Schrift:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
 
Link verschicken   Drucken
 

Kreisstraßenmeisterei des Landkreises OSL für den Winter gerüstet – Material und Technik sind einsatzbereit

Landkreis Oberspreewald-Lausitz, den 19.11.2018

Schenkt man diversen Bauernregeln Glauben, steht ein eisiger Winter bevor. Wie auch immer sich die kalte Jahreszeit entwickelt – die Kreisstraßenmeisterei des Landkreises Oberspreewald-Lausitz wird gerüstet sein. Am Freitag, 16. November, bereitete sich die Kreisstraßenmeisterei in Hörlitz auf den Winterdienst vor. Dabei wurden Fahrzeuge und Technik überprüft, die Bereitschaftspläne abgestimmt sowie die Mitarbeiter für die bevorstehenden Aufgaben geschult. Schließlich wurden die Fahrzeuge mit Streu- und Räumtechnik übergeben.

Die Kreisstraßenmeisterei betreut von den Standorten Hörlitz und Calau aus insgesamt 217 km Kreisstraßen und 10 km begleitende Radwege. Die Mitarbeiter sind bei Bedarf montags bis sonntags ab 4 bis 22 Uhr im Einsatz und rücken mit 2 Lkw, 2 Geräteträgern vom Typ Schlepper und 2 Kleingeräteträgern mit Räumschildern und Streugeräten Schnee und Eis zu Leibe. Neben der Beräumung werden die Straßen mittels Feuchtsalzstreutechnologie behandelt. Das Salz wird hier beim Ausbringen mit einer 30-prozentigen Sole befeuchtet, wodurch eine sofortige Auftauwirkung erreicht wird. Die Kreisstraße K 6615 in Bahnsdorf, die Kreisstraße K 6614 von Lieske in Richtung Proschim und die Kreisstraße K 6617 von Neupetershain über Ressen, Lubochow bis Leeskow wird vertragsgemäß von der Agrargenossenschaft Großräschen betreut. Hierbei wird eine Sand-Salz-Mischung verwendet.

Die Standorte der Kreisstraßenmeisterei OSL in Hörlitz und Calau verfügen über Salz-Silos mit jeweils 96 Tonnen Lagerkapazität. In Hörlitz befindet sich zusätzlich ein Freilager mit 500 Tonnen Lagerkapazität.