretärin Anita Riemer schwang als Chefköchin den Rührlöffel. Die am Mittwoch erzamperte  Eier quirlte sie mit fleißigen Muttis in der großen Pfanne zum goldgelben Rührei, das allen vortrefflich mundete. 
Bei einem solch gelungenen Start in die Winterferien kann für die Guteborner Schüler in der nächsten Woche nichts mehr schief gehen.

Foto zur Meldung: Fasching 2004
Foto: Fasching 2004

Weihnachtsparty mit Andy

(19.12.2003) Nachdem am 19. Dezember, dem letzten Schultag des Jahres 2003, der Weihnachtsmann alle Klassen der Schule besuchte, wir mit kleinen Geschenken erfreut wurden und uns bei einem weihnachtlichen gemeinsamen Frühstück gestärkt hatten, gab es für uns noch eine große Überraschung.

In der Turnhalle erwartete uns Andy mit seiner Überraschungsshow. Dazu hatten wir die Kinder aus dem Guteborner Kindergarten eingeladen.

Das war für uns eine gelungene Weihnachtsparty am letzten Schultag. Frohgelaunt begannen für uns die Ferien zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel 2003.

Foto zur Meldung: Weihnachtsparty mit Andy
Foto: Weihnachtsparty mit Andy

Fremdsprachentag

(17.12.2003) Am Mittwoch, d. 17.12.03 feierten wir unser Fest der Sprachen und präsentierten die Ergebnisse unserer Arbeiten in der Turnhalle. Nach der Präsentation arbeiteten wir in unterschiedlichen Projektgruppen an Arbeitsblättern, Bastelarbeiten, Liedern und Tänzen.

Foto zur Meldung: Fremdsprachentag
Foto: Fremdsprachentag

Jugend trainiert für Olympia 2003

(23.06.2003)

Die Schüler der Grundschule Guteborn beteiligten sich erfolgreich am Bundeswettbewerb der Schulen 2003 "Jugend trainiert für Olympia",  erkämpften zweimal den 1. Platz und holten sich den Pokal beim Kreisfinale der Leichtathletik, WK IV w und im  Fußball, WK IV m.

 

Beim Regionalfinale der Leichtathletik WK IV w in Cottbus, bei dem wir gegen Mannschaften der Sportschulen angetreten sind, konnten wir einen hervorragenden 3. Platz von 7 Mannschaften erringen.

Foto zur Meldung: Jugend trainiert für Olympia 2003
Foto: Jugend trainiert für Olympia 2003

Schulpsortfest 2003

(12.06.2003)

Am 12. Juni 2003 fand unser alljährliches Sportfest unserer Schule statt.

Wir kämpften um die Ehrenurkunde des Bundespräsidenten Johannes Rau und um die Siegerurkunde bei den Bundesjugendspielen der Leichtathletik.

Foto zur Meldung: Schulpsortfest 2003
Foto: Schulpsortfest 2003

Lesenacht

(06.06.2003) Am Freitag, den 06.06.03 trafen sich die Jungen und Mädchen der 2., 3. und 4. Klasse in der Grundschule Guteborn zur ersten Lesenacht. Jeder durfte eigene Geschichtenbücher vorstellen und sie auch mit anderen tauschen. Höhepunkt jedoch war die Geschichte "Schnutti", die uns der Hobbyschriftsteller Friedemann Kressin aus Schwarzheide vorstellte. Rund um den Märchenbrunnen saßen die Kinder und lauschten den Erlebnissen des Schweinchens und seinem Freund, der Maus. Nach der ersten Leserunde gab es eine stärkende Mahlzeit vom Grill. Die mitgebrachten Salate schmeckten den Kindern besonders gut. Nach zwei weiteren Lese- und Schmökerrunden ließen wir den Abend mit lustigen Liedern am Lagerfeuer ausklingen und dann ging es zum Schlafen auf die Luftmatratzen in der Turnhalle. Fleißige Muttis bereiteten uns am Morgen ein leckeres Frühstück vor. Frau Theiss brachte uns die frischen Brötchen und sie hatte sogar eine Geburtstagstorte für Mandy dabei.
 An dieser Stelle wollen wir noch mal allen Muttis ganz herzlich Danke sagen, die uns so fleißig bei der Vorbereitung der Lesenacht unterstützt haben.

