Schrift:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Senioren

Die Bevölkerung des Landkreises Oberspreewald-Lausitz wird immer älter.

Schon jetzt ist jeder vierte Einwohner über 65 Jahre alt. Folgt man der Prognose des Amtes für Statistik Berlin – Brandenburg, so wird im Jahr 2030 jeder zweite Einwohner das 60.Lebensjahr überschritten haben. Die heutigen Senioren und Seniorinnen sind aktiv und wollen ihren Erfahrungsschatz einbringen und ihre Lebensbedingungen selbst gestalten. Deshalb sollten Rahmenbedingungen, die eine aktive und andauernde Teilhabe von Seniorinnen und Senioren am sozialen, wirtschaftlichen, kulturellen und bürgerschaftlichen Leben auch bei Hilfe- und Pflegebedarf ermöglichen, geschaffen werden.

 

Der Kreisseniorenrat hat in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz Leitlinien der Seniorenpolitik für den Landkreis erarbeitet, die die zukünftigen Handlungsfelder in der Seniorenpolitik für den Landkreis aufzeigen sollten. Die Leitlinien werden durch den Kreistag beschlossen. Sie werden im Abstand von 3 Jahren evaluiert. Der Bericht wird dem Kreistag zur Information übergeben. Die Verwaltung sollte auf der Basis der Leitlinien und in Abhängigkeit von der Haushaltlage zu ausgewählten Schwerpunkten Maßnahmepläne erarbeiten.

 

Der Kreisseniorenrat ist in die Evaluation und die Erarbeitung der Maßnahmepläne einzubeziehen. Den Kreisseniorenrat gibt es im Landkreis Oberspreewald-Lausitz seit 1994. Er wird durch den Kreistag berufen. Die Mitglieder sind Vertreter aus den kommunalen Seniorenbeiräten

unseres Landkreises, aus Vereinen und Verbänden. Der Kreisseniorenrat versteht sich als Interessenvertreter der älteren Menschen des

Landkreises. Er arbeitet aus seinem Selbstverständnis heraus parteipolitisch sowie konfessionell unabhängig. Der Kreisseniorenrat sieht es als seine Aufgabe an, die Probleme der älteren Menschen aufzugreifen und anzunehmen und für Behörden, Kirchen und Verbände als Ansprechpartner zu wirken.

 

Er leistet Öffentlichkeitsarbeit, indem er über Aktivitäten berichtet und auf Probleme und Fragen älterer Menschen aufmerksam macht und in Gremien des Landkreises mitarbeitet.

 

Auch in den Städten Ämtern und Gemeinden des Landkreises gibt es Seniorenbeiräte. Diese vertreten die Belange der Seniorinnen und Senioren auf der jeweiligen kommunalen Ebene.

 

Zum aktuellen Seniorenwegweiser gelangen Sie hier.

 

Hier gelangen Sie zur Präsentation "Mobilitätstraining" für die Nutzung des Verkehrsmittels Bus für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.

 
 
Kontakt
 

Beauftragte für Seniorenarbeit

Eva-Maria Dinter