Schriftgröße: 
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
Newsletter:
 
Brandenburg Vernetzt
VHS
Wunschkenzeichen
Museum OSL

 

Logo Netzwerk Gesunde Kinder

Geoportal klein

banner helpto

 

 

 

 

 

 

 

Fünf Lausitzer Jungunternehmer mit LEX 2017 ausgezeichnet

Landkreis Oberspreewald-Lausitz, den 04.12.2017

Pressemitteilung der Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.:

 

Fünf Lausitzer Jungunternehmer mit LEX 2017 ausgezeichnet

 

In der Eisarena in Weißwasser sind am Abend die Preisträger des Lausitzer Existenzgründer Wettbewerbes (LEX) 2017 ausgezeichnet worden. Die Wirtschaftsinitiative Lausitz als Ausrichter hat fünf Preise vergeben: Neben dem Sonderpreis Handwerk und den beiden Erstplatzierten gibt es in diesem Jahr zwei dritte Plätze. Damit ist der LEX im 14. Jahr seines Bestehens mit insgesamt 11.500 Euro dotiert. Die Preisträger des Lausitzer Existenzgründer Wettbewerbes 2017 sind:

 

1. Preis – 4.000 Euro

Schnuckidu – Stoffe & Kurzwaren (Herzberg/ Elster)

Mandy Berger

In ihrem Ladengeschäft und Online-Shop verkauft die Inhaberin und Gründerin seit 2016 Stoffe. Im Herbst 2017 erweiterte sie ihre Geschäftsidee: Einerseits wurde das Sortiment um Nähzubehör erweitert, andererseits werden ab sofort auch Nähkurse für Anfänger angeboten.

www.schnuckidu.com

 

2. Preis – 2.500 Euro

structrepair GmbH (Ruhland)

Ole Renner, Dr. Andrzej Czulak

Das 2016 gegründete Unternehmen entwickelt und vermarktet Materialien und zugehörige Prozesstechnologien zur schnellen und ressourcenschonenden Reparatur von Leichtbaustrukturen, wie Rotorblätter oder Faserverbundbauteile moderner Flugzeuge sowie zur Ertüchtigung von Bauwerken wie Tunneln und Brücken.

www.structrepair.de

 

3. Preis – 1.500 Euro

mr. flint Innovation (Weißwasser)

Sören Flint, Katrin Flint, Alexander Schmidt, Toni Hanske

Das 2015 gegründete Unternehmen vermarktet eine universelle Halterung aus Gummi. Der individuell einsetzbare Haltegnubbel ist wie eine dritte Hand im Alltag. Der fünfarmige, etwa handgroße Universal-Halter ist vielseitig einsetzbar: zur Fixierung von Gehhilfen, als Flaschenöffner, als Türklemmschutz oder Kabelsortierer.

www.mr-flint.de

 

 

3. Preis – 1.500 Euro

WP Systems GmbH (Ruhland)

Holger Müller, Ole Renner

Das 2015 gegründete Unternehmen hat ein mobiles geschlossenes Rotorblatt-Wartungssystem entwickelt, welches die witterungsunabhängige Vor-Ort-Instandsetzung und Wartung von montierten Rotorblättern an Windenergieanlagen ermöglicht.

www.windpowersystems.de

 

 

Sonderpreis „Bestes Unternehmenskonzept im Handwerk“ – 2.000 Euro

Bäckerei - Konditorei Lohse (Cottbus)

Cindy Lohse

Die jetzige Inhaberin hat zum Jahresbeginn 2017 den elterlichen Traditionsbetrieb übernommen. Durch die erfolgreiche Unternehmensnachfolge wurde der Fortbestand der Bäckerei-Konditorei in nunmehr dritter Generation gesichert. Mit der Übernahme des Geschäftsbetriebes erfolgte eine Modernisierung und Renovierung der Backstube, u.a. wurde in neue Ofen- und Kältetechnik investiert.