Foto zur Meldung: Lesenacht
Foto: Lesenacht

1. Platz beim Adolf-Reichwein-Preis

(04.06.2003)

Auf den Schulhöfen an der Grundschule in Guteborn und an der Europaschule Ortrand gab es gestern Vormittag nur ein Thema: Den Sieg beim Adolf-Reichwein-Preis 2003. In Guteborn begossen die Mädchen und Jungen mit roter Fassbrause ihre Siegprämie in Höhe von 3000 Euro.

 

In Ortrand machte es in den Klassenzimmern und Fluren schnell die Runde: Für die 2000-Euro-Prämie mietet Schulleiterin Lore Stoll für die komplette Schule ein Spaßbad für einen Tag.
Beide Schulen hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt, der zum zweiten Mal vom brandenburgischen Ministerium für Bildung, Jugend und Sport und von der Stiftung «Großes Waisenhaus zu Potsdam» ausgeschrieben worden war. Mit dem Adolf-Reichwein-Preis, der am Montagabend in Potsdam an insgesamt sechs Schulen verliehen wurde, soll der Wettbewerb um die Verbesserung der pädagogischen Angebote und zur Weiterbildung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen angeregt werden. Das diesjährige Motto der mit 15 000 Euro am höchsten dotierten Auszeichnung für pädagogische Arbeit im Land Brandenburg lautete: «Die Schule öffnen. Draußen zeigen, was drinnen geschieht. Drinnen erfahren, was im Leben geschieht.» Unter den 51 eingereichten Projektvorschlägen machten in der Kategorie Grundschulen Guteborn und Ortrand das Rennen. Den ersten Preis erkannte die Jury der Grundschule Guteborn für ihre kontinuierliche engagierte Arbeit zu. Die olympischen Winterspiele in Guteborn, der Storchentag, die große Putzaktion im Amt und der Generationenvertrag mit dem Wasserverband gehören zu den ausgezeichneten Projekten. Der zweite Preis wurde an die Europaschule Ortrand für das Projekt «Europa schaut nach Afrika» verliehen.

Andrea Budich  Artikel LR vom 04.06.2003

Foto zur Meldung: 1. Platz beim Adolf-Reichwein-Preis
Foto: 1. Platz beim Adolf-Reichwein-Preis

Straßenfußball 2003

(11.04.2003)

Nach einigen vorangegangenen Übungsstunden der Mannschaften wurde das Schulfinale "Unter dem Stern Afrikas" im Rahmen eines Projekttages am Freitag den 11. April 2003 durchgeführt. Es kämpften 7 Mannschaften um den 1. und 2. Platz, um beim Regionalausscheid in Lauchhammer dabei zu sein.

 

Beim Finale des Schul-Weltcups 2003 am 30. und 31. Mai in Oehna beteiligten sich 36 Mannschaften. In der Zwischenrunde erkämpfte unsere Mannschaft Platz 2, in der Finalrunde reichte es jedoch nicht für eine Platzierung.

Foto zur Meldung: Straßenfußball 2003
Foto: Straßenfußball 2003

Minimarathon 2003

(14.03.2003)

Beim 10. Lauf "Durch die Bucksche Schweiz" waren auch Schüler der Grundschule Guteborn dabei.

 

 

Unsere Schulmannschaften belegten die folgenden Plätze in der Mannschaftswertung:

 

Klassen 1 - 4 gemischt          Platz 7

Klassen 5 - 6 Mädchen         Platz 14

Klassen 5 - 6 Jungen             Platz 7

 

Die beste Läufer unserer Schule: 

 

Klassen 1 - 4 gemischt: Thomas Lorenz und Nancy Schönrock
Klassen 5 - 6 Mädchen: Mariann Jurke
Klassen 5 - 6 Jungen:    Steve Riemer

 

 

Foto zur Meldung: Minimarathon 2003
Foto: Minimarathon 2003

Zampern und Fasching 2003

(29.01.2003) Gezampert wurde in diesem Jahr in den Orten: Grünewald, Biehlen, Hermsdorf und Lipsa. Am Freitag gab es dann ein zünftiges Faschingsfest.

Foto zur Meldung: Zampern und Fasching 2003
Foto: Zampern und Fasching 2003

Eisfest

(10.01.2003)

Das neue Jahr begann in unserer Schule gleich mit der Vorbereitung eines Eisfestes.
 
