Link verschicken   Drucken
 

37 Tickets nach Guben – OSL drückt die Daumen / Bundesweiter Wettbewerb „Jugend musiziert“ gestartet

20. 01. 2020

Wenn sich dieser Tage brandenburgweit junge Nachwuchsmusiker im Rahmen der Regionalwettbewerbe zu „Jugend musiziert 2020“ untereinander messen, ist erneut auch der Landkreis OSL vertreten. Insgesamt 37 junge Talente entsendet die Kreismusikschule OSL in der Zeit vom 23. bis 25. Januar zum Regionalwettbewerb Süd nach Guben. Darüber informiert Musikschulleiter Ulrich Stein.

 

Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 7 bis 19 Jahren treten in den Solokategorien Klavier und Drum-Set sowie in den Ensemblewertungen für Streicher-Ensemble und Akkordeon-Kammermusik an. In Brandenburg und Berlin wird zudem die Kategorie Band Rock/Pop ausgelobt. Hierbei stellen sich die OSL-Bands Starkstromkids und Diva der Konkurrenz. Insgesamt ist die Musikschule in 21 Wertungen vertreten.

 

Derzeit bereiten sich die Jungen und Mädchen intensiv auf ihren Auftritt vor. Einige nehmen zum wiederholten Male teil, für wiederum andere ist es das erste Mal, dass sie ihr Können vor einem öffentlichen Publikum und einer fachkundigen Jury präsentieren. 

 

Die Sieger aus der jeweiligen Altersgruppe der Regionalwettbewerbe nehmen vom 19. bis 21. März am Landeswettbewerb in Cottbus teil. Im Anschluss geht es für einen Teil von ihnen weiter zum Bundeswettbewerb. Dieser findet in der Zeit vom 28. Mai bis 4. Juni in Freiburg im Breisgau in Baden-Württemberg statt.

 

Die Musikschule OSL konnte in den zurückliegenden Jahren bereits zahlreiche Erfolge bei Jugend musiziert verzeichnen. Insbesondere das Ergebnis in 2019 stach dabei hervor: So schafften es mit Ella Hänel, Kristina Schmidt, Max Hänsel und Hannah Ellerfeld gleich vier Musiker aus OSL, als Preisträger aus dem Bundeswettbewerb hervorzugehen.

 

„Der Anspruch bei ‚Jugend musiziert‘ ist hoch, unsere jungen Musiker sind aber gut vorbereitet. Wichtig ist uns insbesondere, dass die Teilnehmer Spaß haben und miteinander und voneinander lernen. Alleine, dabei zu sein, ist bereits eine Auszeichnung“, erklärt Stein, der selbst auch als Fachjuror tätig ist.

 

Alle Wertungsspiele der Wettbewerbe von „Jugend musiziert“ sind öffentlich. Wer darüber hinaus Lust hat, dem Talent des OSL-Nachwuchses zu lauschen, bekommt dazu die Gelegenheit. So lädt die Musikschule am 13. Februar um 18 Uhr zum Preisträgerkonzert der Teilnehmer des Regionalwettbewerbs in die ASB-Begegnungsstätte in Senftenberg, Kormoranstraße 1. Der Eintritt ist frei.

 

Das Preisträgerkonzert der Delegierten zum Landeswettbewerb findet am Freitag, 13. März um 19 Uhr in der Aula des SeeCampus Niederlausitz, Lauchhammerstr. 33, in Schwarzheide statt. Karten gibt es ab Anfang März in der Bibliothek des SeeCampus Niederlausitz.

 

Das abschließende Auszeichnungskonzert aller OSL-Preisträger aus „Jugend musiziert“ 2020 findet am 23. Juni um 18 Uhr im Konzertraum der Musikschule des Landkreises OSL, Joachim-Gottschalk-Str. 22, statt. Der Eintritt ist kostenfrei.

 

Der größte deutsche musikalische Nachwuchswettbewerb findet bereits zum 57. Mal statt. Alleine im Land Brandenburg haben sich in diesem Jahr 803 Instrumentalisten und Sänger angemeldet. Schirmherr von „Jugend musiziert“ in Brandenburg ist Ministerpräsident Dietmar Woidke. 

 

Alle Ergebnisse und Informationen zu den Preisträgerkonzerten gibt es unter www.jumu-brandenburg.de.

 

Foto: Ein Teil der Teilnehmer der Kreismusikschule OSL am bundesweiten Nachwuchswettbewerb „Jugend Musiziert“ 2020. (Foto: Rasche)

 
Schrift:
A A A