Interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle (IFFB)

Die interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle des Gesundheitsamtes ist Anlaufstelle für alle Familien mit Kindern, die Entwicklungsauffälligkeiten oder eine Behinderung aufweisen.
Wir betreuen Kinder von der Geburt bis zum Einschulungszeitpunkt.
Ressourcen der Kinder zu aktivieren, durch fachliche Anleitung zur Selbsthilfe zu gelangen - ist Leitfaden unserer Arbeit.
Eine enge und vertraute Zusammenarbeit mit den Eltern bzw. Erziehungsberechtigten betroffener Kinder ist ausschlaggebend für die gemeinsame Zielsetzung.
Familiennaher und ganzheitlicher Ansatz ist die Grundlage unserer Förderung. Wir betrachten und fördern die Kinder in ihrer Gesamtentwicklung,nach ihren Möglichkeiten und ihrem individuellen Lebensumfeld.
 

Besonderheiten, die Sie an ihrem Kind möglicherweise beobachten :

 

Die interdisziplinäre Frühförder- und Beratungsstelle des Gesundheitsamtes bietet:

 

Die heilpädagogische Frühförderung und die medizinisch-therapeutischen Leistungen werden ambulant oder mobil erbracht. Der Bedarf dieser Maßnahmen wird im Rahmen der interdisziplinären Diagnostik, der interdisziplinären Förder- und Behandlungsplanung ermittelt. Festlegung und Umsetzung der Frühfördermaßnahmen erfolgt im Verbundsystem mit den Eltern oder den Sorgeberechtigten.

 

Unter der Telefonnummer: 03573 870-4390

 

Beratung und Antragstellung         

Dienstag          von   8.00 - 12.00 Uhr  nach Terminvereinbarung

                        von 14.00 - 17.00 Uhr  ohne Terminvereinbarung

 

Telefonische Terminvereinbarungen    

Dienstag bis Donnerstag von 13.00 - 14.00 Uhr

 

Medizinische und heilpädagogische Untersuchung und Diagnostik 

Jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat nach Terminvereinbarung

Jeden Donnerstag nach Terminvereinbarung

 

Die heilpädagogische Frühförderung und die medizinisch-therapeutischen Maßnahmen erfolgen nach individueller Terminabsprache im Beisein der Eltern bzw. der Sorgeberechtigten.

 

Ansprechpartnerin ist Frau Skiba