Seit dem 11. Januar 1997 vergingen sechs Jahre, ehe der Schlossteich wieder eine dicke, feste und viele Besucher tragbare Eisdecke zur Durchführung eines solchen Festes bekam.

 

Am 08.Januar schrieb die Lausitzer Rundschau: 

Guteborn. Wer Spaß und Freude auf dem Eis erleben möchte, sollte am Freitag nach Guteborn fahren. Die dortige Grundschule lädt zum großen Eisfest auf dem Schlossteich ein. Schulleiterin Gabi Theiss sagt: «Es wird wieder Zeit, etwas zu machen. Das letzte Fest im Winter am Schlossteich liegt schon sieben Jahre zurück. Warum sollen wir nicht die guten Voraussetzungen, die uns die Natur bietet, zur Freude der Bürger nutzen»
Was erwartet die Eisfestbesucher «Eine ganze Menge» , sprudelt es aus Gabi Theis, die bekannt durch ihr unermüdliches Organisationstalent, nur so heraus. Keiner wird sich langweilen.
Eislaufen nonstop, jede Menge Spaß für die Kinder und natürlich auch ein Eishockeyturnier. Mannschaften aus Guteborn und den umliegenden Gemeinden jagen über das Eis, um den Puck im Tor des Gegners unterzubringen. Dem Sieger des Turniers winkt eine Überraschung.
Bevor das Turnier angepfiffen wird, kann sich jeder einreihen zum Fackellauf über das Eis. Auch das dürfte ein Erlebnis auf dem idyllisch gelegenen Schlossteich werden.
Wer seine Schlittschuhe für das große Eisspektakel wie ein Profi vorbereiten möchte, der sollte zum Stand der Peickwitzer Metallschleiferin Christina Kraus gehen.
Sport und Spaß in der Natur machen bekanntlich hungrig. Auch daran haben die Organisatoren gedacht. «Es gibt Kaffee, Tee und Glühwein. Am Lagerfeuer kann man sich seinen Knüppelkuchen gaumengerecht zubereiten.»
Ein Eisfest nur mit Knüppelkuchen? Gabi Theiss winkt ab. «Es wird auch gegrillt. Bratwurst und Buletten. Ich denke für jeden ist etwas Schmackhaftes dabei.»
Wer zur Eröffnung um 14.30 Uhr noch nicht da sein kann, ist auch später zum Eisfest willkommen. Vor sieben Jahren waren übrigens 2000 Leute am Schlossteich in Guteborn und hatten ein schönes Erlebnis.  (hdm)

 

Ablauf des Eisfestes:

 

  1. Erwärmung
  2. Spiele auf dem Eis: z. B. Eisstockschießen, Geschicklichkeitsfahren, Eishockey
  3. Lagerfeuer mit Knüppelkuchen backen
  4. kanadische Holzfeuer
  5. Fackellauf auf dem Eis
  6. Eishockeywettkampf der Dörfer

Für das leibliche Wohl ist gesorgt:

Die Kinder erhalten Tee und Pfannkuchen kostenlos.
Weiterhin bieten wir zum Kauf für alle Kaffee, Glühwein, Grillwurst, Pfannkuchen u.a.m..

 

 

 

Foto zur Meldung: Eisfest
Foto: Eisfest

Zwei-Felder-Ball

(21.11.2002) Am Donnerstag, den 21. November 2002 nahmen wir mit einer Mannschaft  am Mannschaftswettbewerb im Zwei-Felder-Ball in Ruhland teil. Von insgesamt 5 Mannschaften - Ruhland, Schwarzheide, Schipkau, Hosena und Guteborn - haben wir uns den 2. Platz erkämpft.

Foto zur Meldung: Zwei-Felder-Ball
Foto: Zwei-Felder-Ball

Wasser-Gererationenvertrag

(28.09.2002)

Wasser ist der Ursprung allen Lebens auf der Erde. Pflanzen, Tiere und Menschen brauchen Wasser um zu überleben. Trinkwasser ist das wichtigste, das wirklich unverzichtbare Lebensmittel für uns alle.