 

Dr.-Ing. E. h. Michael von Bronk, Vorsitzender der WiL und LEX-Juryvorsitzender: „Bereits nach Abgabe aller Geschäftspläne und der Bewertung durch die Juroren wussten wir, dass in diesem Jahr eine große Herausforderung auf die Jury zukommt. Die Tatsache, dass wir zwei dritte Plätze vergeben haben, zeigt, wie schwer es der Jury gefallen ist, aus den herausragenden Geschäftsplänen nochmals die besten auszuwählen. Die Preisträger des heutigen Abends sind ein eindrucksvolles Beispiel dafür, dass die Strukturentwicklung in der Lausitz durchaus eine Chance für Existenzgründer ist. Sie haben die Möglichkeit, eine Region im Wandel mitzugestalten, mit ihrer Geschäftsidee neue Geschäftsfelder und Arbeitsplätze zu schaffen. Wir wünschen den heute ausgezeichneten Jungunternehmern, aber auch allen anderen Teilnehmern viel Erfolg auf dem Weg in die Selbständigkeit. Mit dem LEX wollen wir den Jungunternehmern in der sensiblen Startphase ihres Unternehmens mit unserem breiten Netzwerk und Experten aus den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen zur Seite stehen. “

 

Brandenburgs Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur, Dr. Martina Münch: „Ich gratuliere den Preisträgern des Abends, aber auch allen anderen Teilnehmern des LEX 2017. Mit ihrem Mut und ihrer Kreativität bereichern sie die Lausitz als Wirtschaftsregion und machen anderen Existenzgründern Mut. Mit dem Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb und dem Lausitzer Gründungszentrum, das derzeit in Cottbus entsteht, finden Existenzgründer in der Region beste Startbedingungen vor. Flankiert werden diese von Unterstützungs- und Fördermöglichkeiten der brandenburgischen Landesregierung. Mir liegt dabei vor allem die Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft am Herzen. Hier haben wir kürzlich mit unserer neuen Transferstrategie, mit der wir den Transfer von den Hochschulen und Forschungseinrichtungen in Unternehmen verstärken wollen, einen wichtigen Schritt gemacht.

 

Stefan Brangs, Staatssekretär im Sächsischen Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr: „Die heute ausgezeichneten Start-ups und ihre Ideen beeindrucken mich und ich gratuliere ihnen herzlich. Sie sind es, die neben den bereits etablierten kleinen Unternehmen und Mittelständlern unseren Wirtschaftsstandort heute und in Zukunft erfolgreich gestalten. Sie sind ein wichtiger Motor der Strukturentwicklung in der Lausitz. Mit ihren innovativen Ideen erschließen sie neue Märkte und schaffen neue Arbeitsplätze. Das stärkt die Lausitz und den Freistaat.“

 

In diesem Jahr haben sich 75 Gründer und Unternehmer mit 32 Geschäftsplänen am LEX beteiligt. Damit stieg die Gesamtzahl der Teilnehmer in den bisher 14 Wettbewerbsrunden auf 1.234. Der Lausitzer Existenzgründer Wettbewerb wurde erstmals 2004 ausgeschrieben und ehrt seitdem jährlich herausragende Gründer und Jungunternehmer aus der Lausitz, seit 2009 unter Federführung der Wirtschaftsinitiative Lausitz.

 

Ort der feierlichen Preisverleihung war in diesem Jahr die Eisarena in Weißwasser aus Anlass des 85-jährigen Bestehens des Eishockeysports in der Stadt. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von der Sängerin Kathrin Jantke alias „Clara“. Ermöglicht wurde der LEX erneut durch die Unterstützung von etwa 90 ehrenamtlichen Juroren und Coaches sowie durch mehr als 100 Partner und Sponsoren. Erst die Hilfe dieser Einzelpersonen, Unternehmen und Organisationen ermöglicht die Durchführung dieses Wettbewerbs.

 

 

Ihr Gesprächspartner für weitere Informationen ist:

 

Michael Schulz, stellv. Geschäftsführer Wirtschaftsinitiative Lausitz e.V.

Telefon (03 55) 28 91 30 90

m.schulz@wil-ev.de