Schrift:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Antrag auf Agrarförderung

Der Agrarförderantrag muss spätestens bis zum 15.05. des Antragsjahres in der zuständigen Behörde eingegangen sein.

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich im Online Verfahren mit Hilfe des WebClients unter www.agrarantrag-bb.de.

 

Für die Anmeldung im WebClient benötigen Sie als Antragsteller Ihre Betriebsnummer (BNRZD) und die gültige persönliche Identifikationsnummer der ZID (ZID-PIN).

 

Hinweis: Der handschriftlich unterschriebene Datenbegleitschein ist zur Fristwahrung bei der zuständigen Behörde spätestens bis zum 15.05. einzureichen. Zur Fristwahrung genügt auch die Einreichung per Fax und E-Mail. Hierbei ist das Original innerhalb von 5 Werktagen nachzureichen.

 

Die Gewährung der Zahlungen aus dem Agrarförderantrag sind an die Einhaltung von grundlegenden Anforderungen aus den Bereichen Umweltschutz, Klimawandel, guter landwirtschaftlicher Zustand der Flächen, Gesundheit von Mensch, Tier und Pflanze sowie Tierschutz geknüpft. Verstöße gegen die sogenannten Cross-Compliance-Regelungen führen zu Kürzungen der EU-Zahlungen.

 

Antragsvoraussetzungen:

 

Mindestbetriebsgröße für die Antragstellung: 1,0 ha
Mindestgröße einer landwirtschaftlichen Parzelle (Schlag): 0,3 ha

 

Ansprechpartner:

 

Frau Laube

tel 03541/870-5622

mail 

 

Frau Dullin

tel  03541/870-5634

mail 

 

Dokumente:

 

Antrag PIN-ZID

Stammdatenformular und Antrag auf Vergabe einer Betriebsnummer

Nutzungscodes 2019

Hinweise Agrarförderantrag 2019

Informationsbroschüre Cross Compliance 2018

Erklärung zur DV nach DSGVO

 

https://lelf.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.238793.de