In Deutschland gibt es genügend sauberes Trinkwasser. Auch in unserer Region, der Oberlausitz, kann jeder unbesorgt und unbeschränkt seinen Durst mit frischem, klarem Trinkwasser aus dem Wasserhahn – wie aus einer guten Quelle ‑ stillen. In Guteborn kommt das köstliche Nass aus dem Wasserwerk Tettau, wo erfahrene Mitarbeiter des Wasserverbandes Lausitz (WAL) dafür sorgen, dass nur einwandfreie Qualität in die Leitungen gelangt.

Doch jeder Tropfen Wasser, den wir verwenden, kehrt in den Kreislauf der Natur zurück. Unsere moderne Art zu leben bringt es mit sich, dass wir oft selbst unsere Trinkwasserreserven gefährden, weil wir Abwasser mit viel Schmutz erzeugen. Die Reinigung des Niederschlags- und Schmutzwassers erfordert einen immer höheren Aufwand, auch für den unmittelbaren Schutz unserer Flüsse, Seen und der Böden.

Ein verantwortungsbewusster Umgang mit unserer Umwelt setzt aber zumindest zwei Dinge voraus: Erstens Interesse an der Erhaltung des gefährdeten Reichtums der Natur und zweitens Wissen um die Zusammenhänge in unserer natürlichen und auch sozialen Umwelt.

Zur Förderung sowohl dieses Interesses als auch des Wissens gerade bei der Generation, die vom Handeln der heute Verantwortlichen als nächste betroffen ist, schließen der Wasserverband Lausitz und die Grundschule Guteborn beispielhaft einen  

Generationenvertrag

Darin verpflichtet sich der WAL zu Folgendem:

Der WAL wird für den Lehrkörper der Grundschule Guteborn einen gesonderten Tag der Information mit Besuch im Wasserwerk, in einem Klärwerk sowie im Hauptsitz durchführen. Dabei erhalten die Pädagogen einen umfassenden Einblick in die Aufgaben und in Betriebsabläufe des WAL.

Der WAL wird den Unterricht in verschiedenen Klassenstufen praxisnah unterstützen, indem

  • Vertreter des Verbandes Teile des Unterrichts zu grundsätzlichen wie auch praktischen Fragen der Trinkwasserversorgung und der    Abwasserentsorgung mitgestalten

  • Projektarbeiten der Schüler zu globalen wie auch regionalen Aspekten des Themas „Wasser ist Leben“ fachkundig unterstützt werden
  • für Schülergruppen Exkursionen in Einrichtungen des Verbandes (WW bzw. KA mit Labors) ermöglicht werden. Fachkräfte des WAL erklären die Abläufe im Betrieb des WAL.

Schüler und Pädagogen der Grundschule Guteborn verpflichten sich:

  • bewusst für den Schutz der natürlichen Umwelt einzutreten
  • insbesondere auf die Schonung der Oberflächengewässer und des Grundwassers zu achten
  • mit besonderem Engagement dem gedankenlosen Umgang mit der Natur entgegenzutreten
  • den Wasserkreislaufs in der Region und weltweit immer besser verstehen zu  lernen
  • Konzepte der sinnvollen und pfleglichen Nutzung von Naturressourcen im Interesse aller künftigen Generationen kennen zu lernen und zu diskutieren

Die Schüler werden in Arbeitsgruppen und Klassenverbänden im Unterricht sowie in Interessengemeinschaften überschaubare „Forschungs-Projekte“ rund um das Thema „Wasser ist Leben“ anregen und umsetzen. Jeweils zum Abschluss des Schuljahres werden die Ergebnisse in einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem WAL vorgestellt.

Kinder helfen Kindern - Jahrhundertflut

(03.09.2002)

Das Elbhochwasser und seine schrecklichen Folgen bewegt nicht nur Erwachsene, sondern auch uns Kinder. Aus dem kleinen Städtchen Prettin im Bundesland Sachsen-Anhalt kam der Hilferuf einer Grundschule über das Bildungsministerium unseres Landes an unsere Schule. Sie baten um Unterstützung bei der Beseitigung der Flutschäden an ihrer Grundschule.
Mit Möbel unterstützt die SEWOGE Schwarzheide.
Wir haben uns entschlossen mit dringend benötigten Dingen des täglichen Lebens zu helfen, wie z. B.: Hand- und Geschirrtücher, Kinderkleidung, Bücher, Schulbedarf, Spielzeug, elektrische Haushaltsgeräte u.a.m..

