Schrift:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Reiseimpfungen und Malariaprophylaxe

Reiseimpfungen sind wichtig, da aktuell über 62 Mio. Deutsche pro Jahr verreisen, davon über 27 Mio. in Risikogebiete, das heißt Länder, in denen es Infektionskrankheiten gibt, die bei uns nicht vorkommen oder extrem selten sind.

 


Vor einer Auslandsreise sollte in jedem Fall der aktuelle Impfschutz gegen "einheimische" Erreger überprüft werden - siehe Impfungen im Erwachsenenalter.

Welche Reiseimpfungen und welche Malariaprophylaxe empfohlen werden, hängt in hohem Maße vom Reiseziel und der Art der Reise ab (Hotelaufenthalte oder Trekkingreisen). Zu den wichtigsten Impfungen im Zusammenhang mit einer Reise zählen die Impfungen gegen:
Gelbfieber, Hepatitis A, Hepatitis B, Tollwut, Typhus, Meningokokken.
Die Gelbfieberimpfung wird nur in dafür zugelassenen Impfstellen durchgeführt. Die anderen Impfungen erhält man beim Hausarzt oder im Gesundheitsamt (keine Impfung gegen Tollwut und FSME).
Bei der Malariaprophylaxe handelt es sich um die Einnahme eines Medikamentes, nicht um eine Impfung.

Allgemein beraten lassen kann man sich vor einer Auslandsreise im Internet unter anderem bei:
Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V.
Länder- und Reiseinformation Auswärtiges Amt
Fit for Travel - Gesund auf Reisen

Mit Einzelanfragen können Sie sich an das Centrum für Reisemedizin oder an die tropenmedizinischen Institute wenden. Eine Liste der Institute finden sie hier.