 

Foto: Schulhof der Grundschule Prettin

Foto zur Meldung: Kinder helfen Kindern - Jahrhundertflut
Foto: Kinder helfen Kindern - Jahrhundertflut

Storchentag

(30.06.2002)

In diesem Jahr fand der Storchentag in Schwarzbach statt. Daran beteiligten sich auch die Kinder der Grundschule Guteborn.

Im Unterricht wurden die verschiedensten Projekte zum Thema "Storch" durchgeführt. So z.B. die Flugroute der Störche:

 

Zweimal im Jahr fliegen die Störche um den  halben Erdball. Wie finden sie so genau ihren Weg ins Winterquartier und wieder zurück aufs heimische Dach?
 Ab Mitte März kommen die Störche aus ihren Winterquartieren zurück. Zuerst landet meist das Männchen und wenig später das Weibchen. Störche ziehen für den Winter bis nach Südafrika. Dabei fliegen sie 10.000 km weit. Wie finden Störche so genau ihren Hin- und Rückweg? Sie brauchen keinen Fluglotsen, dieses Wissen hat ihnen die Natur mitgegeben. Aber nicht allen Störchen ist der gleiche Weg angeboren. Störche aus dem Westen Deutschlands fliegen immer über Spanien und Westafrika nach Süden. Störche, die im Osten ihre Brutquartiere haben, wählen dagegen die Route über die Türkei und Ostafrika. Warum fliegen Störche nicht einfach geradeaus über das Mittelmeer? Weil sie auf ihrem weiten Weg Kraft sparen müssen! Statt mit den Flügeln zu schlagen, lassen sie sich lieber wie ein Segelflugzeug vom warmen Aufwind tragen. Verirrt sich einmal ein Storch, so kann er die Himmelsrichtung am Stand der Sonne ablesen, denn eine innere Uhr sagt ihnen genau, wann die Sonne wo am Himmel steht. Vermutlich besitzen sie auch einen Magnetsinn, mit dem sie sich am Magnetfeld der Erde orientieren. Zugvögel, die den Weg schon einmal geflogen sind, haben außerdem eine Landkarte im Kopf. Sie orientieren sich an Küstenverläufen, Flüssen und Bergen. Bestimmt spielt dieser Sichtflug auch eine Rolle, wenn die Störche im Frühling wieder punktgenau auf ihrem alten Horst landen. Denn, wo genau ihr Heimatort liegt, das können ihnen weder die Sonne noch die Sterne noch das Erdmagnetfeld verraten.
 

Laura Frach, Klasse 6 b

 

Weitere Projekte finden Sie unter Schnappschüsse.

Unser Amt soll sauber bleiben

(25.04.2002)

Unter dem Motto "Unser Amt soll sauber bleiben" starteten 150 Schüler der Klassen 5 und 6 aus der Grundschule Guteborn und der Gesamtschule Ruhland am Donnerstag, d. 25.04.2002 in der Zeit von 13.30 Uhr bis 17.00 Uhr eine Säuberungsaktion an den Straßenrändern der Verbindungsstraßen aller zum Amt Ruhland gehörenden Orte.
 
Während dieser Aktion wurden über 150 Müllsäcke gefüllt.

 

Diese Aktion wäre ohne die Unterstützung von Lehrern und Eltern, sowie

  •   dem Amt Ruhland (der Amtsdirektor),
  •   die Straßenmeister der Landes- u. Kreisstraßen
  •   der Polizeiwache Lauchhammer,
  •   dem Straßenverkehrsamt des OSL,
  •   dem Abfallentsorgungsverband,
  •   der Regionalzeitung und
  •   Antenne Brandenburg

 nicht möglich gewesen.

 

Die Schüler der 7. und 8. Klasse aus der Gesamtschule Ruhland wollten ebenfalls ihren Beitrag zur Aktion leisten und bereiteten spontan für alle 150 Beteiligten leckere Kuchen zu, der allen vorzüglich geschmeckt hat.

 

 

Foto zur Meldung: Unser Amt soll sauber bleiben
Foto: Unser Amt soll sauber bleiben

Ferienspaß in der Schule

(05.04.2002)

Einen flotten Kurzschnitt für den Lavendel

 

Zum Frühjahrsputz trafen sich trotz der Osterferien Schüler der Grundschule Guteborn. 
So wie Lydia Fiedler, Nicola Rösler und Melanie Noack aus Schwarzbach gestern im Verkehrsgarten den Lavendel zurückschnitten, sorgten andere fleißige Helfer im Schulgarten und überall sonst, wo es Not tat,  für Ordnung. So kann sich das Schulgelände zum Unterrichtsstart am kommenden Montag frühlingsfit präsentieren, und die Schüler können mit Stolz auf ihre Arbeit schauen.

                                   Artikel der LR vom 05.04.2002

 

Foto zur Meldung: Ferienspaß in der Schule
Foto: Ferienspaß in der Schule

Minimarathon

(15.03.2002)

Auch von unserer Schule warenSchüler beim 4,2 km Mini-Marathon des OSL-Kreises am Freitag, den 15.03.02 in Hohenbocka dabei.

 

 

Von uns gingen an den Start:

  • Alexander Rentsch                                                 
  • Markus Trentzsch
  • Marcus Blüthgen
  • Jan Gärtner
  • Tobias Kerstan
  • Sven Erlitz
  • Marcus Hain
  • Marco Kühne
  • Tobias Warnatz
  • Nicola Rösler
  • Josephine Glienke
Unsere Schulmannschaft belegte den beachtlichen 12. Platz von 39 gestarteten Mannschaften. Markus Trentzsch war der Goldmedaillengewinner im Minimarathon. Herzlichen Glückwunsch!

Veranstaltungen

21.12.​2018
 
24.12.​2018 bis
04.01.​2019
 
14.01.​2019
Schulanmeldung Schulanfänger 2019/2020
Sehr geehrte Eltern, die Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2019/2020 findet am 14. Januar 2019 um 17.00 Uhr im Raum 3 der Grundschule Guteborn statt. Angemeldet werden die Kinder, die im Zeitraum vom 01.10.2012 bis ... [mehr]
 
29.01.​2019
 
 

Fotoalben


01.07.2016:
 
08.06.2016:
 
01.06.2016:
 
22.04.2016:
 
19.04.2016:
 
17.03.2016:
 
16.03.2016:
 
16.03.2016:
 
22.02.2016:
 
05.02.2016:
 
05.02.2016:
 
05.02.2016:
 
21.12.2015:
 
21.12.2015:
 
21.12.2015:
 
21.12.2015:
 
03.12.2015:
 
16.10.2015:
 
16.10.2015:
 
06.10.2015:
 
28.09.2015:
 
22.09.2015:
 
22.09.2015:
 
17.07.2015:
 
08.07.2015:
 
27.05.2015:
 
10.05.2015:
 
12.03.2015:
 
28.01.2015:
 
10.11.2014:
 
22.10.2014:
 
22.06.2014:
 
22.06.2014:
 
20.06.2014:
 
16.06.2014:
 
10.06.2014:
 
10.06.2014:
 
02.06.2014:
 
31.05.2014:
 
26.05.2014:
 
22.05.2014:
 
08.04.2014:
 
28.02.2014:
 
29.01.2014:
 
20.12.2013:
 
16.12.2013:
 
05.12.2013:
 
05.12.2013:
 
28.10.2013:
 
28.10.2013:
 
26.09.2013:
 
14.09.2013:
 
19.08.2013:
 
03.08.2013:
 
12.06.2013:
 
06.06.2013:
 
11.03.2013:
 
27.02.2013:
 
27.02.2013:
 
13.12.2012:
 
05.12.2012:
 
01.12.2012:
 
30.11.2012:
 
28.11.2012:
 
15.11.2012:
 
30.09.2012:
 
25.09.2012:
 
08.09.2012:
 
03.09.2012:
 
31.08.2012:
 
31.08.2012:
 
03.08.2012:
 
20.06.2012:
 
20.06.2012:
 
20.06.2012:
 
20.06.2012:
 
20.06.2012:
 
16.06.2012:
 
13.06.2012:
 
13.06.2012:
 
23.05.2012:
 
10.05.2012:
 
27.03.2012:
 
23.02.2012:
 
20.02.2012:
 
15.02.2012:
 
12.02.2012:
 
27.01.2012:
 
25.01.2012:
 
21.12.2011:
 
01.12.2011:
 
23.11.2011:
 
20.11.2011:
 
17.11.2011:
 
13.11.2011:
 
11.11.2011:
 
10.11.2011:
 
26.10.2011:
 
13.09.2011:
 
26.08.2011:
 
17.08.2011:
 
13.08.2011:
 
06.08.2011:
 
14.07.2011:
 
24.03.2011:
 
18.03.2011:
 
02.03.2011:
 
21.02.2011:
 
04.02.2011:
 
26.01.2011:
 
10.12.2010:
 
02.12.2010:
 
26.11.2010:
 
26.11.2010:
 
24.11.2010:
 
10.11.2010:
 
01.11.2010:
 
29.10.2010:
 
29.10.2010:
 
27.10.2010:
 
22.10.2010:
 
14.10.2010:
 
12.10.2010:
 
09.10.2010:
 
22.09.2010:
 
19.09.2010:
 
18.09.2010:
 
24.08.2010:
 
21.07.2010:
 
13.07.2010:
 
21.06.2010:
 
09.06.2010:
 
07.06.2010:
 
28.05.2010:
 
26.05.2010:
 
05.05.2010:
 
05.05.2010:
 
03.05.2010:
 
30.04.2010:
 
30.04.2010:
 
30.04.2010:
 
23.04.2010:
 
13.04.2010:
 
06.04.2010:
 
18.03.2010:
 
04.03.2010:
 
26.02.2010:
 
25.02.2010:
 
25.02.2010:
 
25.02.2010:
 
25.02.2010:
 
25.02.2010:
 
25.02.2010:
 
25.02.2010:
 
25.02.2010:
 
22.02.2010:
 
18.02.2010:
 
28.01.2010:
 
25.01.2010:
 
25.01.2010:
 
14.01.2010:
 
10.01.2010:
 
18.12.2009:
 
18.12.2009:
 
07.12.2009:
 
25.11.2009:
 
10.11.2009:
 
29.10.2009:
 
22.09.2009:
 
22.09.2009:
 
05.09.2009:
 
31.08.2009:
 
15.07.2009:
 
13.07.2009:
 
10.07.2009:
 
06.07.2009:
 
01.07.2009:
 
26.06.2009:
 
17.06.2009:
 
05.06.2009:
 
05.06.2009:
 
04.06.2009:
 
04.06.2009:
 
29.05.2009:
 
19.05.2009:
 
07.05.2009:
 
24.04.2009:
 
03.04.2009:
 
03.04.2009:
 
02.04.2009:
 
27.03.2009:
 
05.03.2009:
 
12.02.2009:
 
30.01.2009:
 
22.01.2009:
 
08.01.2009:
 
16.12.2008:
 
11.12.2008:
 
13.10.2008:
 
13.10.2008:
 
13.10.2008:
 
01.10.2008:
 
30.09.2008:
 
21.09.2008:
 
21.09.2008:
 
21.09.2008:
 
20.09.2008:
 
15.09.2008:
 
11.07.2008:
 
08.07.2008:
 
08.07.2008:
 
01.07.2008:
 
30.06.2008:
 
30.06.2008:
 
27.06.2008:
 
25.06.2008:
 
23.04.2008:
 
14.03.2008:
 
13.03.2008:
 
26.02.2008:
 
29.01.2008:
 
29.01.2008:
 
01.12.2007:
 
13.11.2007:
 
30.10.2007:
 
26.09.2007:
 
25.08.2007:
 
06.12.2006:
 
29.11.2006:
 
16.12.2005:
 
08.12.2004:
 
30.09.2004:
 
13.09.2004:
 
18.08.2004:
 
22.06.2004:
 
17.06.2004:
 
11.06.2004:
 
01.04.2004:
 
30.01.2004:
 
28.01.2004:
 
19.12.2003:
 
17.12.2003:
 
17.12.2003:
 
12.06.2003:
 
06.06.2003:
 
11.04.2003:
 
01.02.2003:
 
31.01.2003:
 
10.01.2003:
 
18.12.2002:
 
14.10.2002:
 
01.10.2002:
 
28.09.2002:
 
06.09.2002:
 
05.09.2002:
 
01.07.2002:
 
28.06.2002:
 
22.06.2002:
 
18.06.2002:
 
28.05.2002:
 
25.04.2002:
 
22.04.2002:
 
05.04.2002:
 
20.02.2002:
 
29.06.2001:
 
01.05.2001:
 
10.07.1999: